Scheune


Scheune

Die Scheune (Scheuer), im süddeutsch-schweizerisch-österreichischen Raum Stadel oder Stadl genannt, ist ein Vorrats- und Wirtschaftsgebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens / Betriebes. Es dient in erster Linie dem Aufbewahren von Heu, Stroh, Getreide oder ähnlichen landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Gebäude, in denen landwirtschaftliche Geräte, Maschinen und Fahrzeuge untergestellt bzw. aufbewahrt werden, bezeichnet man hingegen als Schuppen.

Eine Scheune besteht traditionell häufig aus der Tenne und einem oder zwei Bansen an den Seiten der Tenne. In den Bansen wurden insbesondere die noch auszudreschenden Getreidegarben gelagert. Teilweise wurden die Bansenteile der Scheunen noch durch einen Zwischenboden in mehrere Etagen unterteilt.

Scheunen sind meist einfacher gebaut als die übrigen Gebäude der Höfe. Der Fußboden in den Scheunen wurde früher meistens nur aus gestampftem Lehm hergestellt. Damit Fahrzeuge in die Scheune fahren können, verfügt sie über mindestens ein großes Tor, welches oft zweiflügelig oder als Schiebetor ausgeführt ist. In Hanglage kann die Zufahrt auch in der oberen Ebene erfolgen. Den Raumteil der Scheune hinter bzw. zwischen dem Tor / den Toren bezeichnet man als Tenne. In der Tenne werden die Fahrzeuge mit den zu lagernden landwirtschaftlichen Erzeugnissen ent- bzw. beladen; in der Vergangenheit wurde in ihr auch das Getreide ausgedroschen.

Wenn die Scheune in gerader Linie von einem Fuhrwerk oder Fahrzeug durchfahren werden kann, spricht man von einer Durchfahrtscheune. Diese Scheunen haben an beiden Giebel- bzw. Traufseiten gegenüberliegende große Tore.

Der Dachboden einer Scheune heißt je nach Nutzung Heu-Boden, Stroh-Boden, Getreide-Boden. Eine auf freier Flur stehende Scheune wird auch als Feldscheune (in Österreich der Stadl) bezeichnet.

Scheunen wurden zum Teil außerhalb von Ansiedelungen gebaut (Scheunenviertel), um die Brandgefahr für Wohngebäude zu senken.

Weblinks

 Commons: Scheunen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary Wiktionary: Scheune – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Scheune — Scheune …   Deutsch Wörterbuch

  • Scheune — (Scheuer, Stadel), Gebäude, in dem Futter und Stroh oder Fruchtgarben aufbewahrt und letztere auch ausgedroschen werden. Früher spielten Scheunen eine große Rolle, heutzutage wird die Frucht vielfach schon auf dem Felde bei der Ernte mit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Scheune — Scheune: Mhd. schiun‹e› geht zurück auf ahd. scugin‹a› »Schuppen, Obdach«. Das germ. Wort (vgl. norw. mdal. skygne »Hütte, Versteck«) gehört zu der idg. Wurzel *‹s›keu »bedecken, einhüllen, verbergen«, vgl. z. B. aind. skunā̓ti »bedeckt«.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Scheune — Scheune, so v.w. Scheuer …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Scheune — (Scheuer), landw. Gebäude, besteht aus der Tenne, zum Dreschen, den Bansen zu beiden Seiten der Tenne und der Empor S. im Dachraum, bes. zur Aufbewahrung der Früchte, des Strohs und Rauhfutters …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Scheune — Sf std. (10. Jh.), mhd. schiun(e), mndd. schune Stammwort. Die eigentliche oberdeutsche Form zeigt sich aber in ahd. scugina, die Form ohne g stammt aus dem Niederdeutschen. Aus dem Wort, das mit dem Vorläufer von Scheuer und Schauer2 einen r/n… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Scheune — Die Scheune neben die Drescher bauen: die Gelegenheit zu sündigen herbeiführen, z.B. ein Nonnenkloster neben ein Mönchskloster bauen und damit sexuelle Vergehen begünstigen und erleichtern.{{ppd}}    Wohl die Scheune haben, aber kein Korn darin:… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Scheune — die Scheune, n (Mittelstufe) Gebäude, in dem man Heu und Stroh speichern kann Synonym: Speicher Beispiele: Das Getreide wurde in die Scheune gebracht. Er hat die Pferde in die Scheune getrieben …   Extremes Deutsch

  • Scheune — Speicher; Silo (Getreide); Scheuer (umgangssprachlich); Stadel (österr., schweiz., bayr.); Schober * * * Scheu|ne [ ʃɔy̮nə], die; , n: landwirtschaftliches Gebäude, in dem vor allem Heu, Stroh, Getreide o. Ä. gelagert wird: er hat dieses Jahr… …   Universal-Lexikon

  • Scheune — Heuboden, Schober, Schuppen, Speicher, Tenne, Wirtschaftsgebäude; (schweiz.): Heubühne; (südd., österr., schweiz.): [Heu]stadel; (landsch.): Schauer; (westmd., südd.): Scheuer. * * * Scheune,die:Scheuer(landsch);Stadel(süddtösterrschweiz)+Feldsche… …   Das Wörterbuch der Synonyme


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.