BMW R 1100 RS


BMW R 1100 RS

Die BMW R 1100 RS ist ein sportliches Tourenmotorrad das von den Bayerischen Motoren Werken mit dem typischen 2-Zylinder-Boxermotor in den Jahren 1993 bis 2001 gebaut worden ist. Die Federung kann vorn und hinten jeweils individuell eingestellt und den Wünschen des Fahrers entsprechend angepasst werden, je nachdem, ob sportliches oder komfortables Fahren bevorzugt wird. Sitzhöhe, Lenkerstellung, Windschild und Handbremshebel lassen sich ebenfalls verstellen. Auf Wunsch wurde die R 1100 RS mit ABS geliefert.


BMW R 1100 RS, Baujahr 1993
BMW R 1100 RS
Technische Daten
Motor:  2-Zylinder-Boxermotor
Bohrung × Hub:  99 × 70,5 mm
Hubraum 1085 cm³
Kraftstoffaufbereitung:  Bosch Motronic MA 2.2 mit Schubabschaltung
Leistung:  66 kW/90 PS bei 7250/min
Max. Drehmoment 95 Nm bei 5500/min
Ventilsteuerung:  obenliegende Nockenwelle, Antrieb durch Kette (4 Ventile pro Zylinder)
Tankinhalt:  23 Liter
Kühlung:  Luft/Öl
Getriebe:  5-Gang
Antrieb:  Kardanwelle
Fahrwerk:  3-teilig aus Vorderrahmen, Hinterrahmen und mittragendem Motor
Gabel:  zwei Teleskoprohre an Schwinge mit zentralem Federbein (BMW Telelever)
Schwinge hinten:  Einarmschwinge mit Zentralfederbein (BMW Paralever)
Bremsen:  vorn Doppelscheibenbremse (Ø 305 mm), hinten Einscheibenbremse (Ø 285 mm)
Reifen:  120/70 – ZR 17 vorn, 160/60 – ZR 18 hinten
Leergewicht (fahrfertig):  239 kg
Höchstgeschwindigkeit:  über 200 km/h mit Sozius (215 km/h im Solobetrieb)

Siehe auch

 Commons: BMW R1100 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.