Schlacht von Kirina

Schlacht von Kirina

Als Schlacht von Kirina wird ein kriegerisches Aufeinandertreffen eines Königs der Sosso, Sumanguru Kanté, mit einem Prinzen der Mandinka, Sundiata Keita, im Jahr 1235 in Kirina, in der Region Koulikoro (im heutigen Mali gelegen) bezeichnet. Nachdem Sieg Keitas über Kanté gründete er das neue Malireich, welches sich über Westafrika erstreckte.

Vorgeschichte

Gegen Ende des 12. Jahrhunderts zerfiel das ehemals dominante Reich von Ghana nach einer Invasion der Almoraviden im 11. Jahrhundert. Dieser Zerfall führte zu einem Machtvakuum, das sowohl das Volk der Sosso, aus Takrur, und das Volk der Mandinka, aus der Region des Oberlaufes des Nigers, füllen wollten. Diese Schlacht gilt als Beginn des Malireiches.

Die Schlacht

Sundiata Keita mobilisierte eine Koalition mit Truppen aus mehreren Mande-Kleinkönigreichen, um den Einfluss der Sosso zu beschneiden, da diese immer mehr an Macht gewannen. Die Truppen standen sich in einer klassischen Aufstellung gegenüber (Kavallerie an den Flanken, Infanterie im Zentrum) und waren annähernd gleichstark. Die Schlacht wurde entschieden, als es Soundjata Keita gelang, Sumanguru Kanté mit einem Pfeil zu töten. Der Legende nach war die Pfeilspitze der Sporn eines weißen Hahnes, da nur damit die Zauberkraft des Kanté gebrochen werden konnte, es ist aber davon auszugehen, dass ein üblicher vergifteter Pfeil zum Einsatz kam.

Quellen

Ki-Zerbo, Joseph: Histoire de l'Afrique Noire, Hatier, Paris 1978.


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Reich von Mali — Mutmaßliche Ausdehnung des Malireiches im 13.Jahrhundert Das mittelalterliche Reich Mali war das größte westafrikanische Reich der Geschichte. Staatsvolk waren die Malinke („Leute Malis“) und wichtigste Einkommensquelle war der Goldhandel. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Ghana-Reich — Lage des Reiches von Ghana Das Reich von Ghana war eines der sagenumwobenen Reiche des Mittelalters in Westafrika. Um dieses Reich vom modernen Staat Ghana zu unterscheiden, wird es in der Literatur häufig auch Gana buchstabiert. Ob der Name aber …   Deutsch Wikipedia

  • Ghanareich — Lage des Reiches von Ghana Das Reich von Ghana war eines der sagenumwobenen Reiche des Mittelalters in Westafrika. Um dieses Reich vom modernen Staat Ghana zu unterscheiden, wird es in der Literatur häufig auch Gana buchstabiert. Ob der Name aber …   Deutsch Wikipedia

  • Imperium Ghana — Lage des Reiches von Ghana Das Reich von Ghana war eines der sagenumwobenen Reiche des Mittelalters in Westafrika. Um dieses Reich vom modernen Staat Ghana zu unterscheiden, wird es in der Literatur häufig auch Gana buchstabiert. Ob der Name aber …   Deutsch Wikipedia

  • Mali-Reich — Mutmaßliche Ausdehnung des Malireiches im 13.Jahrhundert Das mittelalterliche Reich Mali war das größte westafrikanische Reich der Geschichte. Staatsvolk waren die Malinke („Leute Malis“) und wichtigste Einkommensquelle war der Goldhandel. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Mali (Reich) — Mutmaßliche Ausdehnung des Malireiches im 13.Jahrhundert Das mittelalterliche Reich Mali war das größte westafrikanische Reich der Geschichte. Staatsvolk waren die Malinke („Leute Malis“) und wichtigste Einkommensquelle war der Goldhandel. In… …   Deutsch Wikipedia

  • afrikanische Großreiche der Sudanzone: Zwischen Regenwald und Wüste —   Staatengründungen südlich der Sahara   Nach weit verbreiteter Ansicht entstanden die Großreiche südlich der Sahara durch den Aufschwung des Transsaharahandels in der Zeit nach der arabisch islamischen Eroberung Nordafrikas. Das Schweigen der… …   Universal-Lexikon

  • Geschichte Guineas — Die Geschichte Guineas ist die Geschichte der modernen Republik Guinea sowie der französischen Kolonie „Territorium von Guinea“, aus dem sich der moderne Staat entwickelt hat. Im weiteren Sinn gehört dazu auch die Geschichte der Völker und Reiche …   Deutsch Wikipedia

  • Malireich — Der Herrscher Mansa Musa von Mali (Katalanischer Weltatlas, 1375) Mutmaßliche Ausdehnung des …   Deutsch Wikipedia

  • Soninke — Sonịnke,   Sarakọle, westafrikanisches Volk v. a. im Sahel nördlich von Senegal und Niger. Die etwa 1,5 Mio. Soninke leben in Mali (700 000) und in angrenzenden Gebieten von Senegal (85 000), Süd Mauretanien (56 000) und Burkina Faso (170 000) …   Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»