Schloss Hluboká nad Vltavou


Schloss Hluboká nad Vltavou
Schloss Frauenberg
Schloss Hluboká
Schloss Hluboká

Schloss Hluboká (deutsch Schloss Frauenberg) befindet sich in der Stadt Hluboká nad Vltavou. Es gehört zu den schönsten Schlössern Tschechiens.

Bauwerk und Inventar

Wände und Decken sind mit edlen Hölzern und reichen Schnitzereien verkleidet. Die wertvollsten Möbelstücke sind im Frühstückssalon untergebracht. Das Schlafzimmer und der Ankleideraum der Fürstin Eleonore, das sogenannte Hamilton-Kabinett und den Lesesaal schmücken Bilder europäischer Meister des 16. bis 18. Jahrhunderts sowie Lüster, Vitragen und Fayence aus Delft. Die Portraits an den Wänden stellen die bedeutendsten Vertreter der Familie von Schwarzenberg dar. Der größte Saal ist die Bibliothek mit einer Kassettendecke, die von der Stammburg in Schwarzenberg nach Hluboká gebracht wurde. Ausgezeichnetes Niveau hat die Waffenkammer von Hluboká. In der neugotischen Kapelle befindet sich ein Altar mit einer großen spätgotischen Arche. In der ehemaligen Schlossreithalle befindet sich heute die Südböhmische Aleš-Galerie (Alšova Jihočeská galérie) mit einer Ausstellung von Gemälden holländischer und flämischer Maler des 17. und 18. Jahrhunderts und Statuen.

Geschichte

Auf dem Anwesen stand zunächst eine frühgotischen Burg aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts, die Ende des 15. Jahrhunderts von Wilhelm II. von Pernstein erweitert wurde.

1562 verkaufte König Ferdinand I. Frauenberg den Herren von Neuhaus, die die Burg durch den Architekten Baldassare Maggi zu einem Renaissanceschloss umbauten. Joachim Ulrich von Neuhaus verkaufte 1598 Schloss und Herrschaft Hluboká wegen Überschuldung an seinen Gläubiger Bohuslav Malovec von Malovic, von dem es Johann Adolf I. von Schwarzenberg erwarb. Auf Wunsch des Fürsten Adam Franz wurde das Schloss zu Beginn des 18. Jahrhunderts nach Plänen von Pavel Ignác Bayer und seines Nachfolgers Anton Erhard Martinelli im Barockstil umgebaut.

Im zweiten Drittel des 19. Jahrhunderts beschloss Johann Adolf II. Fürst zu Schwarzenberg, Hluboká im Stil der Romantik umzugestalten. Das Projekt wurde vom Wiener Architekten Franz Beer ausgearbeitet, der die 1840 begonnenen Bauarbeiten zwanzig Jahre lang leitete. Die alten Gebäude wurden abgetragen und an deren Stelle ein malerisches Schloss im Tudorgotikstil errichtet. Die anspruchsvolle äußere und innere Gestaltung beendete Ferdinand Deworetzky 1871.

Weblinks

49.05138888888914.441111111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hluboká nad Vltavou — Hluboká nad Vltavou …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Hluboká — Schloss Frauenberg Schloss Hluboká …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Orlík nad Vltavou — Historische Ansicht von Burg Orlík und der Moldau Entstehungszeit: Ende 13. Jh …   Deutsch Wikipedia

  • Týn nad Vltavou — Týn nad Vltavou …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Frauenberg — Schloss Hluboká …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Cervena Lhota — Schloss Červená Lhota Das Schloss Červená Lhota (deutsch Rothlhotta) ist ein Renaissance Wasserschloss im gleichnamigen Ortsteil von Pluhův Žďár in Südböhmen. Es befindet sich am Direnský potok inmitten eines künstlichen Teiches auf einem Fels,… …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Ohrada — (deutsch Zwinger) liegt im okres České Budějovice in Tschechien. Das Jagdschloss liegt am Ufer des Teiches Munický rybník einen Kilometer von Hluboká nad Vltavou Richtung České Budějovice. Es entstand nach einem Entwurf des Prager Baumeisters… …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Český Krumlov — Das Schloss Český Krumlov (deutsch Schloss Krumau) liegt in der gleichnamigen Stadt Český Krumlov (Böhmisch Krumau). Es entwickelte sich aus einer Burg, die um 1240 vom Krumauer Familienzweig der Witigonen errichtet wurde. Das gesamte Areal wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Červená Lhota — Das Schloss Červená Lhota (deutsch Rothlhotta) ist ein Renaissance Wasserschloss im gleichnamigen Ortsteil von Pluhův Žďár in Südböhmen. Es befindet sich am Direnský potok inmitten eines künstlichen Teiches auf einem Fels, der durch den Anstieg… …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Beching — Das Schloss Bechyně (deutsch Schloss Bechin) ist ein Renaissance Schloss in der gleichnamigen Stadt Bechyně in der Region Südböhmen. Geschichte Schloss Bechyně Nachdem Bechyně 1268 an König Přemysl Ottokar II. gelangte, errichtete dieser eine… …   Deutsch Wikipedia