Schmellenberg

Schmellenberg
Schmellenberg
Koordinaten: 51° 5′ N, 7° 58′ O51.0769444444447.9677777777778450Koordinaten: 51° 4′ 37″ N, 7° 58′ 4″ O
Höhe: 450 m ü. NN
Postleitzahl: 57368
Karte

Schmellenberg

Schmellenberg ist ein Ortsteil der Stadt Lennestadt in Nordrhein-Westfalen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Das 17 Einwohner (Stand 30.Juni 2010) zählende Dorf liegt südlich des Veischedetales in einer Quellmulde des Schmellenberger Baches, welcher parallel zur Apollmecke verläuft. Nordöstlich liegt die Wallanlage Hofkühl, auf der gegenüberliegenden Seite der Veischede die Wallburg Jäckelchen.

Der kleine Ort liegt an der Grenze der Stadt Lennestadt zur Stadt Olpe hin, zwischen Kirchveischede und Oberveischede

Kapelle

Kapelle in Schmellenberg
Christusfigur in der Kapelle

Die Schmellenberger Christ-Königs-Kapelle wurde im Jahre 1946 von Bewohnern des Ortes aus Dank für das Ende des Nationalsozialismus erbaut.

Geschichte

Zahlreiche Rennfeuerschlacken und –öfen sowie obertägiger Abbau von Eisenerz bezeugen eine frühe Eisenverhüttung im Bereich Schmellenberg – Apollmicke. [1]

Einzelnachweise

  1. Heimatstimmen für den Kreis Olpe 43/186

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Bonzelerhammer — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bruchhausen (Lennestadt) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Germaniahütte — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Henstebeck — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kracht (Lennestadt) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lennestadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Meggen (Westfalen) — Blick auf Meggen Richtung Norden, Links Bergbaumuseum Siciliaschacht, Rechts Kirche Meggen ist ein Stadtteil von Lennestadt in Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • Milchenbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Obermelbecke — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oedingen im Sauerland — Das Dorf Oedingen ist ein Ortsteil der Gemeinde Stadt Lennestadt im Kreis Olpe (Nordrhein Westfalen). Mit seinen etwa 1500 Einwohnern zählt es zu den mittelgroßen Orten der Region. Im Jahr 1000 wurde Oedingen zum ersten mal in einer Urkunde, die… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»