Schoningen

Schoningen
Schoningen
Stadt Uslar
Wappen von Schoningen
Koordinaten: 51° 38′ N, 9° 40′ O51.6313888888899.6602777777778Koordinaten: 51° 37′ 53″ N, 9° 39′ 37″ O
Einwohner: 926 (31. Dez. 2010)[1]
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 37170
Vorwahl: 05571

Schoningen ist ein Dorf in Niedersachsen. Mit seinen 926 Einwohnern[1] ist es nach der Kernstadt und den Ortsteilen Volpriehausen und Schönhagen der viertgrößte Ortsteil der Stadt Uslar.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Der Allenberg zwischen Schoningen und Uslar

Das Dorf Schoningen liegt im südlichen Niedersachsen etwa vier Kilometer südlich von Uslar und sieben Kilometer Luftlinie östlich des an der Weser gelegenen Flecken Bodenfelde. Der Ort liegt an den südlichen Ausläufern des Sollings im Tal des Baches Ahle, der einen Kilometer weiter südlich in die Schwülme mündet. Schoningen ist auf einer Höhe von etwa 140 Metern in einem weiten Tal gelegen und von Wiesen und Feldern umgeben. Westlich erhebt sich der „Allenberg“ bis auf eine Höhe von 249 Metern, im Osten steigt der „Staatsforst Uslar“ auf 430 m ü. NN an.

Die Kreisstadt Northeim liegt 24 Kilometer Luftlinie weiter nordöstlich, Göttingen gut 21 Kilometer südöstlich, Kassel liegt zirka 40 Kilometer südlich.

Geschichte

Schoningen wurde erstmals im Jahre 1071 als Sconungen urkundlich erwähnt. Es wird vermutet, dass der Ort wie auch Uslar von den Chatten gegründet wurde und deutlich älter ist[2].

Die ehemalige selbständige Gemeinde gehört seit der Gebietsreform vom 1. März 1974 zur damals neu gegründeten Großgemeinde Stadt Uslar.

Infrastruktur

Durch den Ort führt die von Uslar über Adelebsen nach Göttingen verlaufende Landesstraße 554. Die nächsten Autobahnabfahrten befinden sich an der A7 in Northeim, Nörten-Hardenberg und Göttingen. In Richtung Uslar und Göttingen bestehen regelmäßige Busverbindungen. Die nächstgelegenen Regionalbahnhöfe mit mindestens zweistündigen Zugverbindungen zwischen Paderborn beziehungsweise Ottbergen und Northeim befinden sich in Allershausen an der Eisenbahnstrecke der Sollingbahn sowie in Vernawahlshausen und in Offensen an der Oberweserbahn von Bodenfelde nach Göttingen. Göttingen ist der nächste Bahnhof, in dem sowohl IC- als auch ICE-Züge halten.

Wirtschaft

In Schoningen gibt es kaum gewerbliche Arbeitsplätze. Auch die Land- und Forstwirtschaft spielt keine nennenswerte Rolle mehr, so dass mittlerweile die meisten erwerbstätigen Einwohner in die benachbarten Städte auspendeln. Im Ort gibt es noch einige Geschäfte des täglichen Bedarfs. Zahlreiche weitere Geschäfte befinden sich in der Kernstadt Uslar sowie in den umliegenden Städten.

Die Postleitzahl des Dorfes ist 37170. Das KFZ-Kennzeichen ist NOM und die Vorwahl 05571.

Weblinks

  • Schoningen. Beschreibung des Dorfs auf der Website der Stadt Uslar.

Einzelnachweise

  1. a b Einwohnerdaten Uslar inklusive Ortsteile, veröffentlicht von der Stadt Uslar (Stand: 31. Dezember 2010; Abgerufen am 19. März 2011)
  2. Geschichte

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Schöningen — Schöningen,   Stadt im Landkreis Helmstedt, Niedersachsen, 144 m über dem Meeresspiegel, am Ostabhang des Elms, 14 600 Einwohner; Heimatmuseum; Braunkohlentagebau mit Kraftwerken; Metallverarbeitung.   Stadtbild …   Universal-Lexikon

  • Schöningen — Schöningen, 1) Kreisamt im Kreise Helmstedt des braunschweigischen Fürstenthums Wolfenbüttel; 2) Stadt hier, am Fuße des Elm; Schloß, mehre Kirchen, Generalsuperintendentur, evangelisches Kloster St. Lorenz, Armenhaus, Postamt, mehre Fabriken,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schöningen — Schöningen, Stadt im braunschweig. Kreis Helmstedt, am Fuße des Elm, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Magdeburg Börßum, Helmstedt S. u. a., 144 m ü. M., hat 2 evangelische und eine kath. Kirche, Progymnasium, Amtsgericht, Forstamt, Saline mit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schöningen — Schöningen, Stadt in Braunschweig, (1905) 9296 E., Amtsgericht, Progymnasium, Saline, Solbad …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schöningen — Schöningen, braunschweig. Stadt mit 3300 E, Saline und Vitriolwerke …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schöningen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schöningen — Infobox German Location Art = town Wappen = Wappen Schoeningen.png lat deg = 52 |lat min = 07 |lat sec = 59 lon deg = 10 |lon min = 56 |lon sec = 59 Bundesland = Niedersachsen Landkreis = Helmstedt Höhe = 114 Fläche = 35.36 Einwohner = 12719… …   Wikipedia

  • Schoningen — Original name in latin Schningen Name in other language Schoningen, Schningen, Sheningen, Shjoningen, she ning gen, shwnyngn, Шенинген, Шёнинген State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 52.13802 latitude 10.96745 altitude 136… …   Cities with a population over 1000 database

  • Villa Schöningen — 2009 Rekonstruie …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Schlange-Schöningen — Hans Schlange Schöningen, Porträtfoto im Reichstags Handbuch 1930 Hans Schlange Schöningen (* 17. November 1886 auf Gut Schöningen in Pommern als Hans Schlange; † 20. Juli 1960 in Bad Godesberg) war ein deutscher Politiker (DNVP, CNBL, nach 1945 …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»