Schulpig


Schulpig

Karl Schulpig (* 25. Mai 1884; † 19. November 1948 in Prettin ) war ein Grafikdesigner und Maler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Mitropaschrift und Symbol

Karl Schulpig war Bauhausschüler. Er hatte ab 1914 ein Atelier in Berlin. Vor allem beschäftigte er sich mit Firmensignets. Für die damalige Weltmarke Addiator schuf er das Addiator-Zeichen. Heute noch bekannte Firmensignets nach Schulpig sind das der Mitropa AG und das der Pelikan AG. Außerdem entwarf er 1934 zwei deutsche Briefmarken anlässlich der Saar-Abstimmung.

Auszeichnung

1919 Preisträger im Signetwettbewerb des Bundes Deutscher Gebrauchsgraphiker[1]

Literatur

"Wer war eigentlich Karl Schulpig?" von Johannes Plass und Heinrich Paravicini; in Sushi 6 Jahresheft des ADC-Nachwuchswettbewerbs 2003; ISBN 3-87439-655-X

Quellen

  1. Sammelband "Das politische Plakat", (Verlag Das Plakat)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karl Schulpig — „Eigenmarke“ von Karl Schulpig Karl Schulpig (* 25. Mai 1884; † 19. November 1948 in Prettin) war Gebrauchsgraphiker und Maler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Schlaf- und Speisewagengesellschaft — Datei:Speisewagen 2.jpg Einige Produkte der DSG Die Deutsche Schlafwagen und Speisewagengesellschaft (später Deutsche Service Gesellschaft der Bahn, Abgekürzt DSG) war ein Tochterunternehmen der Deutschen Bundesbahn mit Sitz in Frankfurt am Main …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Schlafwagen- und Speisewagen-Gesellschaft — Datei:Speisewagen 2.jpg Einige Produkte der DSG Die Deutsche Schlafwagen und Speisewagengesellschaft (später Deutsche Service Gesellschaft der Bahn, Abgekürzt DSG) war ein Tochterunternehmen der Deutschen Bundesbahn mit Sitz in Frankfurt am Main …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Service-Gesellschaft der Bahn — Datei:Speisewagen 2.jpg Einige Produkte der DSG Die Deutsche Schlafwagen und Speisewagengesellschaft (später Deutsche Service Gesellschaft der Bahn, Abgekürzt DSG) war ein Tochterunternehmen der Deutschen Bundesbahn mit Sitz in Frankfurt am Main …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Schlafwagen- und Speisewagengesellschaft — Einige Produkte der DSG Die Deutsche Schlafwagen und Speisewagengesellschaft (später Deutsche Service Gesellschaft der Bahn, Abgekürzt DSG) war ein Tochterunternehmen der Deutschen Bundesbahn mit Sitz in Frankfurt am Main, das 1949 aus der in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Mitteleuropäische Schlaf- und Speisewagen AG — Speisewagen von Mitropa Klassisches Essgeschirr von Mitropa Die Mitropa, später Mitropa AG, heute SSP Deutschland, ist eine Bewirtungs und Beherbergungsgesellschaft, welche die Versorgung von Reisenden in Bahnhöfen …   Deutsch Wikipedia

  • Mitteleuropäische Schlafwagen- und Speisewagen AG — Speisewagen von Mitropa Klassisches Essgeschirr von Mitropa Die Mitropa, später Mitropa AG, heute SSP Deutschland, ist eine Bewirtungs und Beherbergungsgesellschaft, welche die Versorgung von Reisenden in Bahnhöfen …   Deutsch Wikipedia

  • German Sleeper and Dining Car Company — Some DSG products The German Sleeper and Dining Car Company (Deutsche Schlafwagen und Speisewagengesellschaft, later the Deutsche Service Gesellschaft der Bahn or DSG) was a subsidiary of Deutsche Bundesbahn with its headquarters in Frankfurt am… …   Wikipedia

  • Der Bücherkreis — Logo der Buchgemeinschaft „Der Bücherkreis“, entworfen von Karl Schulpig Der Bücherkreis war eine sozialdemokratische Buchgemeinschaft während der Weimarer Republik. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.