Schäffer-Poeschel Verlag

Schäffer-Poeschel Verlag
Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft·Steuern·Recht GmbH
Logo des Schäffer-Poeschel Verlag
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Sitz Stuttgart
Leitung Volker Dabelstein, Dr. Michael Stollarz
Branche Verlagswesen
Produkte Lehrbücher, Zeitschriften (Steuerrecht)
Website www.schaeffer-poeschel.de

Der Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft·Steuern·Recht GmbH ist ein juristischer Fachverlag mit Sitz in Stuttgart. Der Verlag entstand 1992 durch die Fusion des Carl Ernst Poeschel Verlags und des Schäffer Verlags für Wirtschaft und Steuern.

Der Carl Ernst Poeschel Verlag, 1902 in Leipzig gegründet, ist der älteste betriebswirtschaftliche Fachbuchverlag Deutschlands. Der Schäffer-Poeschel Verlag war ein Tochterunternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt, die ihrerseits zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehörte. Zum 1. Juni 2009 wurde die Verlagsgruppe Handelsblatt von der Dieter von Holtzbrinck Medien GmbH übernommen, der Schäffer-Poeschel Verlag jedoch verblieb weiter bei der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck.

Der Schäffer-Poeschel Verlag deckt das gesamte Spektrum wirtschaftswissenschaftlicher und steuerrechtlicher Fachliteratur in betriebspraktischer und wissenschaftlicher Hinsicht ab. Pro Jahr erscheinen ca. 200 Novitäten; die Backlist umfasst momentan ca. 600 lieferbare Titel, darunter Standardwerke wie:

  • die Enzyklopädie der Betriebswirtschaftslehre
  • Adler/Düring/Schmaltz: Rechnungslegung und Prüfung der Unternehmen
  • Obst/Hintner: Geld-, Bank- und Börsenwesen
  • Kotler/Bliemel: Marketing-Management
  • Küting/Weber: Handbuch der Rechnungslegung und Handbuch der Konzernrechnungslegung
  • Brönner: Die Besteuerung der Gesellschaften
  • Hartz: ABC-Führer Lohnsteuer
  • Littmann: Das Einkommensteuerrecht
  • Dötsch: Die Körperschaftsteuer
  • Reuber: Die Besteuerung der Vereine
  • Baetge u.a.: Rechnungslegung nach International Accounting Standards (IAS)
  • Krumnow: Rechnungslegung der Kreditinstitute
  • Beike/Schlütz: Finanznachrichten lesen – verstehen – nutzen

Die Lehrbuchreihen Finanz und Steuern (sog. Blaue Reihe), Grundkurs des Steuerrechts, Sammlung Poeschel und Praxisnahes Wirtschaftsstudium haben ihren festen Platz in der Hochschul-Ausbildung. Auch die Editionen des Handelsblatts und des Betriebs erscheinen bei Schäffer-Poeschel. Dazu kommen die Fachzeitschriften Zeitschrift für Organisation (zfo) und Die Betriebswirtschaft (DBW).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Schäffer (Begriffsklärung) — Schäffer bezeichnet einen für den Handel verantwortlichen Beamten im Deutschordensstaat, siehe Schäffer Schäffer oder Schaeffer ist der Familienname folgender Personen: Albert C. Schaeffer (* 1907), US amerikanischer Mathematiker Albrecht… …   Deutsch Wikipedia

  • Gemeinnützige Gesellschaft — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Als Non Profit Organisation (NPO) bezeichnet man jene… …   Deutsch Wikipedia

  • Gewinnlose Organisation — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Als Non Profit Organisation (NPO) bezeichnet man jene… …   Deutsch Wikipedia

  • Henning von Boehmer — (Justus) Henning von Boehmer (* 16. August 1943 in Wriezen) ist Wirtschaftsjurist, Autor und Journalist in Düsseldorf. Werdegang Henning von Boehmer war Schüler im humanistischen Gö …   Deutsch Wikipedia

  • Nichtkommerzielle Organisation — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Als Non Profit Organisation (NPO) bezeichnet man jene… …   Deutsch Wikipedia

  • Non-Profit-Organization — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Als Non Profit Organisation (NPO) bezeichnet man jene… …   Deutsch Wikipedia

  • Non-Profit Organization — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Als Non Profit Organisation (NPO) bezeichnet man jene… …   Deutsch Wikipedia

  • Non-Profitorganisation — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Als Non Profit Organisation (NPO) bezeichnet man jene… …   Deutsch Wikipedia

  • Non-profit — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Als Non Profit Organisation (NPO) bezeichnet man jene… …   Deutsch Wikipedia

  • Organisation ohne Erwerbszweck — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Als Non Profit Organisation (NPO) bezeichnet man jene… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»