Scout (Rakete)


Scout (Rakete)
Start einer Scout (NASA)

Die Scout ist eine US-amerikanische Trägerrakete und wurde auch von der European Space Research Organisation (ESRO) verwendet. Für den Start wissenschaftlicher Kleinsatelliten wurde ab 1958 von der NASA eine billige und unkomplizierte Rakete verlangt. Diese wurde von der Firma Ling-Temco-Vought Aerospace gebaut. Der erfolgreiche Erststart war am 4. Oktober 1960.

Die Scout-Rakete verwendet in allen 4 Stufen Feststofftriebwerke. Sie wurde von Vandenberg und der Wallops Flight Facility gestartet, um kleine Satelliten in den Orbit zu bringen. In den 1970er Jahren erfolgte der Start der Scout auch von der vor Kenia verankerten italienischen San-Marco-Plattform.

Der letzte Start einer Scout-Rakete fand am 9. Mai 1994 vom Space Launch Complex 5 der Vandenberg AFB statt und beförderte den Satelliten MSTI-2 ins All.

Der einfache Grundaufbau und die geringen Kosten machten die Scout zur Basis eigener Entwicklungen in anderen Ländern, so Italien, Argentinien und Indien, auch wenn diese Projekte zum Teil frühzeitig an der Finanzierung scheiterten.

Aufbau

  • Die erste Stufe Algol wurde aus einer Entwicklungsstufe der Polaris (SLBM) abgeleitet.
  • Die zweite Stufe Castor wurde aus dem Triebwerk der militärischen Sergeant-Kurzstreckenrakete entwickelt.
  • Die dritte Stufe Antares stammt aus der Entwicklung der dritten Stufe der Vanguard-Rakete.
  • Die vierte Stufe Altair wurde ebenfalls von der Vanguard abgeleitet.
  • In einigen Fällen (Scout C und Scout E) wurde noch eine fünfte Stufe Alcyone verwendet.

Weblinks

 Commons: Scout – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Scout — bezeichnet: Späher, ein Kundschafter, Informationssammler Pfadfinder, in der Erziehungsbewegung für Kinder und Jugendliche Scout (Internet), Suchverzeichnisse oder Personen für Spezialthemen Scout (Sport), im Profisport eine Person, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Rakete — Start einer Saturn V mit Apollo 8 an der Spitze …   Deutsch Wikipedia

  • Blue Scout Junior (Rakete) — Blue Scout Junior Die Blue Scout Junior Rakete war eine drei oder vierstufige US amerikanische Höhenforschungsrakete der US Air Force, deren Entwicklung von der militärischen Blue Scout Version der Scout Rakete abgeleitet war. Die Rakete basierte …   Deutsch Wikipedia

  • Blue Scout Junior — Die Blue Scout Junior Rakete war eine drei oder vierstufige US amerikanische Höhenforschungsrakete der US Air Force, deren Entwicklung von der militärischen Blue Scout Version der Scout Rakete abgeleitet war. Die Rakete basierte auf dem Castor… …   Deutsch Wikipedia

  • Delta IV Rakete — Entwicklung und Versionen der Delta IV Rakete Die Raketenfamilie Delta IV stellt die modernsten Versionen der seit 1960 startenden Delta Raketen dar. Delta IV entstand im Rahmen des EELV Programms (Evolved Expendable Launch Vehicles) der USAF zur …   Deutsch Wikipedia

  • Atlas-Rakete — Atlas A Interkontinentalrakete Mercury Atlas 9 auf der Startrampe …   Deutsch Wikipedia

  • Saturn-Rakete — Die vor dem Lyndon B. Johnson Space Center in Houston ausgestellte Saturn V besteht aus Teilen der SA 514 (erste Stufe), SA 515 (zweite Stufe) und der SA 513 (dritte Stufe) …   Deutsch Wikipedia

  • Saturn 1 (Rakete) — Die vor dem Lyndon B. Johnson Space Center in Houston ausgestellte Saturn V besteht aus Teilen der SA 514 (erste Stufe), SA 515 (zweite Stufe) und der SA 513 (dritte Stufe) …   Deutsch Wikipedia

  • Atlas V (Rakete) — Die Atlas V ist eine Weiterentwicklung der Atlas Centaur Rakete, welche zwar den Namen geerbt hat, jedoch technisch sehr viele Unterschiede aufweist. Sie wurde von Lockheed Martin entwickelt und zuerst auch gebaut. Am 21. August 2002 absolvierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Little Joe (Rakete) — Bei den Little Joe Raketen handelt es sich um suborbitale Raketen, die zum Test der Rettungssysteme der Mercury und Apollo Raumschiffe verwendet wurden. Die durch Feststoffraketenmotoren angetriebenen Little Joe Raketen besaßen je nach… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.