Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg

Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Die eigentliche Handlung fehlt, die "Beschreibung" ist POVig angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Filmdaten
Deutscher Titel: Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg
Originaltitel: Seabiscuit
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2003
Länge: 134 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 6
Stab
Regie: Gary Ross
Drehbuch: Laura Hillenbrand
Produktion: Frank Marshall
Kathleen Kennedy
Gary Barber
Tobey Maguire
Roger Birnbaum
Robin Bissell
Allison Thomas
Musik: Randy Newman
Kamera: John Schwartzman
Schnitt: William Goldenberg
Besetzung

Der US-amerikanische Film Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg von 2003/2004 schildert die authentische Renn-Karriere des berühmt gewordenen Rennpferdes Seabiscuit in den 1930er Jahren des letzten Jahrhunderts. Die Verfilmung von Gary Ross, der auch das Drehbuch verfasste, basiert auf dem von Laura Hillenbrand verfassten Roman über dieses Pferd. Der Film wurde einer der erfolgreichsten Filme des Jahres und erhielt sieben Oscar-Nominierungen, darunter bester Film, bestes Drehbuch und beste Kamera.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Film beschreibt nicht nur die Erfolgsstory des Rennpferdes, sondern schildert im Wesentlichen die persönlichen Entwicklungen der menschlichen Besitzer, Trainer und Jockey, die aufgrund der unerwarteten Karriere des Pferdes auch ihre persönlichen Verletzungen heilen können. Daneben zeichnet der Film auch ein eindrückliches Bild der amerikanischen Gesellschaft in der Weltwirtschaftskrise. Die Siege des Außenseiters Seabiscuit wurden von vielen Menschen als Zeichen dafür gewertet, dass auch ein scheinbar Hoffnungsloser wieder zu Erfolg kommen kann. Aufgrund dessen wurde das Pferd zu einem US-amerikanischen Symbol der Hoffnung in diesen schwierigen Zeiten.

In Deutschland hofften die Pferderennbahnbetreiber, über diesen Film mehr Publikum für den Pferderennsport zu begeistern. In mehreren Großstädten – wie beispielsweise in Köln – erhielt man daher zusätzlich zur Kinokarte eine Eintrittskarte zum nächsten Pferderennen.

Kritik

Lexikon des Internationalen Films: Konzipiert als gefühlvolle Familien- und Erfolgsgeschichte, geht das Kalkül nicht auf, weil die Subplots unterentwickelt sind und der Zuschauer emotional auf Distanz bleibt. Zwar gut gespielt und edel fotografiert, fehlt dem altmodisch entwickelten Film letztlich der überspringende Funke, sodass er in erster Linie die Befindlichkeit einer Nation spiegelt, die sich nach einstiger Größe und früheren Tugenden sehnt.[1]

Hintergrund

Tobey Maguire hatte 2001 für Spider-Man sechs Monate lang hart trainiert, um seinen Körper für die Rolle des Superhelden in Topform zu bringen. Nach den Dreharbeiten hungerte er sich sofort zehn Kilogramm herunter, damit er für seine Jockey-Rolle möglichst dünn und leicht wirkte. Mitte 2003 war auch Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg abgedreht. Sofort begann er wieder mit hartem Training, um in Form zu kommen für das Spider-Man-Sequel Spider-Man 2.

Auszeichnungen

Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg war sieben mal für den Oscar nominiert (u.a. als bester Film und den besten Schnitt), erhielt aber letztlich keine der begehrten Statuen. Bei der Golden Globe Verleihung 2004 blieb der Film in zwei Kategorien (Bestes Drama, Bester Nebendarsteller) ebenfalls ohne Auszeichnung.

Einzelnachweise

  1. Lexikon des Internationalen Films - Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Seabiscuit - Mit dem Willen zum Erfolg — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Die eigentliche Handlung fehlt, die Beschreibung ist POVig angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Filmdaten Deutscher Titel …   Deutsch Wikipedia

  • Seabiscuit (Pferd) — Seabiscuit Rasse: Englisches Vollblut Vater: Hard Tack Mutter: Swing On Mutter Vater: Whisk Broom II …   Deutsch Wikipedia

  • Seabiscuit — ist der Name eines US amerikanischen Rennpferdes, das in den 1930er Jahren in den USA sehr populär war, siehe Seabiscuit (Pferd) eines US amerikanischen Filmes, der die Rennlaufbahn dieses Pferdes schildert, siehe Seabiscuit – Mit dem Willen zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar/Beste Ausstattung — Mit dem Oscar für das beste Szenenbild werden die Szenenbildner eines Films geehrt. Diese Kategorie existiert seit 1928 und heißt im Original „Best Art Direction“. Sie hätte eigentlich nach 1939 (erstmalige Betitelung von William Cameron Menzies… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar/Bestes Szenenbild — Mit dem Oscar für das beste Szenenbild werden die Szenenbildner eines Films geehrt. Diese Kategorie existiert seit 1928 und heißt im Original „Best Art Direction“. Sie hätte eigentlich nach 1939 (erstmalige Betitelung von William Cameron Menzies… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Ausstattung — Mit dem Oscar für das beste Szenenbild werden die Szenenbildner eines Films geehrt. Diese Kategorie existiert seit 1928 und heißt im Original „Best Art Direction“. Sie hätte eigentlich nach 1939 (erstmalige Betitelung von William Cameron Menzies… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar/Bester Film — Mit dem Oscar für den besten Film werden die Produzenten eines Films ausgezeichnet. In der Regel können drei Personen als Produzenten eines Films nominiert werden. Ab der 80. Verleihung des Oscars können unter bestimmten Umständen mehr als drei… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar/Bester Schnitt — Mit dem Oscar für den besten Schnitt werden die Cutter eines Films geehrt. Der Preis wird in dieser Kategorie seit 1935 verliehen. Statistik Am häufigsten honorierter Cutter/in Ralph Dawson, Michael Kahn, Daniel Mandell und Thelma Schoonmaker (je …   Deutsch Wikipedia

  • Oscar/Bester Ton — Mit dem Oscar für den besten Ton werden die Tonmeister eines Films, früher auch die zuständige Abteilung der Filmgesellschaft, geehrt. Der Preis wird in dieser Kategorie seit 1930 verliehen. In unten stehender Tabelle sind die Preisträger nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Oscars/Schnitt — Mit dem Oscar für den besten Schnitt werden die Cutter eines Films geehrt. Der Preis wird in dieser Kategorie seit 1935 verliehen. Statistik Am häufigsten honorierter Cutter/in Ralph Dawson, Michael Kahn, Daniel Mandell und Thelma Schoonmaker (je …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»