Seemannsgesetz


Seemannsgesetz
Basisdaten
Titel: Seemannsgesetz
Abkürzung: SeemG
Art: Bundesgesetz
Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland
Rechtsmaterie: Arbeitsrecht
Fundstellennachweis: 9513-1
Datum des Gesetzes: 26. Juli 1957
(BGBl. II S. 713)
Inkrafttreten am: 1. April 1958
Letzte Änderung durch: Art. 324 VO vom
31. Oktober 2006
(BGBl. I S. 2407, 2450 f.)
Inkrafttreten der
letzten Änderung:
8. November 2006
(Art. 559 VO vom
31. Oktober 2006)
Bitte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung beachten.

Das Seemannsgesetz (SeemG) ist ein gesonderter Bereich des deutschen Arbeitsrechtes. Es gilt für alle Besatzungsmitglieder für Schiffe unter deutscher Flagge in allen Gebieten der Welt. Es dient zum einen dem Schutz des Seemannes, der fernab der Heimat nur schwer Unterstützung erfahren kann, schränkt aber zudem auch einige Grundrechte des GG ein. Der Seemann akzeptiert diese Grundrechtseinschränkungen mit der Unterschrift in der Musterrolle. Zuständig im Ausland ist der jeweilige Deutsche Konsul, im Inland die Seemannsämter. Gerichtsort in Deutschland ist die spezielle Kammer für Seerecht am Arbeitsgericht in Hamburg.

Es regelt:

  • Rollen von Kapitän und Besatzung und deren Rechte und Pflichten
  • Arbeitsvertragsgestaltung, Sozialversicherung, Kündigung
  • Unterbringung, Verpflegung, Landgang, Urlaub
  • Arbeitsschutz, Arbeitszeit, Schutz von Frauen und Jugendlichen
  • Ordnung an Bord, Straftaten, Ordnungswidrigkeiten

Siehe auch: Abmusterung (Seemannsgesetz)

Auf europäischer Ebene regelt die Richtlinie 1999/63/EG die Arbeitszeit von Seeleuten. Wie alle europäischen Richtlinien hat sie keine unmittelbaren Rechtswirkungen für die EU-Mitgliedsstaaten, sondern muss von den einzelnen Mitgliedstaaten in nationales Recht umgesetzt werden. Frist für den Erlass einzelstaatlicher Umsetzungen für die Richtlinie 1999/63/EG war der 30. Juni 2006.[1]

Literatur

  • Dierk Lindemann, Wilfrid Bemm: Seemannsgesetz und Manteltarifvertrag für die deutsche Schifffahrt. Kommentar. 6. Auflage. Becker Verlag, Uelzen 2007, ISBN 3-920079-58-2.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Europäische Vorschrift: Regelung der Arbeitszeit von Seeleuten
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seemannsgesetz — (SeemG), regelt die Arbeits und Rechtsverhaltnisse des Seemanns …   Maritimes Wörterbuch

  • Abmusterung (Seemannsgesetz) — Seefahrtsbuch Erster Eintrag M/S ELFRIEDE Nordische Schiffahrts GmbH, Kiel, 1956, rechte Seite der Abmusterungseintrag des Seemannsamts Als Abmusterung bezeichnet man die Beendigung eines Dienstverhältnisses bei Seeleuten. Dieses kann sowohl von… …   Deutsch Wikipedia

  • SeemG — Seemannsgesetz EN Law on Mariners …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • Festnahmerecht — Deutsche Zivilstreife in Frankfurt nimmt mutmaßliche Schwarzarbeiter in einem Restaurant fest Eine Festnahme ist das Festhalten von Personen (Personengewahrsam) auf rechtlicher Grundlage, wie zivil oder strafprozessrechtlicher Bestimmungen. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Jedermann-Festnahme — Deutsche Zivilstreife in Frankfurt nimmt mutmaßliche Schwarzarbeiter in einem Restaurant fest Eine Festnahme ist das Festhalten von Personen (Personengewahrsam) auf rechtlicher Grundlage, wie zivil oder strafprozessrechtlicher Bestimmungen. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Jedermannparagraf — Deutsche Zivilstreife in Frankfurt nimmt mutmaßliche Schwarzarbeiter in einem Restaurant fest Eine Festnahme ist das Festhalten von Personen (Personengewahrsam) auf rechtlicher Grundlage, wie zivil oder strafprozessrechtlicher Bestimmungen. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Jedermannparagraph — Deutsche Zivilstreife in Frankfurt nimmt mutmaßliche Schwarzarbeiter in einem Restaurant fest Eine Festnahme ist das Festhalten von Personen (Personengewahrsam) auf rechtlicher Grundlage, wie zivil oder strafprozessrechtlicher Bestimmungen. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Jedermannsparagraph — Deutsche Zivilstreife in Frankfurt nimmt mutmaßliche Schwarzarbeiter in einem Restaurant fest Eine Festnahme ist das Festhalten von Personen (Personengewahrsam) auf rechtlicher Grundlage, wie zivil oder strafprozessrechtlicher Bestimmungen. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Vorläufige Festnahme — Deutsche Zivilstreife in Frankfurt nimmt mutmaßliche Schwarzarbeiter in einem Restaurant fest Eine Festnahme ist das Festhalten von Personen (Personengewahrsam) auf rechtlicher Grundlage, wie zivil oder strafprozessrechtlicher Bestimmungen. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Festnahme — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.