Sekundärmarkt


Sekundärmarkt

Der Sekundärmarkt (auch Umlaufmarkt, im englischen auch aftermarket) ist der Finanzmarkt zum Handel von schon emittierten Wertpapieren, vor allem Aktien und Anleihen.

Im Sekundärmarkt werden die Titel von einem Investor zum nächsten weitergegeben. Deshalb ist es wichtig, dass Sekundärmärkte äußerst liquide und transparent sind. Die meistgehandelten Wertpapiere werden auf Börsen gehandelt, weniger liquide Titel wechseln ihren Eigentümer im außerbörslichen Handel oder OTC-Handel.

Für Investmentbanken ist der Sekundärmarkt eine der Haupteinnahmequellen neben Emissionen im Primärmarkt (z. B. IPOs) und Mergers & Acquisitions, also Fusionen und Unternehmenskäufen.

Abgrenzung

Der Primärmarkt ist ein Markt mit Mengenanpassung (bei gegebenem Emissionspreis), der Sekundärmarkt ein solcher mit Preisanpassung (bei gegebenem Bestand). Am Primärmarkt wird somit (durch die Nachfrage) entschieden, wie viele Wertpapiere ein Emittent ausgeben kann, am Sekundärmarkt, zu welchem Preis diese gehandelt werden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sekundärmarkt — Anschlussmarkt * * * Sekundärmarkt,   Umlaufmarkt, Markt für bereits umlaufende Wertpapiere (Effekten), überwiegend über Wertpapierbörsen (Kapitalmarkt). Gegensatz: Primärmarkt (Emission) …   Universal-Lexikon

  • Sekundärmarkt — Umlaufmarkt; Markt für bereits in Umlauf befindliche Wertpapiere. Wichtigster S. ist die Wertpapierbörse. Der S. erfüllt die Aufgabe des Kapitalaustauschs zwischen den Anlegern sowie die Bewertungs bzw. Preisbildungsfunktion für Wertpapiere. Die… …   Lexikon der Economics

  • Anschlussmarkt — Sekundärmarkt …   Universal-Lexikon

  • Umlaufmarkt — ⇡ Sekundärmarkt …   Lexikon der Economics

  • Finanzmarkttheorie — befasst sich mit folgenden Kernthemen [Patrick Wegmann, 2005] Preisbildung von Kapitalanlagen Bewertung von Investitionsprojekten von Unternehmen Fragen zur optimalen Wahl eines Anlagenportfolios (Portfoliotheorie) Markteffizienz und… …   Deutsch Wikipedia

  • Börsenprospekt — Ein Wertpapierprospekt ist eine schriftliche Zusammenstellung von Informationen über die Arte, Inhalte und Risiken von Wertpapieren. Im weiteren Sinne werden sowohl der Emissions als auch der Börsen bzw. Kotierungsprospekt gelegentlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Emissionsprospekt — Ein Wertpapierprospekt ist eine schriftliche Zusammenstellung von Informationen über die Arte, Inhalte und Risiken von Wertpapieren. Im weiteren Sinne werden sowohl der Emissions als auch der Börsen bzw. Kotierungsprospekt gelegentlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreditmarkt — Der Kapitalmarkt ist der Finanzmarkt für mittel und langfristige Kapitalbeschaffung und dient den Unternehmen, den Haushalten und dem Staat zur Finanzierung von Investitionen und anderen Ausgaben. Dazu zählt beispielsweise der Markt für… …   Deutsch Wikipedia

  • Prospekt (Wirtschaft) — Ein Wertpapierprospekt ist eine schriftliche Zusammenstellung von Informationen über die Arte, Inhalte und Risiken von Wertpapieren. Im weiteren Sinne werden sowohl der Emissions als auch der Börsen bzw. Kotierungsprospekt gelegentlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Prospekterfordernis — Ein Wertpapierprospekt ist eine schriftliche Zusammenstellung von Informationen über die Arte, Inhalte und Risiken von Wertpapieren. Im weiteren Sinne werden sowohl der Emissions als auch der Börsen bzw. Kotierungsprospekt gelegentlich… …   Deutsch Wikipedia