Sepoy


Sepoy
Sepoys

Sepoy (von pers.: sipāhī = Soldat) ist die Bezeichnung für die indischen Soldaten der Britischen Ostindien-Kompanie und der British Indian Army während der britischen Kolonialherrschaft in Indien.

Sepoys wurden nach dem Vorbild der britischen Armee ausgebildet. Im engeren Sinne bezieht sich die Bezeichnung Sepoy nur auf indische Infanteristen. Der Begriff Sepoy wird häufig jedoch auch auf die Sawār ausgedehnt, womit eigentlich indische Kavalleristen bezeichnet werden. Die Britische Ostindien-Kompanie, die im 18. und 19. Jahrhundert für das Britische Weltreich das Herrschaftsinstrument darstellte, unterhielt insgesamt drei separate Armeen, die sich aus Indern zusammensetzten. Die Offiziersposten waren jedoch Briten vorbehalten.

Der Begriff Sepoy ist in die Geschichtsschreibung eingegangen, weil der Indische Aufstand von 1857 gelegentlich auch als Sepoy-Aufstand bezeichnet wird. Der Beginn des Aufstands steht in einem engen zeitlichen Zusammenhang mit der Abschaffung der Brown-Bess-Muskete, die durch das moderne Enfield-Gewehr ersetzt wurde. Diese Vorderlader-Büchse wurde mit Papierpatronen geladen, deren gefalztes Ende gemäß britischem Exerzierreglement vor dem Laden mit den Zähnen abgebissen werden musste. Um die Patronen mit dem hygroskopischen Schwarzpulver vor Feuchtigkeit zu schützen und eine geringere Verschmutzung der Waffe beim Schießen zu erreichen, wurden Papierpatronen mit Fett imprägniert. Unter den Sepoys und Sawars war spätestens ab Januar 1857 weitläufig das Gerücht verbreitet, die Munition sei mit einer Mischung aus Rindertalg und Schweineschmalz behandelt. Gläubigen Hindus und Moslems musste dies gleichermaßen als schwerer Affront erscheinen. Die befehlsgemäße Benutzung des Gewehrs hätte zu einer religiösen Unreinheit der Soldaten geführt, da Schweinefleisch sowohl für Hindus als auch Moslems als unrein gilt und Rinder für Hindus heilig sind und daher nicht getötet, geschweige denn verzehrt werden dürfen. Der Sepoy-Aufstand war ein Symptom für den Verdruss in der Bevölkerung, der sich gegen die Kolonialmacht zusammengebraut hatte.

Literatur

Weblinks

 Commons: Sepoy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • sepoy — SÉPOY s.m. (Liv.) Soldat indigen din armata colonială britanică din India. [pron. sipoi. / < engl. sepoy, cf. pers. sipahi – cavalerist]. Trimis de LauraGellner, 08.09.2005. Sursa: DN  SEPOY SÍPOI/ s. m. soldat indigen din armata colonială… …   Dicționar Român

  • sepoy — native of India in British military service, 1717, from Port. sipae, from Urdu sipahi, from Pers. sipahi soldier, horseman, from sipah army. The Sepoy Mutiny was 1857 8 …   Etymology dictionary

  • Sepoy — Se poy, n. [Per. sip[=a]h[=i], fr. sip[=a]h an army. Cf. {Spahi}.] A native of India employed as a soldier in the service of a European power, esp. of Great Britain; an Oriental soldier disciplined in the European manner. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Sepoy — (mot provenant du persan سپاهی Sipâhi signifiant « soldat »), également cipaye ou cipahi, est le terme employé au sein des armées indienne et du Bangladesh pour désigner un simple soldat (sans grade) servant dans l infanterie. Dans la… …   Wikipédia en Français

  • Sepoy — (Seapoy, beides spr. ßīpeu), eingeborner Soldat des englisch ostindischen Heeres; vgl. Spahi. Über den Sepoysaufstand 1857 s. Ostindien, S. 227 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • sepoy — ► NOUN historical ▪ an Indian soldier serving under British or other European orders. ORIGIN Urdu and Persian, soldier …   English terms dictionary

  • sepoy — [sē′poi] n. [Port sipae < Hindi & Pers sipāhī < sipāh, army] Historical a native of India serving in a European army, esp. the British army …   English World dictionary

  • Sepoy — A sepoy (IPAEng|ˈsipɔɪ) (from Persian سپاهی Sipâhi meaning soldier ) was a native of India, a soldier allied to a European power, usually the United Kingdom. Specifically, it was the term used in the British Indian Army, and earlier in the… …   Wikipedia

  • Sepoy — Se|poy 〈[ si:pɔı] m. 6; früher〉 Einheimischer als Soldat in den britischen Kolonialtruppen in Indien [<engl. <port. sipae, sipaio <hind., pers. sipahi; zu sipah „Armee“] * * * Sepoy   [ siːpɔɪ; englisch, von türkisch sipahi… …   Universal-Lexikon

  • Sepoy — Se|poy [ zi:pɔy, engl. si:pɔi] der; s, s <aus gleichbed. engl. sepoy, dies über port. sipai, sipaio aus Hindi sipāhɪ̲ »Reitersoldat« zu pers. sipāhɪ̄ »Krieger«> einheimischer Soldat im früheren britisch ind. Heer …   Das große Fremdwörterbuch