Sept-Iles


Sept-Iles
Sept-Îles
Provinz Québec
Region Côte-Nord
MRC oder Äquivalent Sept-Rivières
Gemeindeart Stadt
Gründung 12. Februar 2003
Fläche 1969,42 km²
Einwohner 26.044 (2007)
Bevölkerungsdichte 13,2 Einw./km²
Gemeindenummer 97007
Website: www.ville.sept-iles.qc.ca
Karte

Sept-Îles (Franz. „Sieben Inseln“) oder Uashat ist eine kanadische Stadt in der Region Côte-Nord in Ost-Québec.

Geographie

Der Ort befindet sich an der Nordküste des Sankt-Lorenz-Golfes, zwischen der Sainte-Marguerite und dem Fluss Moisie an einer tiefen Bucht vor einem siebeninseligen Archipel. Die Bucht hat einen 45 km² großen natürlichen Hafen. Bei den sieben Inseln handelt es sich um:

  • La Grosse Boule („der große Ball“)
  • La Petite Boule („der kleine Ball“)
  • La Grande Basque („der große Baske“, benannt nach den baskischen Fischern)
  • La Petite Basque („der kleine Baske“)
  • Île Manowin (Franz. Montagnais (manouane): „wo Eier eingesammelt werden“)
  • Île du Corossol (nach dem franz. Schiff Corossol, das hier 1693 gestrandet ist); hier gibt es einen Leuchtturm und ein Vogelschutzgebiet)
  • Îlets De Quen (eine Inselgruppe aus verschiedenen Kleinstinseln, benannt nach Jean de Quen, die die katholische Mission 1650 gegründet hatten)

Das Archipel ist der Provinz-Jurisdikation unterstellt, wobei jedoch einige Teile vom Bund verwaltet werden. Die Stadt umfasst zwei Indianerreservate (First Nations reserves): Uashat im Westen der Stadt und Maliotenam im Osten - nahe dem Fluss Moisie.

Geschichte und Wirtschaft

Walfänger, Dampfschiff von Sept-Îles um 1900

Die ersten Bewohner waren die Montagnais (Inuit), die die Insel Uashat ("Große Bucht") nannten. Die offizielle Entdeckung wird dem französischen Entdecker Jacques Cartier zugeschrieben. Dieser besegelte die Inseln im Jahr 1535 und nannte sie Ysles Rondes ("Kreisförmige Inseln"). Er war nicht der erste Europäer in dieser Gegend. Wie sich herausstellte, waren hier bereits baskische Fischer, die der Fischerei (Wale und Kabeljau) nachgingen.

Zu den frühen wirtschaftlichen Aktivitäten in Sept-Îles gehörten Fischerei und Pelzhandel mit Niederlassungen des Louis Joliet (1679) und von der Hudson's Bay Company (1842). Das Dorf wurde 1885 zu einer Gemeinde. Sie erhielt ihr erstes Pier im Jahre 1908. Mit der Jahrhundertwende entwickelte sich der industrielle Walfang. 1905 baute eine norwegische Gesellschaft eine Walölfabrik an der Bucht. Mit kleinen Dampfschiffen und Harpunen wurden pro Jahr etwa 75 Wale im Sankt-Lorenz-Strom erlegt.

Sept-Îles erhielt 1951 das Stadtrecht. 2002 wurde Sept-Îles mit den Gemeinden Gallix und Moisie vereinigt.

Weblinks

50.210272222222-66.3825916666677Koordinaten: 50° 13′ N, 66° 23′ W


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sept-Îles — Satellitenbild von Sept Îles …   Deutsch Wikipedia

  • Sept Îles — vom Festland aus gesehen Gewässer Ärmelkanal G …   Deutsch Wikipedia

  • Sept-Iles — Sept Îles (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Toponymie Sept Îles peut faire référence à plusieurs lieux :  France Sept Îles, archipel côtier au nord de la Bretagne su …   Wikipédia en Français

  • Sept-îles — (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Toponymie Sept Îles peut faire référence à plusieurs lieux :  France Sept Îles, archipel côtier au nord de la Bretagne su …   Wikipédia en Français

  • Sept Iles — Sept Îles (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Toponymie Sept Îles peut faire référence à plusieurs lieux :  France Sept Îles, archipel côtier au nord de la Bretagne su …   Wikipédia en Français

  • Sept Îles — (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Toponymie Sept Îles peut faire référence à plusieurs lieux :  France Sept Îles, archipel côtier au nord de la Bretagne su …   Wikipédia en Français

  • Sept-Îles — (seven islands in French) can refer to: * Sept Îles, a city in the Côte Nord region of eastern Quebec, Canada. * Sept Îles, also known as Jentilez , a small French archipelago off the north coast of Brittany and an important birds reserve * Sept… …   Wikipedia

  • Sept Îles — may refer to: * Sept Îles, Quebec * Sept Îles, also known as Jentilez , a small French archipelago off the north coast of Brittany and an important birds reserve * Sept Îles (Morbihan) …   Wikipedia

  • Sept-Îles —   [sɛ tiːl; französisch »sieben Inseln«],    1) Les Sept Îles [lɛ ], Inselgruppe vor der Nordküste der Bretagne, Frankreich; ornithologisches Reservat.    2) englisch Seven Islands [ sevn aɪləndz], Stadt in der Provinz Quebec, Kanada, am Nordufer …   Universal-Lexikon

  • Sept-îles — port du Québec, sur l estuaire du Saint Laurent (r. g.), au débouché de la voie ferrée qui dessert le Nouveau Québec; 24 800 hab. Exportation de fer …   Encyclopédie Universelle