Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste


Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste

Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste
Logo
Gründung 1. November 1886
Trägerschaft staatlich
Ort Belgrad, Serbien
Vorsitzender Nikola Hajdin
Website www.sanu.ac.rs
Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste in der Belgrader Innenstadt
Großer Saal der Serbischen Akademie

Die Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste (serbisch Srpska akademija nauka i umetnosti, kurz SANU) ist die bekannteste Akademie in Serbien. Gegründet 1886 als Königlich serbische Akademie (Srpska kraljevska akademija) wurde sie 1947 umbenannt in Serbische Akademie für Wissenschaften (Srpska akademija nauka). Seit 1960 trägt sie ihre heutige Bezeichnung.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gegründet wurde die Akademie am 1. November 1886 durch Gesetzeserlass des Parlamentes, welches König Milan I. Obrenović die Auswahl der Gründungsmitglieder überließ. Diese konnten dann die weiteren Mitglieder wählen. Die ersten 16 Mitglieder der vier Abteilungen der Akademie wurden vom König am 5. April 1887 ernannt.

Akademie der Naturwissenschaften

Akademie der Philosophie

  • Stojan Novaković
  • Milan Kujundžić
  • Svetislav Vulović
  • Svetomir Nikolajević

Akademie der Sozialwissenschaften

  • Čedomilj Mijatović
  • Milan Đ. Milićević
  • Ljubomir Kovačević
  • Panta Srećković

Akademie der Künste

Am 30. Juni 1947 wurde aus der Königlichen Akademie, da die Monarchie abgeschafft wurde, die Serbische Akademie für Wissenschaft mit sechs, seit 1998 mit acht Abteilungen.

Vorläufer

Der große Saal der Akademie. Ansprache des korrespondierenden Akademiemitglieds Vladimir Stevanović anlässlich eines Kongresses der Phytogeographie der Balkanhalbinsel

Der Vorläufer der Akademie war die am 31. Mai 1842 gegründete Gesellschaft der serbischen Gelehrsamkeit (Društvo srpske slovesnosti), welche am 29. Juli 1864 in die Serbische Gelehrtengesellschaft (Srpsko učeno društvo) aufgegangen war. Am 13. Mai 1886 wurde diese Gesellschaft aufgelöst um den Weg für die Königliche Akademie freizumachen. Aufgrund von Protesten wurde die Srpsko učeno društvo am 25. Juli 1887 wiedereröffnet. Nach einem Ministerialdekret wurde diese dann 1892 in die Königliche Akademie eingegliedert.

Mitglieder der Akademie

Alle drei Jahre wird die Zusammensetzung der Mitglieder der Akademie per Wahl geändert.

Vorsitzende

  • 1887-1888 Josif Pančić
  • 1888-1889 Čedomilj Mijatović
  • 1892-1895 Dimitrije Nešić
  • 1896-1899 Milan Đ. Milićević
  • 1899 Jovan Ristić
  • 1899-1900 Sima Lozanić
  • 1900-1903 Jovan Mišković
  • 1903-1906 Sima Lozanić
  • 1906-1915 Stojan Novaković
  • 1915-1921 Jovan Žujović
  • 1921-1927 Jovan Cvijić
  • 1928-1931 Slobodan Jovanović
  • 1931-1937 Bogdan Gavrilović
  • 1937-1960 Aleksandar Belić
  • 1960-1965 Ilija Đuričić
  • 1965-1971 Velibor Gligorić
  • 1971-1981 Pavle Savić
  • 1981-1994 Dušan Kanazir
  • 1994-1998 Aleksandar Despić
  • 1999-2003 Dejan Medaković
  • 2003- Nikola Hajdin

Abteilungen

Die Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste gliedert sich heute in acht Abteilungen:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akademie der Wissenschaften und Künste — Akademie der Wissenschaften und (der) Künste bzw. Akademie der Künste und (der) Wissenschaften, manchmal auch mit Zusätzen versehen wie etwa Königliche Akademie der Wissenschaften und Künste, sind meist Expertenvereinigungen nach dem Konzept der… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie der Wissenschaften und der Künste — Akademie der Wissenschaften und (der) Künste bzw. Akademie der Künste und (der) Wissenschaften, manchmal auch mit Zusätzen versehen wie etwa Königliche Akademie der Wissenschaften und Künste, sind meist Expertenvereinigungen nach dem Konzept der… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie der Künste und Wissenschaften — Akademie der Wissenschaften und (der) Künste bzw. Akademie der Künste und (der) Wissenschaften, manchmal auch mit Zusätzen versehen wie etwa Königliche Akademie der Wissenschaften und Künste, sind meist Expertenvereinigungen nach dem Konzept der… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie der Künste und der Wissenschaften — Akademie der Wissenschaften und (der) Künste bzw. Akademie der Künste und (der) Wissenschaften, manchmal auch mit Zusätzen versehen wie etwa Königliche Akademie der Wissenschaften und Künste, sind meist Expertenvereinigungen nach dem Konzept der… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie der Künste — Akademien der Künste, manchmal mit Zusätzen versehen wie Königliche Akademie der Künste oder Freie Akademie der Künste, sind lehrende Kunstakademien oder Expertenvereinigungen. Folgende Institutionen und Abteilungen tragen oder trugen diesen… …   Deutsch Wikipedia

  • Königlich serbische Akademie — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Serbische Akademie der Wissenschaften und Künste Grün …   Deutsch Wikipedia

  • Freie Akademie der Künste — Akademien der Künste, manchmal auch mit Zusätzen versehen wie Königliche Akademie der Künste oder Freie Akademie der Künste, sind lehrende Kunstakademien oder Expertenvereinigungen. Folgende Institutionen und Abteilungen tragen oder trugen diesen …   Deutsch Wikipedia

  • Königliche Akademie der Künste — Akademien der Künste, manchmal auch mit Zusätzen versehen wie Königliche Akademie der Künste oder Freie Akademie der Künste, sind lehrende Kunstakademien oder Expertenvereinigungen. Folgende Institutionen und Abteilungen tragen oder trugen diesen …   Deutsch Wikipedia

  • Serbische Karpaten — p3p5 Serbische Karpaten Gebirgszüge in Serbien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Universitäten in Serbien — Dies ist eine Liste der Universitäten in Serbien. Inhaltsverzeichnis 1 Öffentliche Universitäten 2 Private Universitäten 3 Stiftungen 4 sonstige …   Deutsch Wikipedia