Sergio Conceicao


Sergio Conceicao
Sérgio Conceição
Spielerinformationen
Voller Name Sérgio Paulo Marceneiro da Conceição
Geburtstag 14. November 1974
Geburtsort CoimbraPortugal
Größe 178 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
bis 1993 Académica Coimbra
FC Penafiel
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1993–1994
1994–1995
1995–1996
1996–1998
1998–2000
2000–2001
2001–2003
2003
2004
2004–2007
2007
2008–
FC Penafiel
FC Leça
FC Felgueiras
FC Porto
Lazio Rom
AC Parma
Inter Mailand
Lazio Rom
FC Porto
Standard Lüttich
Al Qadisiya
PAOK Thessaloniki
30 0(2)
24 0(3)
30 0(4)
56 0(9)
63 0(7)
25 0(5)
41 0(1)
07 0(0)
11 0(0)
73 (21)
07 0(5)
07 0(0)
Nationalmannschaft
1996–2003 Portugal 56 (12)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: Mai 2008

Sérgio Paulo Marceneiro da Conceição (* 14. November 1974 in Coimbra) ist ein portugiesischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Verein

Conceição stieß in der Saison 1992/93 zum Profikader des FC Penafiel. Zuvor war er bereits in der Jugendabteilung der Nordportugiesen. Gleich in seiner ersten Saison entwickelte er sich zur Stammkraft des damaligen unterklassigen Vereins. Schon in den Folgejahren folgten die Wechsel zum FC Leça und anschließenden zum FC Felgueiras, bevor er im Jahre 1996 zum FC Porto wechselte. Mit Porto gewann er zweimal die SuperLiga, und einmal den portugiesischen Cup. In 56 Liga-Spielen für den FC Porto schoss Conceição neun Tore.

1998 wechselte er für umgerechnet neun Millionen Euro vom FC Porto zu Lazio Rom, wo er auch im UEFA-Pokal spielte. In seiner ersten Saison in der Serie A schoss er fünf Tore in 33 Partien. 1999 zog er mit Lazio ins letzte Finale des Europapokal der Pokalsieger ein. Am 19. Mai 1999 wurde das Endspiel gegen RCD Mallorca mit 2:1 gewonnen. Conceição wurde in der 56. Minute für Dejan Stanković eingewechselt. Den entscheidenden Treffer erzielte Pavel Nedvěd neun Minuten vor Schluss. Im europäischen Supercup-Finale des gleichen Jahres setzte man sich mit 1:0 gegen Manchester United durch. Nach zwei Jahren ging er zum Ligakonkurrenten AC Parma, mit denen er ins Finale der Coppa Italia einziehen konnte, wo man nach zwei Spielen dem AC Florenz den Vortritt lassen musste. Wiederum ein Jahr später unterzeichnete Sérgio Conceição bei Inter Mailand. Als Tausch wechselte Sebastien Frey nach Parma. Nach zwei Jahren in Mailand erfolgte die Rückkehr zu Lazio Rom. Dort folgte jedoch eine enttäuschende Hinrunde und er ging zurück zum FC Porto. Dort stand er auch nur ein halbes Jahr unter Vertrag. Obwohl er nur 6 Monate in Porto war, kann er den Champions-League-Triumph von 2004 sowie die Meisterschaft mit in seine Titelsammlung einordnen.

Für die Spielzeit 2004/05 wechselte Conceição wieder in Ausland zu Standard Lüttich. Dort erhielt er einen Ein-Jahres-Vertrag. Nach guten Auftritten in der Jupiler League wurde er mit dem Belgischen Goldenen Schuh, dem Pokal für den besten Spieler der Saison, ausgezeichnet. Er lag bei der Wahl vor Vincent Kompany und Christian Wilhelmsson und war damit der neunte ausländische Profi der diese Ehrung erhielt. Als Dank für die guten Leistungen wurde sein Vertrag verlängert. Im März 2006 leistete er sich bei einem Pokalspiel einen bösen Ausraster. Im Spiel gegen den SV Zulte Waregem bespuckte er einen Gegenspieler und griff den Schiedsrichter an, nachdem dieser ihm die Rote Karte zeigte. Für dieses Vergehen wurde er am 11. April 2006 vom Belgischen Fußball-Verband für vier Monate gesperrt. In drei Jahren bei Lüttich wurde die Mannschaft zweimal Dritter (2005, 2007) und einmal Vize-Meister (2006).

Nach der Saison 2006/07 wechselte der in Belgien in Ungnade gefallene Conceição nach Saudi-Arabien zu Al-Qadisiya. In sieben Spielen erzielter er dort fünf Tore. In der Winterpause wechselte er nach Griechenland zu PAOK Thessaloniki. Eingefädelt wurde dieser Transfer durch den ehemaligen PAOK-Spieler und jetzigen technischen Leiter des Klubs Zisis Vryzas. Bei Conceiçãos Präsentation erschienen 7000 Anhänger des Vereins. In Thessaloniki erhielt er die Rücken-Nummer 7 von Klublegende Theodoros Zagorakis.

Nationalmannschaft

Sein Debüt in der portugiesischen Fußballnationalmannschaft feierte Sérgio Conceição am 9. November 1996 in einem Spiel gegen die Ukraine. Im Verlauf seiner Karriere nahm er an der Fußball-Europameisterschaft 2000, bei der er im Spiel gegen Deutschland drei Tore schoss, und der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 teil.

Siehe auch:

Erfolge

Trivia

Seine Heimatstadt Coimbra benannte Anfang 2002 ein Stadion nach ihm. Das Estádio Municipal Sérgio Conceição befindet sich in Taveiro, Coimbra.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sérgio Conceição —  Sérgio Conceição Spielerinformationen Voller Name Sérgio Paulo Marceneiro da Conceição Geburtstag 14. November 1974 Geburtsort Coimbra, Portugal Größe 178 cm …   Deutsch Wikipedia

  • Sergio Conceição — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel Retraite Numéro …   Wikipédia en Français

  • Sérgio Conceição — Nombre Sérgio Paulo Marceneiro da Conceição Nacimiento 15 de noviembre de 1974 Coimbra, Portugal Nacionalidad …   Wikipedia Español

  • Sergio Conceicao — Sergio Conceiçao Sérgio Paulo Marceneiro da Conceição (15 novembre 1974, Ribeira de Frades ) est un footballeur portugais. Ce milieu de terrain est international portugais depuis 1996 et joue actuellement au PAOK Salonique. Sommaire 1 Carrière… …   Wikipédia en Français

  • Sergio Conceiçao — Sérgio Paulo Marceneiro da Conceição (15 novembre 1974, Ribeira de Frades ) est un footballeur portugais. Ce milieu de terrain est international portugais depuis 1996 et joue actuellement au PAOK Salonique. Sommaire 1 Carrière 1.1 En club …   Wikipédia en Français

  • Sérgio Conceição — Sergio Conceiçao Sérgio Paulo Marceneiro da Conceição (15 novembre 1974, Ribeira de Frades ) est un footballeur portugais. Ce milieu de terrain est international portugais depuis 1996 et joue actuellement au PAOK Salonique. Sommaire 1 Carrière… …   Wikipédia en Français

  • Sérgio Conceição — Football player infobox | playername = Sérgio Conceição | fullname = Sérgio Paulo Marceneiro Conceição nickname = dateofbirth = birth date and age|1974|11|15 cityofbirth = Coimbra countryofbirth = Portugal height = height|m=1.77 currentclub =… …   Wikipedia

  • Estádio Municipal Sérgio Conceição — (Sérgio Conceição Municipal Stadium) is a football (soccer) stadium in Taveiro, in the city of Coimbra, Portugal. Built in 2002, it has 2500 seats and was named after Sérgio Conceição, a football player born in Coimbra.The stadium belongs to the… …   Wikipedia

  • Conceicao — Conceição ist der Name folgender Orte: Conceição (Paraíba) im brasilianischen Bundesstaat Paraiba Conceição (Ribeira Grande) auf der portugiesischen Azoreninsel Ribeira Grande Conceição das Alagoas im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais… …   Deutsch Wikipedia

  • Conceição — ist Mariä Aufnahme in den Himmel, Mariä Himmelfahrt, Assumtione Beatä Mariä Virginis, und den Festtag, den 15. August Conceição, geographisch: Conceição (Faro), Distrito de Faro, Portugal Conceição (Ourique), Distrito de Ourique, Portugal… …   Deutsch Wikipedia