Sharp X68000


Sharp X68000

Der X68000 war ein Heimcomputer der Firma Sharp, welcher nahezu ausschließlich auf dem japanischen Markt verkauft wurde. Daher sind auch alle originären Programme und das Betriebssystem in japanischer Sprache, was der Verbreitung außerhalb Japans nicht förderlich war.

Markteinführung war im Jahre 1987 als Nachfolger des Sharp X1 und die letzten Modelle kamen 1993 auf den Markt. Der Rechner fuhr sogar auf Knopfdruck in den Standby-Modus und gab so Anwendungen Zeit, ordentlich herunter zu fahren und Daten auf die Festplatte zu schreiben.

Der Computer ist in Japan immer noch sehr beliebt und es gibt neuentwickelte Betriebssysteme oder Portierungen wie Minix oder Unix NetBSD. Es gibt auch Ko-Windows, eine neue grafische Benutzeroberfläche und sogar eine Ethernetkarte namens XNeptune.

Die Hardware wurde auch für Spielautomaten verwendet und es gibt viele Portierungen von Spielhallenspielen auf dieses System.

Inhaltsverzeichnis

Modellgeschichte

Geordnet nach Erscheinungsjahr, in Klammern interne Modellbezeichnung bzw. Nummer

  • 1987: X68000 (CZ-600C)
  • 1988: X68000 ACE-HD (CZ-611C), X68000 ACE (CZ-601C)
  • 1989: X68000 EXPERT (CZ-602C), X68000 EXPERT-HD (CZ-612C), X68000 PRO (CZ-652C), X68000 PRO-HD (CZ-662C)
  • 1990: X68000 EXPERT II (CZ-603C), X68000 EXPERT II-HD (CZ-613C), X68000 PRO II (CZ-653C), X68000 PRO II-HD (CZ-663C), X68000 SUPER (CZ-604C), X68000 SUPER-HD (CZ-623C)
  • 1991: X68000 XVI (CZ-634C), X68000 XVI-HD (CZ-644C)
  • 1992: X68000 CompactXVI (CZ-674C)
  • 1993: X68030 (CZ-500C), X68030 HD (CZ-510C), X68030 Compact (CZ-300C), X68030 Compact-HD (CZ-310C)

Technische Daten

  • Prozessor: Motorola 68000 (10 MHz) – XVI 16 MHz – X68030 25 MHz
  • Mathematischer Co-Prozessor: MC68881 von Motorola (konnte nachgerüstet werden, bei XVI in Steckplatz, sonst auf Zusatzplatine in Verbindung mit Speichererweiterung)
  • Systemuhr: RP5C15 von Ricoh
  • Diskettenlaufwerk-Controller: 72065 von NEC
  • Festplattencontroller: MB89352A von Fujitsu (SCSI Controller bei Super, XVI und X68030)
  • Serieller Anschluss Controller: z85C30 von Zilog, Zweikanal Serieller Anschluss für einmal RS232 und eine Maus
  • Druckeranschluss, parallel: 8255 von NEC für Drucker und Joystickanschluss
  • ROM: 128 KB BIOS 768 KB Zeichengenerator (16x16, 8x16, 8x8 - JIS 1 + 2)
  • RAM:
    • DMA-Controller: HD63450 von Hitachi (DMA für Diskettenlaufwerk, Festplatte, Erweiterungssteckplätze und ADPCM Audio)
    • 1 MB - 4 MB, erweiterbar
    • 512 KB Text VRAM
    • 512 KB Grafik VRAM
    • 32 KB Sprite VRAM
    • 16 KB statisches RAM
  • Bildschirmauflösungen: 1024×1024 Maximal, 256×256 Minimal
  • Farben: 256 Farben aus einer Palette von 65.536 Farben
  • Sprites:
    • 16x16 pixels, 16 Farben pro Sprite
    • 128 Sprites pro Bildschirm, 16 Sprites pro Zeile
  • Grafikhardware: Hardware scrolling, priority control, super-impose
  • Sound:
    • ADPCM: MSM6258 von Okidata
    • FM-Synthesiser: YM2151 von Yamaha (zusammen mit YM3012 DAC Rauschgenerator)
    • 2ch FM Synth, 8 Oktaven, 8 Stimmen
  • Multifunktionscontroller 68901 von Motorola für:
    • Monitorsynchonisation
    • Serielle Schnittstelle
    • Systemuhr
    • Stand-by Betrieb
    • FM Synthesiser (siehe Sound)
    • IRQs und
    • Tastatur
  • Chips, die speziell für die X68000-Serie entwickelt wurden:
    • Speichercontroller:
      • ET bei X68000
      • OHM bei ACE
      • OHM2 bei Expert, Expert2, Super und XVI
      • McCoy bei PRO und PRO II
    • Systemcontroller:
      • BUDDHA bei X68000
      • MESSIAH bei Ace, Expert, Expert 2, und Super
      • DOSA bei XVI
      • SCOTCH bei Pro und PRO II
    • Spritecontroller:
      • Cynthia jr. bei X68000
      • Cynthia bei Ace, Expert, Expert 2, Super, PRO und PRO II
    • CRT Controller:
      • VINAS 1+2 bei X68000
      • VICON bei allen anderen
    • Video Controller:
      • VSOP bei X68000
      • VIPS bei allen anderen
    • Video Daten Selektor:
      • RESERVE bei X68000
      • CATHY bei allen anderen
    • I/O Controller:
      • SILICIAN bei X68000
      • IOSC bei ACE
      • IOSC-2 bei Expert und Expert 2
      • PEDEC bei Super und XVI
      • IOSC-2 bei PRO und PRO II
  • Erweiterungsslots: 2 Kartenslots (4 bei den Pro Modellen)
  • Betriebssystem: Human68k (MS DOS-Klon von der Firma Hudson Soft), SX-Window GUI
  • Stromversorgung: 100 V Wechselstrom, 50/60 Hz
  • Gewicht: ca. 8 kg (ca. 10 kg bei Pro-Version)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sharp X68000 — El gabinete de X68000 Ace HD Tipo Computadora personal Desarrollador Sharp …   Wikipedia Español

  • Sharp X68000 — Тип Бытовой компьютер Выпущен 1987 год Размер байта 8 бит …   Википедия

  • Sharp X68000 — infobox computer caption = X68000ACE HDThe Sharp X68000, often referred to as the X68k , is a home computer released only in Japan by the Sharp Corporation. The first model was released in 1987, with a 10 MHz Motorola 68000 CPU, 1 MB of RAM and… …   Wikipedia

  • Sharp X68000 — Le Sharp X68000, communément appelé X68000 ou X68k, est un ordinateur personnel de Sharp Corporation commercialisé au Japon à partir de 1987. Le premier modèle utilisait un processeur (CPU) Motorola 68000 à 10 MHz, avec 1 MB de RAM et aucun… …   Wikipédia en Français

  • X68000 — Sharp X68000 Тип Бытовой компьютер Выпущен 1987 год Выпускался по Размер байта 8 бит …   Википедия

  • X68000 — Sharp X68000 Le Sharp X68000, communément appelé X68000 ou X68k, est un ordinateur personnel de Sharp Corporation commercialisé au Japon à partir de 1987. Le premier modèle utilisait un CPU Motorola 68000 à 10 MHz, avec 1 MB de RAM et aucun… …   Wikipédia en Français

  • Sharp Corporation — シャープ株式会社 Lema Be Sharp, From Sharp Minds Come Sharp Products Tipo Pública (TYO …   Wikipedia Español

  • Sharp PC-5000 — The Sharp PC 5000 was a pioneering laptop computer, announced by Sharp Corporation of Japan in 1983. Like the GRiD Compass, which preceded it, and its contemporary the Gavilan SC, it employed a clamshell design in which the display closes over… …   Wikipedia

  • X68000's MDX — MDX is a music markup language(MML) based format designed to be played on the Sharp X68000 series of computers. The music data is programmed then compiled into the MDX file. An optional PDX file containing PCM data may be present. MXDRV is a… …   Wikipedia

  • Sharp X1 — Pour les articles homonymes, voir X1. Le Sharp X1 est le nom donné à une série de micro ordinateurs japonais créé par Sharp Corporation de 1982 à 1988. Ils intègrent tous un processeur Zilog Z80. Description Bien que ce soit la division de Sharp… …   Wikipédia en Français