Sheila E


Sheila E

Sheila E. (* 12. Dezember 1957 in Oakland, Kalifornien als Sheila Escovedo) ist eine US-amerikanische Perkussionistin, Schlagzeugerin und Sängerin, die insbesondere durch die Zusammenarbeit mit dem Musiker Prince in den 1980er Jahren internationale Bekanntheit erlangte. Ihr Vater Pete Escovedo spielte als Schlagzeuger und Percussionist u.a. bei Carlos Santana. Sheila E.s bekanntester Solohit, A Love Bizarre, erschien auf dem Album Romance 1600. Weitere Top-Ten-Hits waren The Glamorous Life und The Belle of St. Mark.

Erste Auftritte absolvierte Sheila E. im Kindes- und Jugendalter zusammen mit ihrem Vater in der Band Azteca. In den Jahren 2001, 2003 und 2006 spielte sie Live-Konzerte mit Ringo Starr in der Gruppe „Ringo Starr And His All Starr Band“. Weitere Musiker, mit denen sie im Laufe ihrer Karriere zusammenarbeitete waren unter anderem Babyface, Billy Cobham, Natalie Cole, George Duke, Gloria Estefan, Marvin Gaye, Herbie Hancock, Stevie Nicks, Patti LaBelle, Cyndi Lauper, Lionel Richie, Diana Ross, Tito Puente, Don Was, Lee Ritenour und Stevie Wonder.

Sheila E. ist die leibliche Tante von Nicole Richie.

Diskografie (Alben)

  • The Glamorous Life (1984)
  • Romance 1600 (1985)
  • Sheila E. (1987)
  • Sex Cymbal (1991)
  • Writes of Passage (2000)
  • Heaven (2001)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sheila — is a common given name for a female, taken from the Gaelic name Síle / Sìle , which is believed to be a Gaelic form of Julia or Cecilia . Like Cecil or Cecilia , the name means Smart and Wise , from the Latin caecus. Is also the colloquial term… …   Wikipedia

  • Sheila R. — Sheila ist ein in Deutschland 1984 veröffentlichtes Buch, das von Torey L. Hayden geschrieben wurde und ursprünglich in den USA 1980 unter dem Titel „One Child“ (deutsch „Ein Kind“) erschien. „Sheila“ wurde inzwischen in 27 Sprachen übersetzt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Sheila on 7 — Origin Yogyakarta, Indonesia Genres Alternative rock, Pop rock Years active 1996 – present Labels Sony BMG …   Wikipedia

  • Sheila — steht für: einen weiblichen Vornamen aus dem Gälischen, siehe Cäcilie einen weiblichen Vornamen aus dem Sanskrit, verbreitet in Indien und bekannt aus Geschichten aus Tausendundeiner Nacht ein Buch der amerikanischen Psychologin Torey L. Hayden,… …   Deutsch Wikipedia

  • Sheila E. — Sheila E. (2008) Sheila E. (* 12. Dezember 1957 in Oakland, Kalifornien als Sheila Escovedo) ist eine US amerikanische Perkussionistin, Schlagzeugerin und Sängerin, die insbesondere durch die Zusammenarbeit mit dem Musiker Prince in den 1980er… …   Deutsch Wikipedia

  • Sheila — (también escrito Shelagh y Sheelagh) es un nombre femenino derivado del nombre gaélico de Síle, que se cree es una forma gaélica de Julia o Cecilia. Al igual que el nombre Cecilia, el nombre significa a ciegas , de la palabra latina Ceco. También …   Wikipedia Español

  • sheila — ► NOUN Austral./NZ informal ▪ a girl or woman. ORIGIN originally as shaler: of unknown origin, later assimilated to the given name Sheila …   English terms dictionary

  • Sheila — f Anglicized spelling of Irish Gaelic SÍLE (SEE Síle), now so common that it is hardly felt to be Irish any longer. In Australia since the 19th century it has been a slang generic term for any woman …   First names dictionary

  • Sheila — Sheila, Sheela gälischer Ursprung, englische Form von → Cäcilie (Bedeutung: Hinweis auf das Geschlecht der Caecilier) …   Deutsch namen

  • Sheila — fem. proper name, Ir. equivalent of Celia, shortened form of Cecilia (see CECIL (Cf. Cecil)). A standard type of an Irish women s name since 1828; slang for girlfriend, young woman dates from 1839 …   Etymology dictionary