Sherman Adams


Sherman Adams
Sherman Adams

Sherman A. Adams (* 8. Januar 1899 in East Dover, Windham County, Vermont; † 27. Oktober 1986 in Hanover, New Hampshire) war ein US-amerikanischer Politiker, der durch sein Amt als Stabschef des Weißen Hauses unter Präsident Dwight D. Eisenhower bekannt wurde. Adams' nur 18-jährige Karriere gipfelte außerdem in seiner Wahl zum Gouverneur des US-Bundesstaates New Hampshire. Adams verlor sein Amt im Weißen Haus schließlich in der Folge eines Spendenskandals.

Leben

Geboren im Staat Vermont, besuchte Adams Privatschulen in Providence (Rhode Island). Er schloss sein Studium 1920 am Dartmouth College ab, nachdem er 1918 für kurze Zeit im United States Marine Corps gedient hatte. Darauf begann er eine Karriere im Holz-Geschäft, zuerst in Headville, Vermont, dann bei einem Holz- und Papierkonzern in Lincoln. Weiterhin betrieb er Bankgeschäfte.

Adams gelangte über sein Amt als republikanischer Parlamentarier, 1941 bis 1944 gehörte er dem Repräsentantenhaus von New Hampshire an, in die amerikanische Bundespolitik. 1944 diente er dabei auch als „Speaker of the House“. Dann war er eine Zeitlang im US-Repräsentantenhaus tätig (1945–1947), wobei er 1946 bei der Ernennung des republikanischen Gouverneurskandidaten für New Hampshire Charles M. Dale unterlag. 1948 erlangte er schließlich diesen Posten.

Als Adams sein Amt bezog, litt New Hampshire deutlich unter der Nachkriegs-Depression. Er plädierte für Bescheidenheit und Sparsamkeit sowohl im privaten als auch im staatlichen Rahmen. Die Rentnerschaft macht bis heute einen bedeutenden Teil der Bevölkerung von New Hampshire aus; Adams setzte sich für einen Ausbau der Wohlfahrt zu Gunsten der Älteren ein, sowie für eine Gesetzgebung, die es den Senioren seines Bundesstaates ermöglichen sollte, an der „Federal Old Age & Survivors Insurance“ (Senioren- und Hinterbliebenen-Versicherung des Bundes) teilzunehmen. 1950 gründete er ein „Komitee zur Neuordnung“, welches Reformen in der Bürokratie seines Staates anregen sollte; Adams formulierte darin deutliche Forderungen an den Gesetzgeber.

Seine klare und prägnante Art und sein Eintreten für Sparsamkeit ließen den Politiker aus New Hampshire bald zu einer Symbolfigur der republikanischen „Balanced Budget“-Fraktion werden. Er war von 1951 bis 1952 Vorsitzender der Konferenz der US-Gouverneure und erlangte schließlich das Amt des „White House Chief of Staff“ unter dem neuen republikanischen Präsidenten, Dwight D. Eisenhower.

Adams nahm sein Amt sehr gewissenhaft wahr; so musste jeder Kontakt mit dem Präsidenten durch sein Büro genehmigt werden. Dies erschien vielen traditionellen Lobbyisten der Republikaner befremdlich, und als sich 1958 die Gelegenheit ergab, Adams anzugreifen (da er ein Geschenk eines Bostoner Geschäftsfreundes, der auch Vertragspartner der Regierung war, angenommen hatte), nötigten diese Kräfte ihn schließlich, von seinem Amt zurückzutreten. Er kehrte darauf nach Lincoln in New Hampshire zurück, wo er die „Loon Mountain Corporation“ gründete, und damit einen heute sehr bedeutenden Skisport-Ort.

Seit 1785 war er von insgesamt 67 Gouverneuren der 40. Freimaurer.[1]

Einzelnachweise

  1. William R. Denslow, Harry S. Truman: 10,000 Famous Freemasons from A to J, Part One. Kessinger Publishing, ISBN 1-4179-7578-4.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sherman Adams — Infobox Governor name = Llewelyn Sherman Adams order = 77th office = Governor of New Hampshire term start = January 6, 1949 term end = January 1, 1953 lieutenant = predecessor = Charles M. Dale successor = Hugh Gregg order2 = 2nd office2 = White… …   Wikipedia

  • Adams (Familienname) — Adams ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name stammt vom hebräischen Namen Adam ab. Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S …   Deutsch Wikipedia

  • Sherman Yellen — (born February 25, 1932 in New York City) is an Emmy Award winning and Tony Award nominated playwright and screenwriter. Biography Sherman Yellen was born in 1932 to Nathan and Lillian Yellen. He attended the High School of Music Art in Harlem… …   Wikipedia

  • Sherman County (Nebraska) — Sherman County Courthouse, gelistet im NRHP Nr. 89002225[1] Verwaltung …   Deutsch Wikipedia

  • Sherman Everett Burroughs — (* 6. Februar 1870 in Dunbarton, Merrimack County, New Hampshire; † 27. Januar 1923 in Washington D.C.) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1917 und 1923 vertrat er den Bundes …   Deutsch Wikipedia

  • Adams Museum — Informations géographiques Pays  États Unis Ville Deadwood Adresse 54 …   Wikipédia en Français

  • Sherman's March to the Sea — For other uses, see Sherman s March (disambiguation). Engraving by Alexander Hay Ritchie depicting Sherman s March …   Wikipedia

  • Adams County (Nebraska) — Das Adams County Courthouse in Hastings Verwaltung US Bundesstaat: Nebra …   Deutsch Wikipedia

  • Sherman Township, Huron County, Michigan — Infobox Settlement official name = Sherman Township, Michigan settlement type = Township nickname = motto = imagesize = image caption = image |pushpin pushpin label position =left pushpin map caption =Location within the state of Michigan pushpin …   Wikipedia

  • Baldwin, Hoar & Sherman family — The Baldwin, Evarts, Hoar Sherman family is a large political family of the United States spanning the country s history. *Roger Sherman (1721 1793) *John Adams *John Quincy Adams *William Tecumseh Sherman *Susan B. Anthony *William Maxwell… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.