Shinshukyo

Shinshukyo

Shinshūkyō (jap. 新宗教) sind Neue Religiöse Bewegungen in Japan. Sie sind in Japan auch als Shinkō shūkyō (新興宗教) bekannt. Japanische Religionswissenschaftler klassifizieren alle seit Mitte des 19. Jahrhunderts gegründeten religiösen Organisationen in Japan als Shinshūkyō. So umfasst der Begriff eine große Vielfalt und Zahl von Organisationen. Die meisten von ihnen entstanden Mitte des 20. Jahrhunderts, ein Großteil ist auch von älteren traditionellen Religionen, vor allem Shintō und Buddhismus aber auch Hinduismus und Christentum beeinflusst. Einige sind synkretistisch, andere weisen fundamentalistische Züge auf, und viele beanspruchen für sich, dass sie nicht durch andere Religionen beeinflusst seien.

Viele betrachten die Shinshūkyō als Sekten im negativen Sinne und warnen, sich ihnen anzuschließen, da sie Bedenken gegen ihren Glauben, ihre Methoden und Ziele sowie deren Missionierungsmethoden haben. Ein für diese Ansicht oft angebrachtes Beispiel ist die Ōmu Shinrikyō, die international für ihren Giftgasanschlag auf die Tokioter U-Bahn 1995 bekannt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Shinshūkyō vor dem Zweiten Weltkrieg

In den 1860ern war Japan von großen sozialen Umwälzungen und rascher Verwestlichung gekennzeichnet. Soziale Konflikte kamen auf und mit ihnen einige neue religiöse Bewegungen, unter ihnen Tenrikyō, Kurozumikyō und Ōmoto. Manchmal werden diese drei Nihon Sandai Shinkōshūkyō (wörtl. „Japans drei große Shinshūkyō“) genannt und sind stark von Shintō und Schamanismus beeinflusst.

Der Meiji-tennō erhob den Shintō zum Staatskult (s. Staats-Shintō). Im Verlauf dieser politischen Umwälzung entstanden die wichtigen auf Shintō basierenden Neuen Religionen (vgl. auch Sektenshintō). Gleichzeitig wurde das 250 Jahre alte Verbot des Christentums aufgehoben und christliche Missionare stimulierten andere religiöse Bewegungen.

Einige buddhistisch beeinflusste Shinshukyo erschienen während dieser Zeit, unter anderem die Soka Gakkai.

Die japanische Regierung fand diese Bewegungen sehr verdächtig und versuchte von Zeit zu Zeit, sie zu unterdrücken. Diese Unterdrückung war vor allem im frühen 20.Jahrhundert ausgeprägt, als Shintō eng in den japanischen Nationalismus eingebunden war.

Einige wichtige Shinshūkyō

Siehe auch

Literatur

  • Inoue Nobutaka: Neureligionen: Stand ihrer Erforschung in Japan. Harrassowitz, Wiesbaden, 1995. ISBN 3-447-03508-0.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Shinshūkyō — (新宗教?) is a Japanese term used to describe domestic new religious movements. They are also known as Shinkō shūkyō (新興宗教?) in Japanese, and are most often called simply Japa …   Wikipedia

  • Shinshūkyō — (jap. 新宗教) sind Neue Religiöse Bewegungen in Japan. Sie sind in Japan auch als Shinkō shūkyō (新興宗教) bekannt. Japanische Religionswissenschaftler klassifizieren alle seit Mitte des 19. Jahrhunderts gegründeten religiösen Organisationen in Japan… …   Deutsch Wikipedia

  • Shinshukyo — Shinshūkyō Shinshūkyō (新宗教, Shinshūkyō? littéralement « nouvelle religion ») sont les nouveaux mouvements religieux du Japon. Beaucoup de ces sectes sont des syncrétismes entre la pensée traditionnelle japonaise et la pensée occidentale …   Wikipédia en Français

  • Shinshūkyō — (新宗教, Shinshūkyō?) es un término utilzado en Japón para describir los nuevos movimientos religiosos. También son conocidos como Shinkō shūkyō (新興宗教 …   Wikipedia Español

  • Shinshūkyō — (新宗教, Shinshūkyō?, littéralement « nouvelle religion ») sont les nouveaux mouvements religieux du Japon. Beaucoup de ces sectes sont des syncrétismes entre la pensée traditionnelle japonaise et la pensée occ …   Wikipédia en Français

  • SHINSHUKYO —    an ESOTERIC SHINTO religious movement founded by Yoshimura Masamochi in the late nineteenth century to restore SHINTO ORTHODOXY and promote divine healing. Its best known Rites are a fire walking ceremony and bodily purification using boiling… …   Concise dictionary of Religion

  • Neue Religionen in Japan — Shinshūkyō (jap. 新宗教) sind Neue Religiöse Bewegungen in Japan. Sie sind in Japan auch als Shinkō shūkyō (新興宗教) bekannt. Japanische Religionswissenschaftler klassifizieren alle seit Mitte des 19. Jahrhunderts gegründeten religiösen Organisationen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mahikari — is a Japanese new religious movement (shinshūkyō), with a number of variants or offshoots, founded in 1963 by Yoshikazu Okada (岡田 良一) (1901–1974). The name Mahikari means true light in Japanese, being a compilation of the words ma (真 – true) and… …   Wikipedia

  • Religión en Japón — Saltar a navegación, búsqueda Arco torii a la entrada de un santuario La religión de Japón no es algo muy definido, pues los japoneses no creen en una religión en particular. En cambio incorporan los rasgos de muchas religiones en sus vidas… …   Wikipedia Español

  • Shinto sects and schools — Torii gate typical from Shinto shrines Shinto (神道, shintō?), the …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»