Short cut


Short cut

Als Tastenkombination (auch Tastaturkombination, Tastaturbefehl, Tastenkürzel, Tastensequenz, Hotkey, Shortcut) bezeichnet man das gleichzeitige oder aufeinanderfolgende Drücken mehrerer Tasten auf Computertastaturen in einer bestimmten Reihenfolge. Im allgemeinen zählt man auch die Sondertasten (Funktionstasten und ähnliches) alleine gedrückt zu den Tastaturbefehlen, und zählt sie in Listen von Tastenkombinationen auf.

Mit einer Tastenkombination können bestimmte Steuerbefehle an ein Programm gesendet werden, beispielsweise „Programm starten”, „Datei öffnen“ und „Fenster schließen“. Außerdem können damit erweiterte Zeichen, wie Großbuchstaben und Sonderzeichen, eingegeben werden. Es können damit über numerische Zeichencodes auch Zeichen eingegeben werden, die auf dem Tastaturlayout nicht zu finden sind.

Bei nahezu allen modernen Programmen sind die Tastenkombinationen mehr oder weniger flexibel einstellbar. Viele Programme, desselben Herstellers oder die, die für ein bestimmtes Betriebssystem geschrieben sind, unterstützen dieselben Tastenkombinationen. Das erleichtert deren Bedienung erheblich.

Inhaltsverzeichnis

Standards

Es gibt keinen betriebssystemunabhängigen, allgemeingültigen Standard für Tastenkombinationen, jedoch nennt Apple in den „Apple Human Interface Guidelines“ eine Liste von für das Betriebssystem reservierten Tastenkombinationen sowie verbindliche Vorgaben für die Funktionsweise bestimmter Tastenkombinationen in Anwendungsprogrammen. Viele dieser Tastenkombinationen wurden in anderen Betriebssystemen übernommen. Zu den bekanntesten gehören Command-X, Command-C und Command-V für die Befehle Ausschneiden, Kopieren und Einfügen. Diese wurden in Windows und andere Betriebssysteme, in Ermangelung der Befehlstaste, als Steuerung-X, Steuerung-C und Steuerung-V übernommen. Auch Apples Command-O für Öffnen, Command-P für Drucken und Command-S für Sichern wurden, wie viele andere Mac-typische Tastenkombinationen, in viele andere Betriebssystemen übernommen, wobei die Command-Taste meist durch die Steuerungs-Taste ersetzt wurde.

Eine vergleichbar große Bedeutung erlangte in der PC-Welt IBMs Richtlinie Common User Access.

Schreibweise

Das gleichzeitige Drücken mehrerer Tasten wird meist durch ein dazwischen liegendes Plus- oder Minuszeichen ausgedrückt. Gibt es kein solches Zeichen, ist damit oft das aufeinanderfolgende Betätigen der Tasten gemeint. Spitze oder eckige Klammern und Anführungszeichen verdeutlichen oft den Unterschied zwischen einer Tastenbezeichnung und einer einzugebenden Zeichenkette. Die Schreibung mit Großbuchstaben entspricht dabei dem Aufdruck auf der Taste: <T>, [T]. Die Eingabe von Großbuchstaben wird explizit angegeben: <Shift>+<T>, [Shift]+[T].

Emacs-Notation

  • Ctrl-Kombinationen werden mit C- eingeleitet
  • Meta-Kombinationen werden mit M- eingeleitet

Die, hier erfundende, Tastenkombination M-C-h bedeutete also: Ctrl+Alt+H. Die Reihenfolge des Betätigens der Tasten „Ctrl“ und „Alt“ ist unwesentlich, wird jedoch als M-C-h angegeben, da das Gedrückthalten der Alt-Taste auch durch drücken und wieder loslassen von „Esc“ simuliert werden kann. Bei der Emacs-Notation wird die Umschalt-Taste nicht extra angegeben, sondern durch Großschreibung des letzten Buchstabens ausgedrückt: M-C-H bedeutet also: Ctrl+Alt+Shift+H.

Caret-Notation

Bei der Caret-Notation (engl. caret bedeutet u. a. Zirkumflex) wird dem Buchstaben das Zirkumflex „^“ vorangestellt: „^C“ bedeutet Ctrl+C.

Beispiele

  • Alt+F4: Alt-Taste drücken und gedrückt halten, F4-Taste drücken, F4-Taste loslassen, Alt-Taste loslassen
  • Esc 5: Escape-Taste drücken und loslassen. Anschließend Zifferntaste 5 drücken und loslassen
  • Esc ":wq!" : Escape-Taste drücken und loslassen. Anschließend die Zeichenfolge „:wq!“, ohne die Anführungszeichen, eingeben

Eine der bekanntesten Tastenkombinationen ist Ctrl+Alt+Del bzw. Strg+Alt+Entf, der sogenannte Affengriff, da er meist mit beiden Händen ausgeführt werden muss. Diese Kombination war ursprünglich von IBM für den Reset, den Warmstart, des Rechners vorgesehen. In modernen PC-Betriebssystemen führt diese Tastenkombination eine Betriebssystemfunktion aus.

Unter Windows und KDE wird mit dieser Tastenkombination standardmäßig die Dialogbox zum Abmelden des Benutzers und zum Ausschalten oder Neustarten des Computers eingeblendet. Unter Linux kann sie beliebig konfiguriert werden. Unter Mac OS X besitzt diese Tastenkombination keine besondere Bedeutung, da dort ein Reset durch Cmd-Ctrl-Einschalttaste oder durch eine spezielle Reset-Taste ausgelöst wird.

Hilfstasten für Tastenkombinationen

Die Hilfstasten für Tastenkombinationen haben bei alleiniger Betätigung meist keine Wirkung, sondern verändern die Bedeutung von anderen Tasten.

Englische
Beschriftung
bei Windows auch in der Schweiz
Englischer Name Deutsche
Beschriftung
Deutscher Name Bemerkungen
Shift Shift Key Umschalttaste für Großbuchstaben und Sonderzeichen
Shift Lock
Caps Lock
Shift Lock Key
Caps Lock Key
(Windows)

(Mac)

Umschaltsperre
Feststelltaste
  • zur Ver- und Entriegelung der Umschalttaste
  • Die Funktionalität ist von den Tastatureinstellungen des Betriebssystems abhängig.
Ctrl (Mac: ctrl) Control Key Strg
(Schweiz generell und auf Mac: Ctrl)
Steuerungstaste
  • für Befehle, z. B. Kopieren, Einfügen, Speichern
  • bei Mac nur für Windows-Anwendungen und Spiele
Command Command Key Cmd Befehlstaste („Apfeltaste“)
Alt Alt Key Alt Alternativ-Taste
  • nur PC-Tastatur
  • zum Aufruf der Pull-Down-Menüs und Anzeige der Tastenkürzel in Menüs, wenn alleine gedrückt
  • mit Tab zum Umschalten zwischen Fenstern
  • wird oft mit den Funktionstasten kombiniert
Alt Gr Alternative Graphic Key Alt Gr Sonderzeichentaste
  • nur PC-Tastatur
  • zur Eingabe von Sonderzeichen
Option Key Wahltaste
  • nur Apple Macintosh
  • Hauptsächlich zur Eingabe von Sonderzeichen
  • fungiert bei Windows-Anwendungen als Alt-Taste
Win Windows Key Windowstaste
  • hat anders als andere Modifikationstasten auch einzeln gedrückt eine Funktion (Öffnen des Startmenüs)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • short|cut — short cut, or short|cut «SHRT KUHT», noun. 1. a less distant or quicker way between two places. 2. Figurative. a quick or quicker way: »There are no short cuts to wisdom and learning. short cut «SHRT KUHT», verb, cut, cut| …   Useful english dictionary

  • short cut — short cuts also short cut, shortcut 1) N COUNT A short cut is a quicker way of getting somewhere than the usual route. I tried to take a short cut and got lost. 2) N COUNT: oft N to n A short cut is a method of achieving something more quickly or …   English dictionary

  • short cut — also short cut [ US ˈ. .] n 1.) a quicker and more direct way of getting somewhere than the usual one ▪ Carlos decided to take a short cut home. ▪ We were late for the game, but found a short cut through the fields. 2.) a quicker way of doing… …   Dictionary of contemporary English

  • short cut — UK / US or shortcut UK [ˈʃɔː(r)tˌkʌt] / US [ˈʃɔrtˌkʌt] noun [countable] Word forms short cut : singular short cut plural short cuts 1) a path or route that is quicker and shorter than the usual way 2) a way of saving time or effort in doing… …   English dictionary

  • short-cut — short cutter, n. /shawrt kut /, v., short cut, short cutting. v.t. 1. to cause to be shortened by the use of a shortcut. v.i. 2. to use or take a shortcut. [1560 70] * * * …   Universalium

  • short cut — ► NOUN 1) an alternative route that is shorter than the one usually taken. 2) an accelerated but somewhat irregular way of doing something …   English terms dictionary

  • short cut — noun VERB + SHORT CUT ▪ be ▪ take ▪ use sth as ▪ provide (often figurative) ▪ Each saint was depicted with his or her symbols, which provided a short cut to recognition …   Collocations dictionary

  • short cut — noun (C) 1 a quicker, more direct way of going somewhere than the usual one: We were late for the game, but found a short cut through the fields. | take a short cut: Carlos decided to take a short cut home. 2 a quicker way of doing something (+… …   Longman dictionary of contemporary English

  • short-cut — see short cut …   English dictionary

  • short cut — a shorter path, a quicker method, quick and dirty    To become an actor, you learn the skills and work very hard. There are no short cuts …   English idioms