Sibylle Obenaus


Sibylle Obenaus

Sibylle Obenaus ist eine deutsche Historikerin und Autorin.

Obenaus wurde 1965 mit einer Arbeit zu Adolf Müllner und das Literaturblatt 1820–1825 promoviert. Ein Beitrag zum literarischen Leben der Restaurationsepoche an der Georg-August-Universität Göttingen.

Sie ist eine Expertin auf dem Gebiet der Zeitschriftenforschung. Darüber hinaus hat sie die Geschichte einer ganzen Reihe jüdischer Gemeinden in Niedersachsen erforscht und die Ergebnisse dargestellt. [1]

Schriften

  • Die deutschen allgemeinen kritischen Zeitschriften in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Entwurf einer Gesamtdarstellung. Buchhändler-Vereinigung, Frankfurt am Main 1973
  • Literarische und politische Zeitschriften, 1830–1848. Metzler, Stuttgart 1986 (Sammlung Metzler, 225), ISBN 3-476-10225-4
  • Literarische und politische Zeitschriften, 1848–1880. Metzler, Stuttgart 1987 (Sammlung Metzler, 229), ISBN 3-476-10229-7
  • Hochschulstudium ohne Reifezeugnis. Die schriftliche Prüfung im allgemeinen Teil. Eine gutachterliche Stellungnahme und 75 Prüfungstexte aus sechs Hochschulen (mit Heinz Lutter), Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens, Hannover 1984
  • „Schreiben, wie es wirklich war ...“. Die Aufzeichnungen Karl Dürkefäldens aus der Zeit des Nationalsozialismus.(Hrsg.) Niedersächsische Landeszentrale für Politische Bildung, Hannover 1995

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Beiträge Ahlden, Celle, Gifhorn, Göttingen, Hankensbüttel / Bodenteich / Wittingen, Mollenfelde, Peine und Rethem In: Herbert Obenaus (Hrsg. in Zusammenarbeit mit David Bankier und Daniel Fraenkel): Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen und Bremen. Band 1 und 2 (1668 S.), Göttingen 2005, ISBN 3-89244-753-5, S. 103–108, S. 394–421, S. 603–611, S. 626–663, S. 721–726, S. 1050–1057, S. 1268–1288 und S. 1303–1308

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sibylle (Vorname) — Sibylle ist ein weiblicher Vorname, der auf die Sibylle der Griechischen Mythologie zurückgeht. Abgeleitet von Sibylle sind regionsabhängig auch die Namen Sibille, Sibilla und Sybel, bzw. ähnliche Schreibweisen (siehe Varianten unten).… …   Deutsch Wikipedia

  • Obenaus — ist der Familienname folgender Personen: Herbert Obenaus (* 1931), deutscher Historiker, Hochschullehrer und Autor Sibylle Obenaus, deutsche Historikerin und Autorin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung m …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert Obenaus — (* 3. März 1931 in Köln) ist ein deutscher Historiker, Hochschullehrer und Autor. Er ist emeritierter Professor für Neuere Geschichte an der Universität Hannover (Niedersachsen) und hat zahlreiche wissenschaftliche Publikationen zur neueren… …   Deutsch Wikipedia

  • Literarisches Journal — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Literarisches Journal / Literaturzeitschrift — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Literaturzeitschriften — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Zeitschriftenartikel — Zeitschrift Zeitschriften im Handel, 2004 …   Deutsch Wikipedia

  • Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen und Bremen — Das Historische Handbuch der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen und Bremen ist ein Handbuch in zwei Bänden mit einem Umfang von 1.668 Seiten. Es wurde 2005 von Herbert Obenaus in Zusammenarbeit mit David Bankier und Daniel Fraenkel… …   Deutsch Wikipedia

  • Literaturzeitschrift — Eine Literaturzeitschrift ist eine Zeitschrift, die sich kritisch mit Literatur auseinandersetzt oder mit dem Abdruck literarischer Werke auch selbst zur Literatur beiträgt. Das originäre Thema der literarischen Journale des 17. und 18.… …   Deutsch Wikipedia

  • — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.