Signalbegriff


Signalbegriff

Der Signalbegriff ist in der Eisenbahntechnik die Information, die ein Signal darstellt. Das kann zum Beispiel „Halt!“, „Fahrt“ oder „Langsamfahrt“ sein. Diese Information kann optisch durch Formen (Formsignal) oder durch weiße sowie farbige Leuchten (Lichtsignal) ausgedrückt werden. Die Darstellung von Signalbegriffen kann sich von Land zu Land unterscheiden. Sie wird im Signalbild festgelegt.

Der Signalbegriff wird auch als Signalaspekt bezeichnet.

Bei der Deutschen Bahn AG ist der Signalbegriff lediglich ein Kurzzeichen, dem eine verbale Beschreibung des Signals, die Signalbedeutung zugeordnet wird. Es steht zum Beispiel der Signalbegriff Hp0 für „Halt“, Hp1 für „Fahrt“, Hp2 für „Langsamfahrt“ und viele andere mehr.

Bei modernen Zugsicherungssystemen wie der Linienzugbeeinflussung oder ETCS wird der Signalbegriff direkt auf den Führerstand des betreffenden Triebfahrzeugs übertragen. Dabei kann mehr als ein Abschnitt als Movement Authority (MA, „Berechtigung zur Bewegung“) an den Zug übergeben werden, eventuell bis zu einem letzten Abschnitt mit restriktiven Informationen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • KS-Signal — in Allersberg in der Funktion eines Hauptsignals. Signalbegriff: Fahrt (Ks 1) mit 100 km/h Ks Signale (Ks steht für Kombinationssignal) sind seit 1993 bei den deutschen Eisenbahnen verwendete Signale, die Vor und/oder Hauptsignalfunktion in einem …   Deutsch Wikipedia

  • Kombinationssignal — Ks Signal in Allersberg in der Funktion eines Hauptsignals. Signalbegriff: Fahrt (Ks 1) mit 100 km/h Ks Signale (Ks steht für Kombinationssignal) sind seit 1993 bei den deutschen Eisenbahnen verwendete Signale, die Vor und/oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Ks-Signal — in Allersberg in der Funktion eines Hauptsignals. Signalbegriff: Fahrt (Ks 1) mit 100 km/h Ks Signale (Ks steht für Kombinationssignal) sind seit 1993 bei den deutschen Eisenbahnen verwendete Signale, die Vor und/oder Hauptsignalfunktion in einem …   Deutsch Wikipedia

  • Geschwindigkeitsvoranzeiger — Ein Geschwindigkeitsanzeiger an einer Eisenbahnstrecke ist ein Zusatzsignal und gibt die zulässige Höchstgeschwindigkeit als Kennziffer im dekadischen System – also dividiert durch 10 – für den nächsten Streckenabschnitt an. Der Begriff… …   Deutsch Wikipedia

  • Zs 3 — Ein Geschwindigkeitsanzeiger an einer Eisenbahnstrecke ist ein Zusatzsignal und gibt die zulässige Höchstgeschwindigkeit als Kennziffer im dekadischen System – also dividiert durch 10 – für den nächsten Streckenabschnitt an. Der Begriff… …   Deutsch Wikipedia

  • Zs 3v — Ein Geschwindigkeitsanzeiger an einer Eisenbahnstrecke ist ein Zusatzsignal und gibt die zulässige Höchstgeschwindigkeit als Kennziffer im dekadischen System – also dividiert durch 10 – für den nächsten Streckenabschnitt an. Der Begriff… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahnsignale in der Schweiz — Die SBB Signalisierung [1] beschreibt die Eisenbahnsignalsysteme, die durch verschiedene Eisenbahngesellschaften eingesetzt werden. Es gibt zwei Arten von Signalen: solche, die Geschwindigkeiten bis 160 km/h erlauben. Die andere Signalisierung… …   Deutsch Wikipedia

  • Ks-Signalsystem — Ks Signal in Allersberg in der Funktion eines Hauptsignals. Signalbegriff: Fahrt (Ks 1) mit 100 km/h Ks Signale (Ks steht für Kombinationssignal) sind seit 1993 bei den deutschen Eisenbahnen verwendete Signale, die Vor und/oder… …   Deutsch Wikipedia

  • BAS-Signal — Testbild Fernsehsignale sind im landläufigen Sinn Signale, die mit dem Fernsehrundfunk oder mit der Übertragung von Bildern von einer Bildquelle an ein Endgerät (Bildschreiber, Monitor) zu tun haben. Der spezielle Fachbegriff Fernsehsignal… …   Deutsch Wikipedia

  • Bild-Austast-Synchron-Signal — Testbild Fernsehsignale sind im landläufigen Sinn Signale, die mit dem Fernsehrundfunk oder mit der Übertragung von Bildern von einer Bildquelle an ein Endgerät (Bildschreiber, Monitor) zu tun haben. Der spezielle Fachbegriff Fernsehsignal… …   Deutsch Wikipedia