Silent Hill V


Silent Hill V
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Logo von Silent Hill

Silent Hill (jap.サイレントヒル sairento hiru) ist eine Videospielreihe von Konami, die in den Bereich Survival Horror einzuordnen ist. Der erste Teil der Serie erschien 1999 während der Survival-Horror-Game-Welle, die Capcoms Resident Evil ausgelöst hatte. Außer Silent Hill konnte jedoch kein Spiel vergleichbare Erfolge verbuchen. Weltweit verkaufte es sich mehr als 1,5 Millionen mal. Die Geschichte der verschiedenen Teile dreht sich um die Kleinstadt Silent Hill.

Inhaltsverzeichnis

Silent Hill

Silent Hill
Entwickler: Konami, Team Silent
Verleger: Konami
Publikation: 1. August 1999
Plattform(en): PlayStation
Genre: Survival Horror
Spielmodi: Einzelspieler
Steuerung: Gamepad
Medien: CD-ROM
Sprache: Englisch
Altersfreigabe: PEGI:
Keine
Klassifizierung


USK:
Keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG USK

Handlung

Harold „Harry“ Mason, ein seit vier Jahren verwitweter Schriftsteller, sucht in der scheinbar verlassenen Kleinstadt Silent Hill nach seiner siebenjährigen Tochter Cheryl.

Harry plant auf Wunsch seiner Tochter Cheryl, in einer Kleinstadt namens 'Silent Hill' Urlaub zu machen. Bei der nächtlichen Hinfahrt schreckt er auf, als plötzlich ein junges Mädchen die Straße zu überqueren scheint. Er versucht auszuweichen und fährt in einen Graben, wodurch er sein Bewusstsein verliert. Als er wieder aufwacht, scheint Cheryl spurlos verschwunden zu sein. Daraufhin begibt sich Harry Mason in die Stadt Silent Hill, um dort nach seiner Tochter zu suchen. Als er die Stadt jedoch erreicht, stellt er fest, dass diese in Nebel gehüllt ist und Monster umherlaufen. Daran ist bereits zu erkennen, dass das folgende Abenteuer Harrys nicht in der realen Welt spielen wird. Aus Harrys verzweifelter Suche nach seiner verschollenen Tochter wird ein Abenteuer in einer Welt, in der Realität und Traum zu verschwimmen scheinen.

Versionsunterschiede

Die europäische Version wurde abgeändert; in der Schule findet man deswegen nicht wie in der US-Fassung kleine Monster, die an Kinder erinnern (die in der japanischen Original-Version allerdings auch nicht enthalten sind), sondern kleine kopflose Monster mit großen Krallen. Dafür fehlt in der US-Version ein die Handlung ergänzender Brief, der in der japanischen und europäischen Version vorhanden ist.

Silent Hill 2

Silent Hill 2
Entwickler: Konami, Team Silent
Verleger: Konami
Publikation: 23. November 2001
Plattform(en): PlayStation 2, Xbox, PC
Genre: Survival Horror
Spielmodi: Einzelspieler
Steuerung: Tastatur oder Gamepad
Medien: PlayStation 2-DVD-ROM, Xbox DVD, PC CD-ROM (3 CDs)
Sprache: Englisch
Altersfreigabe: PEGI:
Keine
Klassifizierung


USK:
Keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG USK

Handlung

James Sunderland fiel nach dem Tod seiner Frau Mary in ein tiefes Loch voller Schuldgefühle und Depressionen. Drei Jahre später scheint er ihren Tod einigermaßen verkraftet zu haben, als ihn ein weiteres Ereignis erneut aus der Bahn wirft: Er bekommt einen Brief. Der Text, der Name auf dem Briefumschlag sowie die Handschrift erwecken in ihm den Eindruck, dass Mary, seine für tot geglaubte Frau, diesen Brief verfasst haben muss. In dem Brief steht, dass Mary James an ihrem 'besonderen Ort' in Silent Hill erwarten würde. Hals über Kopf macht sich James in die Kleinstadt auf, um nach Mary zu suchen.

Bemerkungen

  • Der PAL-Version lag eine Making-of-DVD bei.
  • Unterschiede: Directors Cut / Inner Fears / Restless Dreams
    • Directors Cut = PC & PS2 Version
    • Inner Fears = Europäische Xbox Version
    • Restless Dreams = Amerikanische Xbox Version

Es handelt sich hierbei um eine erweiterte Version des Spieles 'Silent Hill 2'. Diese bietet im Gegensatz zur ursprünglichen Version ein weiteres Ende (sechs statt fünf) und ein weiteres Szenario, in welchem man Maria steuern kann. Die unter den Namen 'Silent Hill 2: Restless Dreams', 'Silent Hill 2: Inner Fears' und 'Silent Hill 2: Director's Cut' veröffentlichten Spiele sind jeweils identisch.

Silent Hill 3

Silent Hill 3
Entwickler: Konami, Team Silent
Verleger: Konami
Publikation: 22. Mai 2003 (PS2)
Plattform(en): PlayStation 2, PC
Genre: Survival Horror
Spielmodi: Einzelspieler
Steuerung: Tastatur oder Gamepad
Medien: PlayStation 2 DVD-ROM, PC DVD-ROM
Sprache: Englisch
Altersfreigabe: PEGI:
PEGI-Einstufung: 18+


USK:
Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG USK

Handlung

Heather Mason erwacht nach einem Albtraum im Fast-Food-Restaurant eines Einkaufszentrums. Sie wird von einem Privatdetektiv namens Douglas Cartland aufgehalten, der sie um ein Gespräch betreffend ihrer Geburt bittet. Heather lehnt ab, doch der hartnäckige Detektiv setzt ihr nach, sodass sie in die nächste Damentoilette flüchtet. Dort klettert sie aus dem Fenster, um sich nicht den lästigen Fragen des Detektivs stellen zu müssen. Draußen stößt sie auf Monster und sich merkwürdig verhaltende Personen.

Der dritte Teil der Serie ist, im Gegensatz zum zweiten Teil, mit der Story des ersten Teils verbunden und führt diese fort. Dabei geht es um die 17-jährige Heather, Tochter von Harry Mason. Am Ende des Spiels fragt Douglas Heather nach ihrem richtigen Namen und Heather antwortet darauf: „Cheryl, der Name, den mein Vater mir gab“. Auch wird während des Spiels durch eine Unterhaltung zwischen Heather und Douglas deutlich, dass Heather die „Wiedergeburt“ Alessas ist, die vor 17 Jahren vor ihrem Tod ein Baby geschaffen und diesem ihre Erinnerungen übertragen hatte. So konnte Alessa als Teil der Psyche des Babys weiterexistieren. Alessa hatte Harry das Baby übergegeben, welcher dieses dann als seine eigene Tochter aufzog und ihr den Namen Cheryl gab. Der Name Heather ist nur dem Schutz ihrer Anonymität gegolten, damit niemand ihre wahre Identität aufdecken kann. Auch hat der Name Heather den Zweck, dem Spieler bis zum Schluss vorzuenthalten, wer sie in Wirklichkeit ist.

Silent Hill 4: The Room

Silent Hill 4: The Room
Entwickler: Konami, Team Silent
Verleger: Konami
Publikation: 23. September 2004
Plattform(en): PlayStation 2, Xbox, PC
Genre: Survival Horror
Spielmodi: Einzelspieler
Steuerung: Tastatur oder Gamepad
Medien: PlayStation 2 DVD-ROM, Xbox DVD, PC DVD-ROM
Sprache: Englisch
Altersfreigabe: PEGI:
PEGI-Einstufung: 18+


USK:
Keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG USK
Silent-Hill-4-Stand auf der E3 2004

Der vierte Teil der Silent Hill Reihe erschien im September 2004 gleichzeitig für Playstation 2, Xbox und PC und hat eine eigenständige Geschichte. Es sind keine wichtigen Vorkenntnisse der ersten drei Teile notwendig. Dennoch gibt es im Spiel eine Verbindung zu Teil 2, in dem ein Zeitungsausschnitt auf den Serienmörder Walter Sullivan hindeutet, der in Silent Hill 4 eine große Rolle spielt. Es werden somit die näheren Hintergründe über Walter Sullivan aufgeklärt, die in Silent Hill 2 nur kurz angeschnitten wurden.

Handlung

Henry Townshend leidet unter Albträumen. Seit fünf Tagen träumt er jede Nacht denselben Traum, in seinem Apartment in South Ashfield eingeschlossen zu sein.

Beim Aufwachen stellt sich dieser Alptraum eines Tages jedoch als Realität heraus, da seine Wohnungstür von innen mit Schlössern und Ketten verriegelt ist und eine fremde Person ebenfalls von innen „Geh nicht raus! Walter!“ an seine Wohnungstür geschrieben hat. Fernseher und Radio sind tot, die Fenster lassen sich nicht öffnen, Henrys Klopfen und seine Rufe hört niemand. Die Blicke aus dem Türspion sowie aus seinen Fenstern bestätigen Henry, dass das Leben um sein Apartment herum nach wie vor seinen gewohnten Lauf nimmt. Schließlich findet Henry durch ein Loch in der Wand seines Badezimmers einen Weg aus seiner Wohnung. Doch jenseits des Loches erwartet ihn keinesfalls die Außenwelt, sondern abscheuliche Albtraumwelten, in denen er bloß zuschauen kann, wie der Schrecken seinen Lauf nimmt.

Neuerungen

Insgesamt unterscheidet sich Silent Hill 4 stark durch Story, Gameplay und Szenarien von den Vorgängern. Zu den Unterschieden zählt unter anderem, dass die Handlung nicht im altbekannten Silent Hill stattfindet, dass der Protagonist immer wieder die Möglichkeit hat, in seine Wohnung zurückzukehren und dass es keine Silent Hill-typische Traumwelt gibt (die Betonung liege hier auf 'typisch', da eine Parallelwelt als solche vorhanden ist). Der Horror geht bei diesem Teil der Serie weniger von visuellen Effekten aus, sondern setzt eher auf psychologische Ängste und kafkaeske Szenarien. Jede Welt muss in leicht abgeänderter Form zweimal durchlaufen werden. Zur Enttäuschung einiger Fans sind bekannte Angstmacher, die die Serie auszeichneten (z.B. die Taschenlampe oder das Radio), weggelassen worden.

Silent Hill V: Homecoming

Silent Hill 5: Homecoming
Entwickler: Konami, Foundation 9, Double Helix Games
Verleger: Konami
Publikation: 26. Februar 2009
Plattform(en): PlayStation 3, Xbox 360, PC
Genre: Survival Horror
Spielmodi: Einzelspieler
Steuerung: Tastatur oder Gamepad
Medien: Blu-Ray DVD-ROM, Steam
Sprache: Englisch
Altersfreigabe: PEGI:
PEGI-Einstufung: 18+


USK:
Keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG USK

Veröffentlichung

Der fünfte Teil der Serie wurde auf der E3 2007 unter dem Arbeitstitel Silent Hill V offiziell für die beiden Next-Generation-Konsolen PlayStation 3 und Xbox 360 angekündigt.

Am 21. April veröffentlichte Konami den neuen Namen des fünften Teils - „Silent Hill: Homecoming“. Ende September 2008 erschien das Spiel für den amerikanischen Markt, der offizielle Europatermin war auf den 30. Oktober datiert. Auf Grund der hohen Gewaltdarstellung wird das Spiel jedoch in Deutschland und Australien nicht veröffentlicht, bis eine entschärfte Version angefertigt wird. Um einer Indizierung aus dem Weg zu gehen, wurde der Veröffentlichungstermin auf den 26. Februar 2009 verlegt.

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Handlung

Alex Shepherd ist ein 22-jähriger Kriegsveteran, der sich gerade von einer Kriegsverletzung in einem Militärkrankenhaus erholt. Als ihn die Vorahnung beschleicht, sein jüngerer Bruder Joshua könnte in Schwierigkeiten sein, kehrt er in seine neuenglische Heimatstadt Shepherd's Glen zurück, um nach ihm zu suchen. Er findet seine Mutter in einem nahezu katatonischen Zustand vor, sein Bruder und sein Vater sind spurlos verschwunden und über der Stadt liegt ein ungewöhnlich dichter Nebel.

Gameplay

Das Spiel soll ein neues Kampfsystem beinhalten, das dem Spieler ermöglicht, komplexere und offensive bzw. defensive Techniken anzuwenden. Begründet wird dies mit der militärischen Ausbildung, die Alex zuvor genossen hatte, was im Gegensatz zu den vorigen Teilen steht, in denen der Protagonist stets unvorbereitet in das Geschehen hineingeworfen wurde und folglich auch keine Kampferfahrung aufweisen konnte.

Hintergrund

Die Entwicklung des fünften Teils wurde an das amerikanische Studio Foundation 9 Entertainment, das aus einer Zusammenarbeit von The Collective und Backbone Entertainment hervorgegangen ist, abgegeben, womit das vormals japanische Team Silent keinen Einfluss mehr auf das Werk ausüben wird, was von vielen Fans der Serie kritisiert wird. Allerdings zeigt sich ehemaliger Produzent und Komponist Akira Yamaoka weiterhin für den Soundtrack verantwortlich.

Silent Hill Origins

Silent Hill Origins
Entwickler: Climax Entertainment
Verleger: Konami
Publikation: PSP:
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 5. November 2007
EuropaEuropa 15. November 2007
AustralienAustralien 29. November 2007
PS2:
DeutschlandDeutschland Mai 2008
Plattform(en): PlayStation Portable, PlayStation 2
Genre: Survival Horror
Spielmodi: Einzelspieler
Steuerung: Handheld, Gamepad
Medien: Universal Media Disc, DVD
Sprache: Englisch
Altersfreigabe: PEGI:
Keine
Klassifizierung


USK:
Keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG USK

Am 10. Mai 2006 kündigte Konami das Action-Adventure Silent Hill: Origins (Originaltitel: Silent Hill Zero) für die PSP an. Die Hintergrundmusik wurde von Akira Yamaoka komponiert. Erschienen ist das Spiel im November 2007. Im Mai 2008 ist eine PlayStation 2-Version des Spiels erschienen.[1] Silent Hill Origins handelt von den Geschehnissen vor Silent Hill 1.

Handlung

Der Spieler übernimmt die Rolle des Truck-Fahrers Travis O'Grady, der ungewollt nach Silent Hill kommt und hier bei dem Versuch die Stadt wieder zu verlassen ständig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Silent Hill Origins spielt in einer Zeit vor dem ersten Teil der Serie, in der die Stadt zu dem wurde, was sie gegenwärtig ist: Vom ruhigen Erholungsort zur Hochburg des Bösen. Es wird auch ein Wiedersehen mit Dahlia und Alessa Gillespie, Lisa Garland und Dr. Michael Kaufmann geben.

Hintergrund

Das erste Silent Hill Spiel auf der PSP wird gleich zu einem wichtigen Teil der Serie, in dem man herausfindet, wie das Böse in Silent Hill entstand und sich einige andere Unklarheiten der ersten 4 Teile auflösen. Zum ersten Mal wird ein Silent Hill Spiel nicht vom Team Silent, sondern von dem amerikanischen Entwicklerstudio Climax entwickelt. Vor einiger Zeit allerdings haben die Amerikaner das Projekt an ihre englischen Kollegen weitergegeben.

Silent Hill Mobile

Silent Hill Mobile
Publikation: 2007
Plattform(en): Mobiltelefon (Java)
Genre: Action-Adventure
Thematik: Horror
Medien: Download
Altersfreigabe: PEGI:
Keine
Klassifizierung


USK:
Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG USK

Handlung

Einst fand ein blutiges Massaker im Waisenhaus „zum Hirten“ statt. Alle Angestellten sowie fast alle Kinder wurden in einer Nacht ermordet. 30 Jahre später kommen die drei einzigen Überlebenden des Massakers ins Waisenhaus zurück, um in Erfahrung zu bringen, was damals geschehen ist. Kaum haben sie das Waisenhaus betreten, fängt eine seltsame Stimme aus dem Off an, auf sie einzureden.

Silent Hill - The Arcade

Seit dem 1. August 2007 gibt es in japanischen Spielhallen den Automaten zu Silent Hill: Silent Hill - The Arcade. Am Gerät sind zwei Waffen mit Rückschlagfunktion angebracht und sein Äußeres ist von einem in Fetzen herabhängendem, schwarzen Sichtschutz umgeben. Das Spiel wurde von Konami entwickelt und ist ein Ego-Shooter, der von zwei Personen gleichzeitig gespielt werden kann. Der Spieler durchläuft mit den Charakteren Eric und Tina die Szenarien aller vier Videospiel-Teile und trifft dort auf aus der Serie bekannte Gegner, am Ende eines jeden Teilstücks folgt ein Endgegner. Außer dem Schießen bestimmt der Spieler an bestimmten Punkten seinen Weg selbst, zuweilen muss ein Schlüssel für verschlossene Türen gefunden werden oder man entdeckt Zettel mit Hinweisen.

Handlung

75 Jahre nachdem das Dampfschiff Little Baroness im Toluca See versunken ist, kommen Eric, Tina, Bill und Jesse nach Silent Hill. Eric ist auf unergründliche Weise mit der Little Baroness verbunden, Tina ist angereist, um ein kleines Mädchen namens Emilie und ihren Vater Frank zu besuchen. Bald stellt sich heraus, dass die Stadt von Monstern bevölkert ist. Bill ist verletzt und Emilie und Jessie verschwinden. Eric und Tina müssen nun die anderen finden, in Erfahrung bringen, was mit der Stadt los ist und was Eric mit der Little Baroness zu schaffen hat.

Verfilmung

Hauptartikel: Silent Hill (Film)

Die Dreharbeiten zur gleichnamigen Kinoadaption des Videospiels begannen am 22. April 2005 in Toronto. In den USA war er ab dem 21. April 2006 zu sehen, in Deutschland ab dem 11. Mai 2006 unter dem Titel Silent Hill. Das Drehbuch lieferte Roger Avary. Der Film, bei dem Christophe Gans Regie führte, ähnelt der Geschichte des ersten Teils der Spielereihe, jedoch ist nicht der von den Fans begehrte Vater, Harry Mason, auf die Suche nach seiner verschwundenen Tochter. Die Geschichte wurde so abgeändert, dass im Film nun das verschollene Mädchen von der Mutter namens Rose, gespielt von Radha Mitchell, gesucht wird. Weitere Rollen übernahmen unter anderem Sean Bean, Jodelle Ferland, Laurie Holden und Deborah Kara Unger. Zudem findet man im Film viele Effekte aus dem Spiel. So sind z. B. die aus Silent Hill bekannten Kamerafahrten im Film vorhanden. Auch bekannte Figuren aus dem Spiel tauchen auf, u. a. Cybil Bennett (SH1), Dahlia Gillespie (SH1) und Monster aus verschiedenen Silent-Hill-Teilen. Des Weiteren war Akira Yamaoka, der den Sound der Silent-Hill-Spiele kreierte, an der Filmmusik und den gesamten Soundeffekten des Films maßgeblich beteiligt, indem er als Komponist die gesamte Musik selbst komponiert und eingespielt hat, die von Jeff Danna lediglich neu arrangiert wurde. Damit wollte man den Fans der Spiele das "Silent Hill"-Universum so authentisch und nah wie möglich vermitteln. Die Verfilmung ist keine genaue Kopie der Vorlage aus Japan, auch wenn es einige frappierende Ähnlichkeiten gibt.

Comicumsetzungen

  • Scott Ciencin, Shaun Thomas, Nick Stakal: Silent Hill 1: Drei blutige Erzählungen. Panini Verlag, 2006, ISBN 3-8332-1392-2
  • Scott Ciencin, Ben Templesmith, Aadi Salman: Silent Hill 2. Innerlich sterben. Panini Verlag, 2006, ISBN 3-8332-1393-0
  • Scott Ciencin, Nick Stakal: Silent Hill 3: Lebend / tot. Panini Verlag, 2007, ISBN 3-8660-7186-8

Literatur

  • Britta Neitzel, Matthias Bopp, Rolf F. Nohr: See? I'm real... Multidisziplinäre Zugänge zum Computerspiel am Beispiel von Silent Hill. Medien Welt Lit, 2005, ISBN 3-8258-8374-4

Einzelnachweise

  1. Gameswelt.de: Silent Hill Origins

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Silent Hill 3 — PAL region box art depicting main protagonist Heather Developer(s) Konami Computer Entertainment Tokyo …   Wikipedia

  • Silent Hill — Originaltitel サイレントヒル Transkription Sairento Hiru …   Deutsch Wikipedia

  • Silent Hill 3 — Logotipo del juego Desarrolladora(s) Team Silent Distribuidora(s) …   Wikipedia Español

  • Silent Hill 2 — Logotipo del juego Desarrolladora(s) Team Silent Creature Labs (PC) Distribuidora(s) …   Wikipedia Español

  • Silent Hill 3 — Entwickler …   Deutsch Wikipedia

  • Silent Hill 2 — Entwickler …   Deutsch Wikipedia

  • Silent Hill (1) — Silent Hill (jeu vidéo) Silent Hill Éditeur Konami Développeur Konami CE Tokyo …   Wikipédia en Français

  • Silent Hill 2 — Éditeur Konami Développeur Konami CE Tokyo Concepteur Masashi Tsuboyama …   Wikipédia en Français

  • Silent Hill 3 — Éditeur Konami Développeur Konami CE Tokyo Concepteur Kazuhide Nakazawa …   Wikipédia en Français

  • Silent Hill 1 — Silent Hill Разработчик Издатель Дата выпуска 31 января 1999 Платформы …   Википедия

  • Silent hill 2 — Éditeur Konami Développeur Konami CE Tokyo Concepteur Masas …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.