Singjay


Singjay

Als Singjay werden in der Dancehall- und Reggae-Musik Künstler bezeichnet, die als Kombination aus Deejay und Sänger zwischen Toasting und eigentlichem Singen wechseln, wobei der Gesang fast immer im Vordergrund steht. Beides verschmilzt dabei zu einer einzigen Performance. Es gibt aber auch Singjays, die ausschließlich Gesang anwenden.

Geschichte

Die Verschmelzung von Gesang und Deejaying begann schon in den Anfängen der Reggae-Musik. Künstler wie Big Youth fingen Ende der 1960er Jahre an, ihre Songs mit einer Kombination aus Gesang und Toasting zu beschallen. Die ersten Veröffentlichungen dieser Art waren u. a. "Sky Juice", "Every Nigger Is A Star" und "Hit The Road Jack". Der Begriff Singjay entstand aber erst später. Zu den frühesten Künstlern, die als Singjay bezeichnet wurden, gilt der jamaikanische Musiker Michael Rose. Ende der 1970er Jahre versuchte er Scat in seinen Roots-Songs zu integrieren, womit er jedoch wenig Erfolg hatte. Als der Rhythmus der Reggae-Musik sich zu verändern begann, änderten sich auch die Inhalte der Songs. Mit diesem thematischen Wechsel kam auch eine Veränderung im vokalischen Stil. Die neu entstandenen Sänger dieser Zeit wurden auf Jamaika als Rocker bezeichnet. Musiker wie z. B. Barrington Levy oder Little John repräsentierten diesen Rocker-Singjay-Stil. Mitte der 1980er war der Singjay-Stil dominierend im jamaikanischen Mainstream. Im Dancehall rückte erst zwischen Anfang und Mitte der 1990 der Deejay wieder in den Vordergrund.

Bekannte Singjays

Beenie Man, Buju Banton, Courtney Melody, Daville, Eek-A-Mouse, Mavado, Mr. Vegas, Nitty Gritty, Pinchers, Tenor Saw, T.O.K., Sizzla, Wayne Marshall, Wayne Smith, Wayne Wonder, Yami Bolo


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Singjay — Singjaying is a Jamaican style of reggae vocals combining toasting and singing in an elastic format that encourages a lot of rhythmically compelling and texturally impressive vocal embellishments. The performer is called singjay, a combination of …   Wikipedia

  • Singjay — Singjaying es una forma de canto vocal jamaicana típica del reggae que combina el toasting con el canto a través de la cual el cantante logra toda una serie de matices y embellecemiento tanto a nivel rítmico como de la textura vocal en las… …   Wikipedia Español

  • Singjay — Un singjay, contraction de l Anglais singer (chanteur) et deejay, (disc jockey) est un artiste vocal reggae qui mélange chant et style deejay (qui correspond en reggae à un style vocal parlé/chanté/scandé appelé aussi toast ). Interprétations… …   Wikipédia en Français

  • singjay — noun a Jamaican style of reggae combining toasting and singing in an elastic scat format …   Wiktionary

  • Charly B — Rototom Sunsplash Festival 2010 Espagne. Nom Charles René Paul Blanvillain Naissance 28 septembre 1981 …   Wikipédia en Français

  • Charly B — – Rototom Sunsplash Festival 2010 Spain. Background information Birth name Charles Blanvillain Also known as …   Wikipedia

  • Toasting — Toasting, Chatting, or Deejaying is the act of talking or chanting over a rhythm or beat. The lyrics can be either improvised or pre written. Toasting has been used in various African traditions, such as griots chanting over a drum beat, Jamaican …   Wikipedia

  • Dance Hall — Dancehall (auch: Dancehall Reggae) ist eine auf Reggae aufbauende Musikrichtung, die Ähnlichkeiten mit Hip Hop hat. Großen Einfluss auf die jamaikanische Dancehall Entwicklung hatte das sogenannte Toasten, eine Art des Sprechgesangs, die durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Broussai — Broussaï Broussaï est un groupe de reggae français originaire de Mâcon. Fondé en 2000, il joue une musique new roots teintée de ragga et de ska mais qui se différencie par des mélodies originales souvent cosmopolites et moins axées sur le festif… …   Wikipédia en Français

  • Mr. Rango — Datos generales Nombre real José Miñano Guerrero Origen Madrid   …   Wikipedia Español