Sitz (Politik)


Sitz (Politik)

Ein Sitz ist innerhalb eines Parlamentes oder Ausschusses ein Platz, den eine Person (Mandatsträger, Abgesandter etc.) innehat, die an Plenen sowie Abstimmungen und ggs. der Gesetzgebungsprozess teilnimmt. In vielen Parlamenten sind die Sitze innerhalb einer Gruppe oder einer Fraktion geordnet, d. h. sie sitzen zusammen und bilden Flügel (z. B. linker Flügel).

Eine Sitzverteilung ergibt sich in Parlamenten aufgrund von Wahlen, die die Abgeordneten erhalten.

Der Sitz ist bis zum Ende einer Legislaturperiode zugesichert, außer wenn die Person zurücktritt oder verstirbt.

Des Weiteren hat in Deutschland, Österreich und der Schweiz jeder Minister automatisch einen Sitz im Kabinett einer Regierung auf Landes- oder Bundesebene.

Siehe auch

Anmerkung

Mit "Ausschuss" ist hier nicht nur der Parlamentarische Ausschuss gemeint. Es können bspw. Verbände, Gewerkschaften und Interessensgruppen Ausschüsse bilden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sitz — (von sitzen, vgl. setzen) steht für: Sitz (Politik), Sitz eines Abgeordneten im Plenum des Parlaments oder in Ausschüssen ein Kommando für Hunde, an einem Ort zu bleiben; siehe Haushund #Sozialisation Gegenstände: Sitzmöbel, Gegenstand oder eine… …   Deutsch Wikipedia

  • politik-digital.de — Beschreibung politik digital.de ist eine Informations und Kommunikationsplattform zum Thema Internet und Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Politik in Argentinien — Argentinien ist eine demokratische Bundesrepublik mit starker Stellung des Präsidenten (präsidentielles Regierungssystem) und weitreichender Autonomie der Provinzen. Die Gewaltenteilung ist eingeschränkt, da die Exekutive über einen sehr großen… …   Deutsch Wikipedia

  • Politik in Berlin — Die Politik in Berlin spaltet sich in Bundes , Landes und Lokalpolitik auf. Die Landespolitik erstreckt sich dabei aufgrund der Stellung von Berlin als Stadtstaat auch auf Belange der Stadt als Ganzes, während sich die Lokal und Kommunalpolitik… …   Deutsch Wikipedia

  • Politik der fünf Neins — Karte der Taiwanstraße mit den früher umkämpften Quemoy und Matsu Inseln Der Taiwan Konflikt, auch China Taiwan Konflikt genannt, ist die Bezeichnung für den Streit zwischen der Volksrepublik China und der Republik China über den Status der Insel …   Deutsch Wikipedia

  • Politik in Somaliland — Die Politik Somalilands ist von der Politik des übrigen Somalia losgelöst, seit sich Somaliland 1991 einseitig für unabhängig erklärte. Somaliland ist eine Präsidialrepublik mit Zwei Kammern Parlament und hat mit der 2001 angenommenen Verfassung… …   Deutsch Wikipedia

  • Politik in Somalia — Die Politik Somalias ist seit 1991 durch den somalischen Bürgerkrieg geprägt. In dessen Verlauf zerfiel das Land in umkämpfte Machtbereiche von Clans und Kriegsherren. Die Politik Somalilands ist von derjenigen des übrigen Somalia losgelöst, seit …   Deutsch Wikipedia

  • Politik Somalilands — Die Politik Somalilands hat sich weitgehend getrennt von der Politik des übrigen Somalia entwickelt, seit sich der Norden Somalias 1991 als Somaliland einseitig für unabhängig erklärte. So blieb Somaliland im Vergleich zum Süden und Zentrum… …   Deutsch Wikipedia

  • Politik in Hamburg — Plenarsaal der Hamburgischen Bürgerschaft im Hamburger Rathaus …   Deutsch Wikipedia

  • Politik Sambia — Sambia ist eine Präsidialdemokratie, in der der Staatspräsident gleichzeitig Regierungschef ist. Die Exekutive wird durch die Regierung ausgeübt. Die Legislative teilen sich Parlament und Regierung. Inhaltsverzeichnis 1 Regierung und Verfassung 2 …   Deutsch Wikipedia