Skrunda

Skrunda
Skrunda
Wappen von Skrunda
Skrunda (Lettland)
Red pog.svg
Basisdaten
Staat: Lettland
Landschaft: Kurland (lettisch: Kurzeme)
Verwaltungsbezirk: Skrundas novads
Koordinaten: 56° 41′ N, 22° 1′ O56.67638888888922.01583333333350Koordinaten: 56° 40′ 35″ N, 22° 0′ 57″ O
Einwohner: 2.468 (1. Jul. 2010)
Fläche: 7,9 km²
Bevölkerungsdichte: 312,41 Einwohner je km²
Höhe: 50 m NAP
Stadtrecht: seit 1996
Webseite: www.skrunda.lv

Skrunda (deutsch Schrunden) ist eine Kleinstadt in Kurzeme, Lettland am Ufer der Venta. Sie liegt an der Straße von Liepaja nach Saldus südlich Kuldīga.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Gebiet war von den Kuren besiedelt. Skrunda wurde im Jahr 1253 erstmals urkundlich erwähnt. 1368 baute der livländische Zweig des Deutschen Ordens hier eine Burg. Im 17. Jahrhundert blühte der Ort als Teil des Herzogtums Kurland und Semgallen auf. Es gab Manufakturen für Glas sowie für Metallwaren und Kriegsgerät. Im großen Nordischen Krieg (1700-1721) wurde die Burg zerstört und nicht wieder aufgebaut. Als Teil Rußlands wurde ein Landgut eingerichtet, dessen Herrenhaus noch zu besichtigen ist.

Nach dem Ersten Weltkrieg fand zog das 2. lettische Schützenregiment am 22. Januar in der Stadt ein. Diese Lettischen Schützen wurden eine Woche später in einem größeren Gefecht vom ebenfalls lettischen Bataillon Kolpak, welches als Teil der Baltischen Landeswehr mit den Deutschen kämpfte, wieder vertrieben.

Die Stadt entwickelte sich nachdem Teile des ehemaligen Gutslandes zur Bebauung freigegeben wurden. 1929 wurde die Eisenbahnlinie Glūda - Liepaja eröffnet. 1935 existierten mehr als 50 Kleinunternehmen sowie einige Industriebetriebe.

Im 2. Weltkrieg lag die Stadt 1944 und 1945 im Frontgebiet. Nach der Rückkehr der Roten Armee begann die Verschickung von Einwohnern nach Sibirien. Von 1950 bis 1959 war Skrunda Kreisstadt. Es gab hier eine große Torf-Fabrik und andere Industriebetriebe. Skrunda bekam 1996 als bisher letzter lettischer Ort die Stadtrechte verliehen.


  • Karl Eduard Eichwald arbeitete von 1819 bis 1821 als Arzt in Skrunda, bevor er als Paläontologe bekannt wurde.
  • Am Bahnhof dient ein Viehwaggon als Gedenkstätte für die deportierten Einwohner. Bei den Verschickungen 1949 wurden zb. am 25.März 228 Einwohner verschleppt.
  • Skrunda unterhält Städtepartnerschaften mit Põltsamaa (Estland) sowie Städten in Frankreich, China und Georgien.

Skrundas novads

Seit 2009 bildet die Stadt und 4 umliegende Gemeinden eine Verwaltungsgemeinschaft mit 5968 Einwohnern (1. Juli 2010).

weblink

Literatur


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Skrunda — Latvian Cities name=Skrunda Coa=Skrunda gerb.png Caption= citysince=1996 location n1=56 n2=40 e1=22 e2=0 othernames=Schrunden Mayor=Nellija Kleinberga nrofmembers=9 District=Kuldīga area=7.912 Water= Rural=257.908 Elevation=50 population=2637… …   Wikipedia

  • Skrunda — Original name in latin Skrunda Name in other language Skrunda State code LV Continent/City Europe/Riga longitude 56.68333 latitude 22.01667 altitude 31 Population 2659 Date 2012 02 01 …   Cities with a population over 1000 database

  • Skrunda — Sp Skrùnda Ap Skrunda L Latvija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Skrunda Manor — (Skrunda,Латвия) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Pils iela 2, Skrunda, LV 3 …   Каталог отелей

  • Municipalidad de Skrunda — Municipalidad de Skrundas Skrundas novads Municipalidad de Letonia …   Wikipedia Español

  • Военно-морские силы Латвии — Latvijas jūras spēki Военно морские силы Латвии Герб ВМС Латвии …   Википедия

  • Nīkrāce parish — (Latvian: Nīkrāces pagasts) is an administrative unit of the Skrunda municipality, Latvia. The parish has a population of 710 (as of 1/07/2010) and covers an area of 130.51 km². Villages of Nīkrāce parish Dzelda Lēnas Maznīkrāce Nīkrāce Vormsāte …   Wikipedia

  • List of cities and towns in Latvia — There are 9 cities (Latvian: Republikas pilsētas) and 67 towns (Latvian: Novada pilsētas) in Latvia. By Latvian law towns are settlements that are centers of culture and commerce with well developed …   Wikipedia

  • Скрунда — Город Скрунда латыш. Skrunda, нем. Schrunden Флаг Герб …   Википедия

  • Latvia — /lat vee euh, laht /, n. a republic in N Europe, on the Baltic, S of Estonia, an independent state 1918 40; annexed by the Soviet Union 1940; regained independence 1991. 2,437,649; 25,395 sq. mi. (63,700 sq. km). Cap.: Riga. Latvian, Latvija… …   Universalium


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»