Snooker-Saison 2006/07


Snooker-Saison 2006/07

Die Snooker-Saison 2006/07 war eine Serie von Snooker-Turnieren, die der Main Tour angehören. Wie in der Vorsaison bestand die Tour aus neun Turnieren. Neben dem Pot Black Cup und den Masters als Einladungsturnieren, gab es diesmal in sieben Wettbewerben neben dem Titel und dem Preisgeld auch Punkte für die Weltrangliste zu gewinnen.

Die Northern Ireland Trophy, im Jahr zuvor nur Einladungsturnier, wurde in den Rang eines Weltranglistenturniers erhoben. Das Turnier eröffnete am 13. August 2006 auch die Saison, die am 7. Mai 2007 traditionell mit dem Weltmeisterschaftsfinale abgeschlossen wurde.

Die Summe der Preisgelder bei allen Tour-Turnieren stieg um £400.000 auf £3,26 Millionen.

Saisonergebnisse

Die folgende Tabelle zeigt die Saisonergebnisse.

Datum Turnier Austragungsort Art Sieger Finalist Ergebnis
13. August bis 20. August 2006 Northern IrelandNorthern Ireland Northern Ireland Trophy Belfast Weltranglistenturnier the People's Republic of Chinathe People's Republic of China Ding Junhui EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 9:6
2. September 2006 EnglandEngland Pot Black Cup London Einladungsturnier WalesWales Mark J. Williams ScotlandScotland John Higgins 1:0 (119:13)
21. Oktober bis 29. Oktober 2006 ScotlandScotland Grand Prix Aberdeen Weltranglistenturnier AustraliaAustralia Neil Robertson EnglandEngland Jamie Cope 9:5
4. Dezember bis 17. Dezember 2006 EnglandEngland UK Championship York Weltranglistenturnier EnglandEngland Peter Ebdon ScotlandScotland Stephen Hendry 10:6
14. Januar bis 21. Januar 2007 EnglandEngland Masters London Einladungsturnier EnglandEngland Ronnie O’Sullivan the People's Republic of Chinathe People's Republic of China Ding Junhui 10:3
29. Januar bis 4. Februar 2007 MaltaMalta Malta Cup Portomaso Weltranglistenturnier EnglandEngland Shaun Murphy WalesWales Ryan Day 9:4
12. Februar bis 18. Februar 2007 WalesWales Welsh Open Newport Weltranglistenturnier AustraliaAustralia Neil Robertson EnglandEngland Andrew Higginson 9:8
25. März bis 1. April 2007 the People's Republic of Chinathe People's Republic of China China Open Peking Weltranglistenturnier ScotlandScotland Graeme Dott EnglandEngland Jamie Cope 9:5
21. April bis 7. Mai 2007 EnglandEngland World Championship Sheffield Weltranglistenturnier ScotlandScotland John Higgins EnglandEngland Mark Selby 18:13

Weltrangliste

Die Snookerweltrangliste wird nur nach jeder vollen Saison aktualisiert und berücksichtigt die Leistung der vergangenen zwei Saisons. Die folgende Tabelle zeigt die 32 besten Spieler der Weltrangliste der Saison 2006/07; beruht also auf den Ergebnissen der Saisons 04/05 und 05/06. In den Klammern wird jeweils die Vorjahresplatzierung angegeben.

Platz 1 - 8 Platz 9 - 16 Platz 17 - 24 Platz 25 - 32
1 ScotlandScotland Stephen Hendry (2) 9 ScotlandScotland Stephen Maguire (3) 17 WalesWales Ryan Day (33) 25 ThailandThailand James Wattana (32)
2 IrelandIreland Ken Doherty (11) 10 EnglandEngland Stephen Lee (10) 18 EnglandEngland Joe Perry (14) 26 EnglandEngland Ian McCulloch (16)
3 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan (1) 11 EnglandEngland Steve Davis (15) 19 ScotlandScotland Alan McManus (12) 27 ChinaChina Ding Junhui (62)
4 ScotlandScotland John Higgins (6) 12 EnglandEngland Barry Hawkins (30) 20 EnglandEngland Nigel Bond (27) 28 EnglandEngland Mark Selby (39)
5 EnglandEngland Shaun Murphy (21) 13 AustraliaAustralia Neil Robertson (28) 21 EnglandEngland Michael Holt (24) 29 EnglandEngland Mark King (20)
6 ScotlandScotland Graeme Dott (13) 14 WalesWales Matthew Stevens (4) 22 Hong KongHong Kong Marco Fu (25) 30 Northern IrelandNorthern Ireland Joe Swail (40)
7 EnglandEngland Peter Ebdon (7) 15 EnglandEngland Ali Carter (19) 23 EnglandEngland David Gray (23) 31 EnglandEngland Andy Hicks (31)
8 WalesWales Mark Williams (9) 16 EnglandEngland Anthony Hamilton (17) 24 EnglandEngland Stuart Bingham (37) 32 EnglandEngland Robert Milkins (26)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Snooker-Saison 2006/2007 — Die Snooker Saison 2006/07 war eine Serie von Snooker Turnieren, die der Main Tour angehören. Wie in der Vorsaison bestand die Tour aus neun Turnieren. Neben dem Pot Black Cup und den Masters als Einladungsturnieren, gab es diesmal in sieben… …   Deutsch Wikipedia

  • Snooker-Saison 2005/06 — Die Snooker Saison 2005/06 war eine Serie von Snooker Turnieren, die der Main Tour angehören. Sie bestand wie in der Vorsaison aus neun Wettbewerben, drei Einladungsturnieren und sechs Weltranglistenturnieren, in denen neben dem Titel auch Punkte …   Deutsch Wikipedia

  • Snooker-Saison 2007/08 — Die Snooker Saison 2007/08 ist eine Serie von Snooker Turnieren, die der Main Tour angehören. Neben den Titeln gibt es bei sieben Turnieren auch Punkte für die Snookerweltrangliste, die am Ende der Saison aufgrund der erreichten Platzierungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Snooker-Saison 2007/2008 — Die Snooker Saison 2007/08 ist eine Serie von Snooker Turnieren, die der Main Tour angehören. Neben den Titeln gibt es bei sieben Turnieren auch Punkte für die Snookerweltrangliste, die am Ende der Saison aufgrund der erreichten Platzierungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Snooker-Saison 2008/09 — Die Snooker Saison 2008/09 ist eine Serie von Snooker Turnieren, die der Main Tour angehören. Neben den Titeln gibt es bei acht Turnieren auch Punkte für die Snookerweltrangliste, die am Ende der Saison aufgrund der erreichten Platzierungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Snooker-Saison 1997/98 — Die Snooker Saison 1997/1998 bestand aus 16 Snooker Profiturnieren, von denen acht in die Wertung für die Weltrangliste eingingen. Wie im Vorjahr begann die Saison im fernen Osten, diesmal sehr früh am 14. August 1997 in China mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Snooker-Saison 1995/96 — In der Snooker Saison 1995/1996 wurden 16 Snooker Profiturniere ausgetragen. Die Saison begann wie in den Jahren zuvor in Schottland am 19. September 1995. Danach ging es nach Asien. Die Dubai Classic waren nach Thailand umgezogen, so dass es nun …   Deutsch Wikipedia

  • Snooker-Saison 1996/97 — In der Snooker Saison 1996/1997 wurden 17 Snooker Profiturniere ausgetragen; zehn Weltranglistenturniere und sieben Einladungsturniere. Erstmals begann eine Snooker Saison in Asien, diesmal am 9. September 1996 mit den Asian Classic, wie die… …   Deutsch Wikipedia

  • Snooker-Saison 1998/99 — In der Snooker Saison 1998/1999 trugen die Snooker Profis 17 Hauptturniere aus, von denen neun in die Wertung für die Weltrangliste eingingen. Die Riley Superstar International, die im Vorjahr den Saisonauftakt in China gebildet hatten, blieben… …   Deutsch Wikipedia

  • Snooker-Saison 1999/00 — Die Snooker Saison 1999/00 war eine Serie von Snooker Turnieren, die der Main Tour angehörten. 15 Titel wurden in dieser Saison vergeben, bei neun Turnieren gab es auch Punkte für die Weltrangliste zu gewinnen. Saisonergebnisse Die folgende… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.