Softwaretechnologie


Softwaretechnologie

Die Softwaretechnik (engl. software engineering) beschäftigt sich mit der Herstellung von Software, also der Entwicklung und dem Betrieb von Softwaresystemen und der Organisation und Modellierung der zugehörigen Datenstrukturen. Eine Definition von Helmut Balzert beschreibt das Gebiet als

Zielorientierte Bereitstellung und systematische Verwendung von Prinzipien, Methoden und Werkzeugen für die arbeitsteilige, ingenieurmäßige Entwicklung und Anwendung von umfangreichen Softwaresystemen.“ (Lit.: Balzert, S.36)

Softwaretechnik umfasst eine Vielzahl von Teilgebieten, die in ihrer Gesamtheit die Softwareentwicklung begleiten. Neben dem Entwickeln ist auch das Betreiben der Software Bestandteil der Softwaretechnik. Wichtig ist auch die experimentelle Untersuchung von Softwaretechnik, um ihren praktischen Nutzen zu messen und zu verbessern. Die aktuellen Entwicklungen des Fachgebiets werden in der Dokumentation des „Software Engineering Body of Knowledge“ (SWEBOK) beschrieben.

Inhaltsverzeichnis

Teilgebiete der Softwaretechnik

Da es aufwändig ist, komplexe Software zu erstellen und zu warten, erfolgt die Entwicklung von Software durch Softwareentwickler anhand eines strukturierten Planes. Dieser Plan (das Vorgehensmodell) unterteilt den Entwicklungsprozess in überschaubare, zeitlich und inhaltlich begrenzte Phasen. Die Software wird somit Schritt für Schritt fertiggestellt. Die Phasen sind während des ganzen Entwicklungsprozesses eng miteinander verzahnt.

Die Phasen und ihre Aufgabenstellungen sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:

Kernprozesse

1. Planung

2. Analyse

3. Entwurf

4. Programmierung

5. Validierung und Verifikation

Unterstützungsprozesse

6. Anforderungsmanagement

7. Projektmanagement

8. Qualitätsmanagement

9. Konfigurationsmanagement

10. Dokumentation

Die oben genannten Teilschritte der Softwareentwicklung werden nicht zwangsläufig bei jedem Projekt komplett durchlaufen. Vielmehr werden einzelne Prozesse spezifisch für die jeweilige Anforderung gewählt. Dies ist aus Sicht der Kosten- und Verwaltungsreduzierung notwendig.

Kritik

Es ist umstritten, ob die Softwarekrise durch Softwaretechnik oder vielmehr durch robustere, strukturiertere Programmiersprachen, Datenmodellierungsansätze und Entwicklungswerkzeuge gelöst werden kann.

Siehe auch

Literatur

  • Helmut Balzert: Lehrbuch der Software-Technik. Bd.1. Software-Entwicklung. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1996, 1998, 2001, ISBN 3-8274-0480-0.
  • J. Ludewig, H. Lichter: Software Engineering – Grundlagen, Menschen, Prozesse, Techniken. dpunkt.verlag, Heidelberg 2006, ISBN 3-89864-268-2.
  • Gustav Pomberger, Wolfgang Pree: Software Engineering. Hanser Fachbuchverlag, München 2004, ISBN 3-446-22429-7.
  • Ian Sommerville: Software Engineering. 7. Aufl. Addison-Wesley, München 2004, ISBN 0-321-21026-3.
  • Wolfgang Zuser, Thomas Grechenig, Monika Köhle: Software-Engineering mit UML und dem Unified Process, Zweite (überarbeitete) Auflage 2004 (1. Auflage 2001), Pearson Studium, München ISBN 3-8273-7090-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Java (Softwaretechnologie) — Java Objektorientierte Programmiersprache Basisdaten Paradigmen: Objektorientierte Programmiersprache Aktuelle  …   Deutsch Wikipedia

  • Data\ Mining — Softwaretechnologie für Auswertungen aus größeren, komplexen Datenbanken, beispielsweise aus einem Data Warehouse. Durch Data Mining lassen sich wertvolle Erkenntnisse und Zusammenhänge extrahieren. Beispielsweise können in Hinblick auf das… …   Online-Wörterbuch Deutsch-Lexikon

  • Bernd Steinbach — (* 5. März 1952 in Chemnitz) ist ein deutscher Professor für Softwaretechnologie und Programmierungstechnik sowie Autor. Leben Nach dem Abitur mit Facharbeiterabschluss als Elektromonteur 1971, studierte Bernd Steinbach von 1973 bis 1977… …   Deutsch Wikipedia

  • Entwurfsmustersprache — Eine Mustersprache (engl. pattern language) ist eine Sammlung von Entwurfsmustern, also bewährten Verfahren zur Lösung typischer Probleme, die bei konstruierenden Tätigkeiten in einem bestimmten Anwendungsgebiet auftreten. Dabei werden im… …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschulstudium — Die Fachhochschule ist eine Hochschulform, die Lehre und Forschung auf wissenschaftlicher Grundlage mit anwendungsorientiertem Schwerpunkt betreibt.[1] Fachhochschulen führen zunehmend die Bezeichnungen Hochschule oder Hochschule für Angewandte… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Stetter — (* 6. Mai 1938 in Stuttgart) ist ein deutscher Informatiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken 3 Schriften 3.1 Genealogie …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Angewandte Wissenschaft — Die Fachhochschule ist eine Hochschulform, die Lehre und Forschung auf wissenschaftlicher Grundlage mit anwendungsorientiertem Schwerpunkt betreibt.[1] Fachhochschulen führen zunehmend die Bezeichnungen Hochschule oder Hochschule für Angewandte… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Angewandte Wissenschaften — Die Fachhochschule ist eine Hochschulform, die Lehre und Forschung auf wissenschaftlicher Grundlage mit anwendungsorientiertem Schwerpunkt betreibt.[1] Fachhochschulen führen zunehmend die Bezeichnungen Hochschule oder Hochschule für Angewandte… …   Deutsch Wikipedia

  • Pattern Language — Eine Mustersprache (engl. pattern language) ist eine Sammlung von Entwurfsmustern, also bewährten Verfahren zur Lösung typischer Probleme, die bei konstruierenden Tätigkeiten in einem bestimmten Anwendungsgebiet auftreten. Dabei werden im… …   Deutsch Wikipedia

  • Pattern language — Eine Mustersprache (engl. pattern language) ist eine Sammlung von Entwurfsmustern, also bewährten Verfahren zur Lösung typischer Probleme, die bei konstruierenden Tätigkeiten in einem bestimmten Anwendungsgebiet auftreten. Dabei werden im… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.