Somme


Somme
Somme
Verlauf der Somme

Verlauf der Somme

Daten
Gewässerkennzahl FRE6--0140, FRE6--009-
Lage Frankreich, Region Picardie
Flusssystem Somme
Quelle im Gemeindegebiet von Fonsomme
49° 54′ 23″ N, 3° 24′ 10″ O49.9063888888893.402777777777886
Quellhöhe 86 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Saint-Valery-sur-Somme in den Ärmelkanal
50.1927777777781.61583333333330

50° 11′ 34″ N, 1° 36′ 57″ O50.1927777777781.61583333333330
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 86 m
Länge 263 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Großstädte Amiens
Mittelstädte Saint-Quentin, Abbeville
Kleinstädte Ham, Peronne, Corbie
Die Somme

Die Somme

Die Somme ist ein Fluss in der Region Picardie im Norden Frankreichs. Sie entspringt in Fonsomme bei Saint-Quentin und mündet nach 263 [1] Kilometern in der Somme-Bucht (französisch Baie de Somme) zwischen Le Crotoy und Saint-Valery-sur-Somme in den Ärmelkanal. Auf ihrem Weg fließt sie zuerst durch das Département Aisne und dann durch das nach ihr benannte Département Somme.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Name Somme geht auf keltische Ursprünge zurück. Die Römer nannten den Fluss Samara. Die Somme wurde weltweit bekannt durch die Schlacht an der Somme, mit mindestens einer Million Toten und Verwundeten eine der blutigsten Schlachten des Ersten Weltkriegs.

Schifffahrt

Die Somme ist durch verschiedenen Kanalbauten von der Mündung bis Saint-Simon mit Schiffen befahrbar:

  • Canal Maritime d'Abbeville à Saint-Valery (Meereskanal)
  • Canal de la Somme (Seitenkanal)

Die schiffbare Strecke hat Anschluss an den Canal du Nord und an den Canal de Saint-Quentin.

Nebenflüsse

Linke Nebenflüsse:

Rechte Nebenflüsse:

  • Omignon
  • Hallue
  • Nièvre
  • Scardon

Orte am Fluss

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Somme River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen

  1. Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen der diesbezüglichen Internetseiten sandre.eaufrance.fr/Somme rivière + sandre.eaufrance.fr/Somme canalisée, abgerufen am 7. Juli 2009.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • somme — 1. (so m ) s. f. 1°   Terme de mathématiques. Résultat des quantités additionnées. La somme des unités. La somme des termes d une équation.    Dans le calcul aux différences finies, la différence prise en sens inverse. 2°   Particulièrement, une… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • sommé — sommé, ée 1. (so mé, mée) part. passé de sommer1. À qui on a déclaré qu il ait à faire telle ou telle chose. La place sommée de se rendre. •   Il se voyait pressé de tous côtés, sommé de sa parole, obligé de combattre contre les étrangers, ANQUET …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Somme —   [sɔm],    1) Département in Nordfrankreich, in der Picardie, am Mittel und Unterlauf der Somme, 6 170 km2, 556 000 Einwohner; Verwaltungssitz: Amiens.    2) die, Fluss in der Picardie, Frankreich, 245 km lang; entspringt 12 km nordöstlich von …   Universal-Lexikon

  • Somme — the Somme a river in northeast France, or the area close to this river where several important battles were fought during World War I. The biggest of these began in July 1916, when 60,000 British soldiers were killed or injured on the first day… …   Dictionary of contemporary English

  • Somme [2] — Somme (spr. ßomm ), Departement im nördlichen Frankreich, nach dem Fluß Somme benannt, wird aus den ehemals zur Picardie gehörigen Landschaften Santerre, Amiénois, Vimeux, Ponthieu, Vermandois und Marquenterre gebildet, grenzt nördlich an das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Somme — Somme, 1) (sonst Samara), Fluß im nordöstlichen Frankreich; entspringt bei Font S. in der Nähe von St. Quentin im Departement Aisne, wird bei Bray schiffbar, durchschneidet das gleichnamige Departement u. fällt nach einem Lauf von 27 Meilen in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Somme [1] — Somme (spr. ßomm , im Altertum Samara), Küstenfluß im nördlichen Frankreich, entspringt bei Fonsomme, 10 km nordöstlich von St. Quentin im Depart. Aisne, fließt südwestlich, wendet sich dann nordwestlich, tritt in das Depart. S. ein, nimmt links… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Somme — (spr. ßomm), Fluß in Nordfrankreich, entspringt im Dep. Aisne bei Fonsomme, mündet nach 245 km unterhalb Saint Valery in den Kanal, durch den Saint Quentinkanal mit der Schelde, den Crozatkanal mit der Oise verbunden und von einem 156 km langen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Somme — Somme, franz. Fluß, entspringt unweit St. Quentin, wird bei Bray schiffbar, mündet nach 27 Meil. unterhalb Abbeville in den Kanal, ist mit der Schelde und Oise durch einen Kanal verbunden. Das Depart. S., 112 QM. groß, mit 570000 E., ist… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Somme — Somme, batallas del ► Departamento del N de Francia, en Picardía, junto al canal de la Mancha; 6 170 km2 y 548 300 h. Cap., Amiens …   Enciclopedia Universal


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.