Sonntag Trinitatis


Sonntag Trinitatis
Dieser Artikel erläutert das Trinitatis genannte Dreifaltigkeitsfest. Die gleichnamige Rockband ist unter Trinitatis (Band) zu finden.

Trinitatis (lat., Genitiv v. trinitas, „Dreifaltigkeit“, auch Goldener Sonntag oder Frommtag) ist das Dreifaltigkeitsfest (auch Dreieinigkeitsfest) am ersten Sonntag nach Pfingsten.

Das Fest wurde 1334 durch Papst Johannes XXII. in den Römischen Kalender eingeführt und ist der Verehrung der Heiligen Dreifaltigkeit gewidmet: Gottvater, Gottsohn und Gott Heiliger Geist.

Es ist auch der Beginn der Zeit im Kirchenjahr ohne große Feste, wie Weihnachten und Ostern. Die Sonntage nach diesem Fest wurden früher „nach Trinitatis“ gezählt. Die katholische Kirche gab diese Zählweise nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil auf (seitdem werden die "Sonntage im Jahreskreis", manchmal auch die „Sonntage nach Pfingsten“ gezählt), während die evangelische Kirche die Zählweise „nach Trinitatis“ beibehielt. Das Fest erinnert an die trinitarischen Glaubensbekenntnisse (apostolisches, nizänisches und athanasianisches Glaubensbekenntnis).

Bei den orthodoxen Kirchen gilt hingegen das Pfingstfest selbst als Fest der Dreifaltigkeit; der Sonntag nach Pfingsten wird dort als Allerheiligen-Fest begangen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Trinitatis — (lat., Genitiv v. trinitas, „Dreifaltigkeit“, auch Goldener Sonntag oder Frommtag) ist das Dreifaltigkeitsfest (auch Dreieinigkeitsfest) am ersten Sonntag nach Pfingsten. Das Fest wurde 1334 durch Papst Johannes XXII. in den Römischen Kalender… …   Deutsch Wikipedia

  • Trinitatis — Trinitatis, das Dreieinigkeitsfest oder das Fest zur Verehrung der göttlichen Dreieinigkeit, welches seit 1330 allgemein in der christlichen Kirche gefeiert wird, fällt auf den ersten Sonntag nach Pfingsten. Die Protestanten zählen nach ihm die… …   Damen Conversations Lexikon

  • Trinitatis festum — Trinitatis festum, lat. Trinitäts od. Dreieinigkeitsfest, Dreifaltigkeitssonntag, ein im Abendland seit dem 10. Jahrh. aufgekommenes u. vom Papst Johann XXII. (1316–1334) allgemein angeordnetes Kirchenfest, gefeiert am ersten Sonntag nach… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Trinitatis — Tri|ni|ta|tis 〈ohne Artikel〉 Sonntag nach Pfingsten, Dreifaltigkeitsfest [Etym.: <lat. trinitas; → Trinität] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Trinitatis — Tri|ni|ta|tis das; u. Tri|ni|ta|tis|fest das; es: Sonntag nach Pfingsten, Fest der Dreifaltigkeit …   Das große Fremdwörterbuch

  • Trinitatis — Tri|ni|ta|tis (Sonntag nach Pfingsten) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Roter Sonntag — Die Fastensonntage sind die Sonntage in der großen christlichen Fastenzeit. Diese wird in der katholischen Kirche auch als „österliche Bußzeit“, in der evangelischen Kirche als „Passionszeit“ bezeichnet und umfasst 40 Werktage zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Klosterkirche Sankt Trinitatis (Neuruppin) — Klosterkirche St. Trinitatis Die Klosterkirche Sankt Trinitatis ist die größte Kirche der Stadt Neuruppin. Sie wurde zusammen mit dem zugehörigen Kloster 1246 errichtet und bildet mit ihren markanten Türmen das Wahrzeichen der Stadt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kathedrale Ss. Trinitatis — Hofkirche in Dresden (abends) Seitenansicht der Hofkirche Die Katholische Hofkirche Sanctissimæ Trinitatis wurde 1964 zur Konkathedrale erhoben, und ist seit 1980 die Kathedrale d …   Deutsch Wikipedia

  • Goldener Sonntag — Als Goldener Sonntag werden folgende Tage bezeichnet: Trinitatis (auch Dreifaltigkeitsfest christlicher Feiertag) Goldener Sonntag (Leichtathletik) (Tag, an dem die westdeutschen Leichtathleten bei den Olympischen Spielen 1972 drei Goldmedaillen… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.