Sophie Evans


Sophie Evans
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde im Portal Erotik und Pornografie zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten und beteilige dich an der Diskussion!
Vorlage:Portalhinweis/Wartung/Erotik und Pornografie

Inhaltlich überarbeiten, gem. der Portaldiskussion und mit Quellen versehen --Pittimann besuch mich 16:43, 29. Jun. 2011 (CEST)


Sophie Evans 2003

Sophie Evans (bürgerlich Zsófia Szabo, * 20. Februar 1976 in Szeged, Ungarn) ist eine ungarische Pornodarstellerin.

Evans begann als Stripperin zu arbeiten, unter anderem in Griechenland und in Barcelona. Es folgte ein Engagement im Sexclub „Bagdad“, wo sie von einem Talentsucher entdeckt und zu einem Porno-Casting eingeladen wurde. Sie ist mit dem Darsteller Toni Ribas verheiratet. Ihr erster Film war Up and Cummers 72 von Randy West. Evans dreht meist Filme unter der Regie von Antonio Adamo für Private Media Group. Bei dem Label Pirate war sie 1999 "Girl of the Year". Sie wurde beim International Erotic Film Festival in Barcelona mit einem FICEB Award als "Best Actress" (2001) und mit dem Publikumsaward "Best Actress" (2003) ausgezeichnet. Im Jahr 2006 erhielt sie dann den Preis für ihr Karrierewerk. Zu ihren bekannteren Filmen zählen Decadence (2000, u.a. mit Anita Blonde, Zdenka Podkapová und Dita von Teese) und Secret Paris (2000) beide von Andrew Blake und The Private Gladiator (2002) von Antonio Adamo. Evans spielt auch in dem mit zwei FICEB Awards ausgezeichneten Werk "Divina - Der Weg zum Ruhm" von Mario Salieri mit Bettina Campell aus dem Jahr 2001. Sie drehte bisher ca. 200 Filme. Im Jahr 2004 war sie in der TV Sendung Wa(h)re Liebe zu Gast. Evans hatte auch eine Rolle in einem spanischen Film des Regisseurs Jose Luis Berlanga, der nicht der Erwachsenenunterhaltung dient.

Auszeichnungen

  • 2001: FICEB Award (Best Actress)
  • 2003: FICEB Award (Ninfa 2003 del público a la mejor Actriz)
  • 2007: FICEB Award (Ninfa a toda una carrera / Ninfa for a Career, 2006)

Weblinks

 Commons: Sophie Evans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sophie Evans — (1976 ) Patronyme Zsófia Szabó Surnom Sophie E., Sophie Ernaut, Sofie Evans, Sofía Evans, Sophia Evans, Leslie, Sofia, Sophie, Sophia Vance, Zsofi …   Wikipédia en Français

  • Sophie Evans — Nombre real Zsofia Szabo[1] Nacimiento 20 de febrero de 1976 (35&# …   Wikipedia Español

  • Sophie Evans — Female adult bio name = Sophie Evans photo = caption = At the 2003 Adult Entertainment Expo birth = birth date and age|1976|02|20 location = Szeged, Hungary birthname = spouse = death = measurements = 36C 24 36 height = height|ft=5|in=6 weight =… …   Wikipedia

  • Evans (Familienname) — Evans ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Evans bedeutet „Sohn des Evan“ (walisisch für Johannes). Verbreitung Der Schwerpunkt der Verbreitung liegt in Südwales. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F …   Deutsch Wikipedia

  • Sophie von Hannover — Sophie von der Pfalz, Gemälde von Sir Peter Lely Sophie, Prinzessin von der Pfalz, auch bekannt als Sophie von Hannover (* 14. Oktober 1630 in Den Haag; † 8. Juni 1714 in Schloss Herrenhausen, Hannover) war durch ihre Heirat …   Deutsch Wikipedia

  • Sophie von der Pfalz — Sophie von der Pfalz, Gemälde von Sir Peter Lely Sophie, Prinzessin von der Pfalz, auch bekannt als Sophie von Hannover (* 14. Oktober 1630 in Den Haag; † 8. Juni 1714 in Herrenhausen) war durch ihre Heirat Herzogin zu Braunschweig und Lünebu …   Deutsch Wikipedia

  • Sophie Okonedo — Infobox actor imagesize = 150px birthdate = birth date and age|1969|1|1|df=y birthplace = London, England naacpimageawards = Outstanding Actress in a Television Movie, Mini series or Dramatic Special 2007 Sophie Okonedo (born 1 January 1969) is… …   Wikipedia

  • Sophie Thompson — Infobox actor name = Sophie Thompson birthdate =birth date and age|1962|1|1|df=y birthplace = London, England spouse = Richard Lumsden (1995 ) laurenceolivierawards = Best Actress in a Musical 1999 Into the Woods sagawards = Outstanding Cast in a …   Wikipedia

  • Edith Evans — Not to be confused with Edith Corse Evans. Dame Edith Evans DBE Born Edith Mary Evans 8 February 1888(1888 02 08) London …   Wikipedia

  • Derek Evans (musician) — Derek Evans born (Derek Rosenzweig) is an American singer songwriter, performer, and recording artist.[1] He has released two albums: Live at Lestats in January 2007, and Telephone in June 2008. The third album, Living Amongst Animals, is set for …   Wikipedia