Speisepumpe


Speisepumpe

Die Speisepumpe ist eine Pumpenbauart zur Versorgung eines Dampfkessels oder Dampferzeugers mit Wasser, das zur Erzeugung des Dampfes benötigt wird. In Dampfkraftwerken ist sie als Kreiselpumpe ausgeführt. In größeren Kraftwerken ist der Speisepumpe eine Vorpumpe vorgeschaltet, die für den nötigen Vordruck sorgt. Die Speisepumpe wird meist über eine eigene kleinere Dampfturbine angetrieben, die sogenannte Speisepumpenantriebsturbine oder auch kurz "Spat" genannt. Den An- und Abfahrbetrieb übernehmen Elektrospeisepumpen "ESP". Der Leistungsbedarf solcher Pumpen kann in Großkraftwerken bis zu 42 MW betragen und stellt damit den größten Einzelposten des Eigenbedarfes eines Dampfkraftwerkes dar.

Aus Sicherheitsgründen muss jeder Kessel mindestens zwei unabhängig voneinander arbeitende Speiseeinrichtungen besitzen (bei großen Anlagen eine Turbospeisepumpe und zwei Elektrospeisepumpen).

Ebenso kommen bei kleineren Dampfanlagen (Lokomotiven, Dampfkräne, kleinere Kesselanlagen) Kolbenpumpen zum Einsatz. Diese bestehen aus zwei mechanisch miteinander gekoppelten Kolben. Der Antriebskolben wird vom Dampfdruck angetrieben und bewegt den Pumpenkolben, welcher das Speisewasser fördert. Dabei besitzt der Antriebskolben einen größeren Querschnitt als der Pumpenkolben. Dadurch kann die Pumpe einen höheren Druck erzeugen als ihr als Antriebsdruck zugeführt wird.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Speisepumpe — Speisepumpe, s. Dampfkesselspeiseapparate …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Speisepumpe — Speisepumpe, Pumpe, die zur Einführung des zu verdampfenden Wassers in den Dampfkessel dient; wird meist von der Dampfmaschine betrieben [Tafel: Dampfmaschinen, 1 m] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Speisepumpe — (feed pump; pompe d alimentation; pompa d alimentazione), eine Kolbenpumpe zur Förderung des Speisewassers in den Dampfkessel. An den ältesten Lokomotiven wurde die S. von Hand aus angetrieben; später erfolgte der Antrieb durch Exzenter von einer …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Speisepumpe — maitinimo siurblys statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. feed pump; feeding pump vok. Speisepumpe, f rus. питательный насос, m pranc. pompe d alimentation, f …   Automatikos terminų žodynas

  • Speisepumpe — tiekimo siurblys statusas T sritis Energetika apibrėžtis Siurblys skysčiui į kokį nors technologinį įrenginį tiekti, pvz., tiekti vandenį į šilumokaitį, garo katilą ir pan. atitikmenys: angl. charge pump vok. Speisepumpe, f rus. питательный насос …   Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas

  • Speisepumpe — maitinimo siurblys statusas T sritis Energetika apibrėžtis Siurblys vandeniui į garo katilą tiekti. Gali būti naudojami išcentriniai arba stūmokliniai siurbliai, turintys elektrines arba garo turbinų pavaras. Rečiau naudojami gariniai inžektoriai …   Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas

  • Speisewasservorwärmung — Speisewasservorwärmung. Sie dient dazu, das für die Speisung von Dampfkesseln erforderliche Wasser vor Eintritt in den Kessel auf eine höhere Temperatur zu bringen. Die Vorteile, die damit erlangt werden, sind hauptsächlich: 1. Verbesserung der… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Clausius-Rankine-Prozess — Clausius Rankine Prozess, Schaltbild Clausius Rankine Prozess îm p v Diagramm …   Deutsch Wikipedia

  • Rankine-Zyklus — Clausius Rankine Prozess, Schaltbild Clausius Rankine Prozess îm p v Diagramm …   Deutsch Wikipedia

  • Wasser-Dampf-Kreislauf — Clausius Rankine Prozess, Schaltbild Clausius Rankine Prozess îm p v Diagramm …   Deutsch Wikipedia