St.-Anna-Kirche (Bamberg)


St.-Anna-Kirche (Bamberg)

Die im 13. Jahrhundert errichtete St.-Anna-Kirche in Bamberg erhielt im 14. Jahrhundert einen neuen Chor. Aufgrund der Säkularisation wurde diese Kirche des Franziskaner-Ordens abgebrochen. Die Kirche war Begräbnisort bedeutender Bamberger Bürger.

Vom Inventar – welches gesichert aus der St.-Anna-Kirche stammt – haben sich erhalten der Kreuzaltar, die Grabplatte des Weihbischofs Inzelerius, welche über einen Verkauf des Herrn von Reider in den Besitz des Bayerisches Nationalmuseums in München (Reider-Sammlung), überging. In die Obere Pfarre gelangten sechs Bilder zum Leben Mariens und das Grabepitaph der Geschwister von Schnappauf. Der Kreuzweg befindet sich in der Pfarrkirche zu Hallerndorf.

Neu-St.-Anna

1978 wurde in Bamberg-Ost eine neue Pfarrkirche errichtet und 1979 geweiht, die gleichfalls das Patronat der Heiligen Anna erhielt. Mit der historischen Vorgängerkirche hat sie lediglich den Namen gemein. Die Kirche verfügt über vier Glocken in den Tönen e1 (1070 kg), gis1 (580 kg), h1 (328 kg) und cis2 (235 kg). Sie wurden 1979 von Rudolf Perner in Passau gegossen. Die große St.-Anna-Glocke wurde in Durrippe gegossen.[1]

Einzelnachweise

  1. Claus Peter: Glocken, Geläute und Turmuhren in Bamberg. Heinrichs-Verlag, Bamberg 2008, S. 292

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bamberg [2] — Bamberg, unmittelbare Stadt im bayr. Regbez. Oberfranken, sonst die Hauptstadt des Fürstbistums B., 242 m ü. M. an der hier in drei Arme sich leilenden Regnitz, die 4,5 km unterhalb in den Main geht, in fruchtbarer Gegend. Die Stadt liegt teils… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bamberg [2] — Bamberg, 1) 2 Landgerichte im bairischen Kreise Oberfranken, Sitz in B.; a) B. rechts der Regnitz, 3,1 QM. mit 11,800 Ew., 43 Dörfer; b) B. links der Regnitz, 4,2 QM., 11,500 Ew., 48 Dörfer. 2) Stadt hier an der Regnitz, sonst mit Mauer u. Graben …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kirche St. Martin — Martins Kirchen sind überwiegend sehr alte Kirchen und dienten bei ihrer Gründung meist als Mutterkirchen (Sendkirchen). Namenspatron ist in der Regel Martin von Tours (316/317–397), der seinen Mantel geteilt hat, der Schutzheilige der Reisenden …   Deutsch Wikipedia

  • Bamberg — Bạm|berg: Stadt in Franken. * * * Bạmberg,   1) kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Oberfranken, Bayern, Sitz der Verwaltung des Landkreises Bamberg, 262 m über dem Meeresspiegel, 69 000 Einwohner; im breiten Tal der …   Universal-Lexikon

  • Bamberg (arrondissement) — Arrondissement de Bamberg Arrondissement de Bamberg Landkreis Bamberg …   Wikipédia en Français

  • Kirche St. Rupert — Rupert / Ruppert ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 St. Rupert geweihte Kirchen 5 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Jakobskirche (Bamberg) — Turm von St. Jakob in Bamberg. Im Hintergrund: Domtürme St. Jakob ist die im Kern älteste noch erhaltene Kirche Bambergs und liegt nur wenige Meter oberhalb des Dombergs auf dem Jakobsberg, einem der sieben Hügel Bambergs. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Zisterzienserinnenkloster Bamberg — Karmelitenkloster auf einer Karte von Georg Braun und Franz Hogenberg Das Kloster St. Maria und St. Theodor am Kaulberg war ein Kloster der Zisterzienserinnen bis 1553; von 1589 bis 1802 war es und ist wieder ab 1902 Kloster der Karmeliten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Karmelitenkloster Bamberg — Karmelitenkloster auf einer Karte von Georg Braun und Franz Hogenberg Das Kloster St. Maria und St. Theodor am Kaulberg war ein Kloster der Zisterzienserinnen bis 1553; von 1589 bis 1802 war es und ist wieder ab 1902 Kloster der Karmeliten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Katholische Kirche in Deutschland — St. Gereon in Köln älteste römisch katholische Kirche Deutschlands aus dem 4. Jahrhundert Thebäische Legion Die römisch katholische Kirche in Deutschland umfasst 25.461.118 Katholiken (31,0% der Gesamtbevölkerung)[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Katholische Kirche in Deutschland — St. Gereon in Köln älteste römisch katholische Kirche Deutschlands aus dem 4. Jahrhundert Thebäische Legion Die römisch katholische Kirche in Deutschland umfasst 25.461.118 Katholiken (31,0% der Gesamtbevölkerung)[1] …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.