St. Dizier


St. Dizier
Saint-Dizier
Wappen von Saint-Dizier
Saint-Dizier (Frankreich)
DEC
Saint-Dizier
Region Champagne-Ardenne
Département Haute-Marne
Arrondissement Saint-Dizier
Kanton Hauptort von 3 Kantonen
Koordinaten 48° 38′ N, 4° 57′ O48.6383333333334.9497222222222146Koordinaten: 48° 38′ N, 4° 57′ O
Höhe 146 m
Fläche 47,69 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(2006)
26.972 Einwohner
566 Einw./km²
Postleitzahl 52100
INSEE-Code 52448
Website http://www.mairie-saintdizier.fr/

Saint-Dizier ist eine Stadt in Frankreich. Saint-Dizier ist Hauptort des gleichnamigen Arrondissements Saint-Dizier im Westen des Départements Haute-Marne in der Region Champagne-Ardenne.

Mit einer Bevölkerung von 30.900 Einwohnern (Stand: 1999; 38.086 im Ballungsraum, das sich bis ins Département Meuse erstreckt) ist Saint-Dizier die größte Stadt des Départements.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Saint-Dizier liegt am Fluss Marne, der auch den Canal de la Marne à la Saône (dt: Marne-Saône-Kanal) speist. Durch diesen wird - unter Ausnutzung weiterer Flüsse und Kanäle - eine schiffbare Verbindung aus dem Raum Paris bis zum Mittelmeer ermöglicht.

Etwa zehn Kilometer westlich der Stadt befindet sich der größte Stausee Frankreichs, der Lac du Der-Chantecoq.

Geschichte

Im Jahr 1544, nachdem die nahe Stadt Vitry-le-François von den Armeen von Karl V. zerstört worden war, hielt Saint-Dizier während sechs Monaten den Angriffen der Gegner stand. Der Legende nach bezeichnete König Franz I. später die Einwohner von Saint-Dizier als braves gars, Tapfere Kerle. Von diesem Ausdruck leitet sich der Spitzname von den Einwohnern, die bragards ab.

Verwaltung

Arrondissement

Saint-Dizier war zuerst nur ein Hauptort eines Kantons des Arrondissements Wassy. Als dieses im Jahre 1926 aufgelöst wurde, wanderte die Stadt an Chaumont. Im Jahre 1940 wurde das Arrondissement wiederhergestellt, als Hauptort wurde Saint-Dizier statt Wassy festgelegt.

Kantone

Das Arrondissement Saint-Dizier hat 11 Kantone, 114 Gemeinden und 78.808 Einwohner. Die Stadt selbst ist in 4 Kantone unterteilt, ist selbst aber nur der Hauptort von dreien dieser Kantonen:

  • Saint-Dizier-Centre, das nur einen Teil Saint-Dizier mit 14.547 Einwohnern umfasst.
  • Saint-Dizier-Nord-Est, 3 Gemeinden und 8.130 Einwohner.
  • Saint-Dizier-Sud-Est, 3 Gemeinden und 8.617 Einwohner.
  • Saint-Dizier-Ouest, dessen Hauptort Éclaron-Braucourt-Sainte-Livière ist, 9 Gemeinden und 10.654 Einwohner.

Persönlichkeiten

Städtepartnerschaften

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dizier — Le patronyme est surtout porté dans le Cher. C est une autre forme du prénom Didier (latin Desiderius). Variante : Disier (70) …   Noms de famille

  • Dizier — Arthur Dizier (* 29. September 1919 in Maffee, Belgien; † im April 1945) war ein belgischer Antifaschist. Leben Wegen seiner Unterstützung des belgischen Widerstands, der sich ab Ende 1940 bildete, nachdem die Neutralität Belgiens von Hitler… …   Deutsch Wikipedia

  • Dizier, St. — St. Dizier (spr. Säng Disich), 1) Stadt im Arrondissement Vassy des französischen Departements Haute Marne, an der hier schiffbaren Marne; verfallene Festung, Handelsgericht, Eisengießerei, Schifffahrt u. Schiffbau; hier u. in den Dörfern… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dizier — un des premiers évêques de la ville du même nom, dans la Haute Marne …   Dictionnaire des saints

  • DIZIER, ST. —    (13), a flourishing French town, 30 m. from Châlons sur Marne …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Saint-Dizier — Pour les articles homonymes, voir Saint Dizier (homonymie). 48° 38′ 18″ N 4° 56′ 59″ E …   Wikipédia en Français

  • Saint-dizier — Église Notre Dame Administration Pays France Région Champagne Ardenne Département …   Wikipédia en Français

  • Saint Dizier — Église Notre Dame Administration Pays France Région Champagne Ardenne Département …   Wikipédia en Français

  • St-dizier — Saint Dizier Saint Dizier Église Notre Dame Administration Pays France Région Champagne Ardenne Département …   Wikipédia en Français

  • Saint Dizier — Saint Dizier …   Deutsch Wikipedia