St. Margrethen


St. Margrethen
St. Margrethen
Wappen von St. Margrethen
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: St. Gallen
Wahlkreis: Rheintal
Gemeindenummer: 3236i1f3f4
Postleitzahl: 9430
UN/LOCODE: CH STM
Koordinaten: (765500 / 257782)47.4499979.633332402Koordinaten: 47° 27′ 0″ N, 9° 38′ 0″ O; CH1903: (765500 / 257782)
Höhe: 402 m ü. M.
Fläche: 6.85 km²
Einwohner: 5526 (31. Dezember 2009)[1]
Website: www.stmargrethen.ch
Karte
Karte von St. Margrethen
ww

St. Margrethen ist eine politische Gemeinde im Kanton St. Gallen in der Schweiz.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

St. Margrethen liegt am Ende des Rheintals, am Ufer des Alten Rhein. Die Gemeinde befindet sich zwischen St. Gallen und Bregenz direkt an der schweizerisch-österreichischen Grenze im Dreiländereck D-A-CH. Der Alte Rhein bildet die Grenze zwischen Österreich und der Schweiz.

Nachbargemeinden sind Au SG und Rheineck im Kanton St. Gallen, Walzenhausen im Kanton Appenzell Ausserrhoden sowie Gaißau, Höchst und Lustenau in Vorarlberg.

St. Margrethen wird auch als das östliche Tor zur Schweiz bezeichnet.

Geschichte

St. Margrethen war schon zu Zeiten der Römer ein wichtiger Verkehrsknoten zu den historisch bedeutsamen Alpenpässen Splügen, Julier, Septimer und San Bernardino. Die römische Ansiedlung trug den Namen Ad Rhenum und stand unter der Oberverwaltung von Brigantium.

Der Splügenpass war bis zur Eröffnung des Gotthard-Eisenbahntunnels 1881 die bedeutendste Nord-Süd-Verbindung. Ein von der Ostschweiz gewünschter Splügen-Eisenbahntunnel wurde trotz entsprechender Zusagen aus der Hauptstadt Bern nie in Angriff genommen. Im Jahre 1858 wurde die Eisenbahnstrecke nach Chur eröffnet, und durch den Bahnanschluss um 1872 an Bregenz erlangte St. Margrethen auch internationalen Anschluss. Der Orientexpress verkehrte ab 1924 auf der Arlberg-Route auch über den Grenzbahnhof St. Margrethen.

Mit der Eröffnung des Strassentunnels am San-Bernardino-Pass im Jahre 1967 bis zur Eröffnung des Gotthard-Strassentunnel im Jahre 1980 wurde das Rheintal wieder wichtige Nord-Süd-Transversale und St. Margrethen wichtige Grenzstelle für den Verkehr. Der Zoll St. Margrethen ist verkehrsgeplagt, da von dort bis nach Bregenz (Österreich) eine Lücke im Autobahnnetz auf der Strecke ZürichMünchen bzw. MünchenMailand besteht und es deshalb vor dem Zoll häufig zu Staus kommt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Luftbild von St. Margrethen

Markant ist die auf einem nach drei Seiten steil abfallenden Felssporn befindliche Burgruine Grimmenstein aus dem Mittelalter. Darüber hinaus existiert die Festungsanlage Heldsberg, ein Artillerie-Fort (gebaut 1938–1940) aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg neben weiteren gut erhaltenen Schlössern, Edelsitzen und Gutshöfen aus der Zeit, als St. Margrethen noch mit dem Kloster St. Gallen verbunden war.

Etwas oberhalb von St. Margrethen befindet sich das Kloster Grimmenstein.

Das Mineralheilbad beruht auf einer 300-jährigen Tradition und bietet einen modernen Wellness-Bereich.

Wirtschaft

Durch die Lage von St. Margrethen am nördlichen Ende des Rheintales mit seinen wichtigen Alpenpässen und an der Mündung des Rheines in den Bodensee war St. Margrethen stets wichtiger Standort für Transport und Logistikunternehmen. Zurzeit haben 24 Transportunternehmen ihren Standort in St. Margrethen.

Die Grenzlage erklärt auch das Vorhandensein der wichtigsten schweizerischen Banken wie UBS, Credit Suisse, Raiffeisen Bank, St. Galler Kantonalbank sowie regionaler Finanzinstitute wie Alpha Rheintal Bank, «Rowena Bank» und Volksbank AG.

Es gibt eine Regionalzug-, Interregio-Express- und Eurocity-Anbindung durch die Schweizerische Bundesbahnen, Österreichische Bundesbahnen und Deutsche Bahn.

Der Flughafen Altenrhein ist nur 10 km entfernt und bietet täglich mehrere Linienflüge nach Wien an. Der Flughafen Zürich ist 100 km und München 200 km entfernt.

Mit über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Bauwerk Parkett AG der grösste Industrie-Arbeitgeber der Gemeinde St. Margrethen.

Weblinks

 Commons: St. Margrethen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Schweiz – Bilanz der ständigen Wohnbevölkerung nach Kantonen, Bezirken und Gemeinden

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sankt Margrethen — St. Margrethen Basisdaten Kanton: St. Gallen Wahlkreis: Rheintal …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Chur–St. Margrethen — Chur–St. Margrethen Streckenlänge: 79,52 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Sankt Margrethen — Vue d ensemble de la commune. Administration Pays Suisse …   Wikipédia en Français

  • Sankt Margrethen — Escudo …   Wikipedia Español

  • Saint-Margrethen — Sankt Margrethen Sankt Margrethen Une vue d ensemble de la commune serait la bienvenue Administration Pays Suisse …   Wikipédia en Français

  • Saint Margrethen — Sankt Margrethen Sankt Margrethen Une vue d ensemble de la commune serait la bienvenue Administration Pays Suisse …   Wikipédia en Français

  • St. Margrethen — Sankt Margrethen Sankt Margrethen Une vue d ensemble de la commune serait la bienvenue Administration Pays Suisse …   Wikipédia en Français

  • St. Margrethen — Infobox Swiss town subject name = St. Margrethen municipality name = St. Margrethen municipality type = Gemeinde imagepath coa = Sankt Margreto Blazono.png|pixel coa= languages = German canton = St. Gallen iso code region = CH SG district =… …   Wikipedia

  • Sankt Margrethen — Original name in latin Sankt Margrethen Name in other language Sankt Margrethen, St. Margrethen SG State code CH Continent/City Europe/Zurich longitude 47.45253 latitude 9.63741 altitude 403 Population 5395 Date 2013 04 02 …   Cities with a population over 1000 database

  • Sankt Margrethen — Sp Sánkt Margrètenas Ap Sankt Margrethen L Šveicarija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.