Staatshausen


Staatshausen
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.
Stańczyki
Stańczyki führt kein Wappen
Stańczyki (Polen)
DEC
Stańczyki
Stańczyki
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Landkreis: Gołdap
Gmina: Dubeninki
Geographische Lage: 54° 18′ N, 22° 39′ O54.29277777777822.6572222222227Koordinaten: 54° 17′ 34″ N, 22° 39′ 26″ O
Höhe: 182 m n.p.m
Einwohner: 40
Postleitzahl: 19-505
Telefonvorwahl: (+48) 87
Kfz-Kennzeichen: NOG

Stańczyki (deutsch Staatshausen) ist ein Ort in der Wojewodschaft Ermland-Masuren im Nordosten Polens und gehört der Gemeinde Dubeninki an.

Geografie

Das Dorf liegt im historischen Ostpreußen, rund 20 Kilometer östlich von Gołdap am südlichen Rande der Rominter Heide (Puszcza Romincka). Auf einer Fläche von ca. 40.000 m² befinden sich 14 Gebäude und das Hotel Stanczyki. Aus südöstlicher Richtung kommend mündet das Flüsschen Blinde (Błędzianka) in den Blind-See und fließt dann unter einem Viadukt weiter in Richtung Norden. 500 m in nordwestlicher Richtung liegen 2 Seen, der Kleine Dobellus und der Große Dobellus.

Viadukt in Stańczyki

Geschichte

1927 wurde im nördlichen Bereich des Dorfes im Verlauf der Eisenbahnstrecke Goldap–Gumbinnen der Stanczyki-Viadukt über die Blinde in Betrieb genommen.

Seit 1945 gehört das Dorf zu Polen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stanczyki-Viadukt — Eisenbahn Viadukte in Staatshausen (Stańczyki) Der Stańczyki Viadukt ist ein Eisenbahnbauwerk im Nordosten Polens (Masuren). Geschichte Bei Stańczyki (Staatshausen) überspannen zwei parallele Eisenbahnbrücken ein breites Tal, in dessen Mitte der… …   Deutsch Wikipedia

  • Viadukt über die Blinde — Eisenbahn Viadukte in Staatshausen (Stańczyki) Der Stańczyki Viadukt ist ein Eisenbahnbauwerk im Nordosten Polens (Masuren). Geschichte Bei Stańczyki (Staatshausen) überspannen zwei parallele Eisenbahnbrücken ein breites Tal, in dessen Mitte der… …   Deutsch Wikipedia

  • Nienstedter Beeke — Nienstedter BeekeVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Lage Landkreis Diepholz (Niedersachsen) Flusssystem WeserVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM falsch Abfluss über …   Deutsch Wikipedia

  • Große Dobellus — Großer Dobellus Geographische Lage: Polen Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Großer Dobellus — Geographische Lage Polen Daten Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Kleine Dobellus — Kleiner Dobellus Geographische Lage: Polen Daten Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Kleiner Dobellus — Bild gesucht  BW Geographische Lage Gemeinde Dubeninki, Wojewodschaft Ermland Masuren, Polen …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsstraße 1 — Reichsstraße 1 Die Reichsstraße 1 (R 1) war bis 1945 als Staatsstraße des Deutschen Reiches die bedeutendste West Ost Straßenverbindung im Norden des damaligen Staatsgebietes, da die Reichsautobahn Berlin–Königsberg nicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Stanczyki — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Stańczyki — Stańczyki …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.