Stadthalle Bielefeld


Stadthalle Bielefeld
Aussenansicht der Stadthalle Bielefeld
Außenansicht der Stadthalle Bielefeld, im Vordergrund der „Spiegel“

Die Stadthalle Bielefeld ist ein multifunktionales Kongress- und Veranstaltungszentrum in Bielefeld. Die Halle wird für Veranstaltungen aus den Bereichen Tagung, Kongress, Konzert, Messe, Show sowie öffentliche und unternehmensbezogene Events genutzt.

Inhaltsverzeichnis

Architektur

Vom Hamburger Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner wurde das Gebäude in einer markanten weißen Dampferstruktur im Stadtzentrum gegenüber dem Hauptbahnhof erbaut und am 10. August 1990 eröffnet. Es ist gekennzeichnet durch große Glasfassaden, die den Blick zu den innen liegenden licht durchfluteten Foyers und Galerien lenken. Die Außenmaße des Gebäudes betragen 137,5 m in der Länge, 56 m in der Breite und 23,8 m in der Höhe.

Vor dem Gebäude befindet sich die Skulptur „Spiegel“, ein Entwurf der Kölner Künstlerin Isa Genzken. Die am 10. April 1992 aufgestellte Skulptur ist eine 30 x 20 Meter große Stahl-Rahmenkonstruktion, die durch zwei teleskopartige Streben unterschiedlicher Länge gestützt wird. Der Spiegel soll beim Blick aus Richtung Willy-Brandt-Platz die Architektur der Stadthalle verstärken, indem er diese für den Betrachter in einen Rahmen stellt.

Gebäude

Mit ihrem Raumkonzept dokumentiert die Stadthalle Bielefeld eine große Multifunktionalität bei einer Gesamtkapazität von bis zu 4500 Besuchern. Auf insgesamt 4500 m² Eventfläche bilden der Große und der Kleine Saal den Mittelpunkt für größere Veranstaltungen und Konzerte. Der Große Saal fasst 2200 Personen in Reihenbestuhlung und 3860 Personen bei unbestuhlten Veranstaltungen, durch seine zurückhaltende Optik lässt er sich für diverse Veranstaltungsbedürfnisse einrichten. Aber auch der Kleine Saal bietet mit seinen 767 Sitz- und 1000 Stehplätzen einen geeigneten Rahmen für Veranstaltungen unterschiedlichster Prägung. Zehn Konferenzräume, die eine Kapazität von 25 bis 200 Personen bieten, sowie großzügige Foyerflächen und Wandelgänge runden das Raumangebot ab. Auch modernste Veranstaltungstechniken nach internationalem Standard stehen in der Stadthalle Bielefeld zur Verfügung.

Erweiterung

Aussenansicht des Gesamtensembles

Am 17. April 2009 wurde der erste Spatenstich für eine Ausstellungs- und Veranstaltungshalle gesetzt. Die am 9. September 2010 eingeweihte Halle die ebenfalls von Gerkan, Marg und Partner entworfen wurde besitzt eine 3000 m² große trägerfreie Veranstaltungsfläche.

Lage

Die Stadthalle Bielefeld befindet sich im Bielefelder Stadtbezirk Mitte. Direkt gegenüber dem Hauptbahnhof gelegen, ist sie gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Direkt an die Stadthalle angrenzend befindet sich ein über 400 Plätze verfügendes Parkhaus und ein Konferenzhotel.

Weblinks

 Commons: Stadthalle Bielefeld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
52.0275458.535047

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bielefeld Hauptbahnhof — Bielefeld Hbf Daten Kategorie 2 Betriebsart Durchgangsbahnhof …   Deutsch Wikipedia

  • Stadthalle — Veranstaltungshallen mit dem Namen Stadthalle gibt es in zahlreichen Städten im deutschsprachigen Raum. Sie erfüllen zumeist den Zweck, kulturellen Veranstaltungen aller Art Platz zu bieten. Folgende haben in Wikipedia einen Artikel: Stadthalle… …   Deutsch Wikipedia

  • Bielefeld — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stadthalle Bad Godesberg — Haupteingang der Stadthalle Die Stadthalle ist eine 1955 errichtete Veranstaltungshalle im Bonner Stadtbezirk Bad Godesberg. Bekannt geworden ist sie unter anderem wegen des Godesberger Programms, das die SPD dort 1959 verabschiedete.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bielefeld-Mitte — Mitte Bezirk von Bielefeld …   Deutsch Wikipedia

  • Bielefeld — Bie|le|feld: Stadt am Teutoburger Wald. * * * Bielefeld,   kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein Westfalen, liegt 113 m über dem Meeresspiegel am Durchgang einer alten Handelsstraße vom Rhein zur Elbe durch den …   Universal-Lexikon

  • Willy-Brandt-Platz (Bielefeld) — Willy Brandt Platz, Blick entlang der Herforder Straße in Richtung Jahnplatz …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtbahn Bielefeld — Stadtbahn Bielefeld …   Deutsch Wikipedia

  • Lord of the Dance (musical) tour dates — Dancer Michael Flatley starred in the musical Lord of the Dance from 1996 to early 1998, before going on to create Feet of Flames . The following list of tour dates includes Troupe 1, Troupe 2, Troupe 3, and Troupe 4.1996with Michael Flatley 28… …   Wikipedia

  • Das große Leben live — Livealbum von Rosenstolz Veröffentlichung 2006 Label Universal/Island …   Deutsch Wikipedia