Standarddruck


Standarddruck

Unter Standardbedingungen versteht man vereinbarte Werte bestimmter Größen, in der Regel von physikalischen und chemischen Größen. Oft sind mit der Bezeichnung „Standardbedingungen“ die sogenannten Normalbedingungen gemeint, die jedoch vom Begriff Standardbedingungen zu unterscheiden sind. Dadurch kommt es leicht zu Missverständnissen. Zweck der Vereinbarung und Festlegung von Standardbedingungen ist eine Einheitlichkeit von Bedingungen, ohne die Vergleiche, z. B. von Untersuchungsergebnissen, nicht möglich wären. Standardbedingungen sind daher von Bedeutung für Forschung, Wissenschaft und Praxis. Folgende Bedingungen werden in verschiedenen Disziplinen als Standardbedingungen bezeichnet.

Physikalische Standardbedingungen

In der Praxis sind die Standardbedingungen (NTP, vom englischen Begriff „Normal Temperature and Pressure“) im Gegensatz zu den Normalbedingungen nicht weltweit einheitlich definiert.

Für Europa werden historisch die Bedingungen aus Amsterdam herangezogen:

Weiterhin ist üblich T = 293,15 K ⇔ 20 °C und dabei ist die Luftdichte \varrho = 1,204 kg/m3.

Chemische Standardbedingungen

In der Chemie, insbesondere in der physikalischen Chemie und der chemischen Thermodynamik, versteht man unter den Standardbedingungen oft einen Druck von 1 bar oder 100 kPa.

In der physikalischen Chemie bezieht man die Standardbedingungen oft auch bei mehreren gasförmigen Stoffen auf einen Partialdruck von jeweils 1 bar.

In der Elektrochemie bezieht man sich bei der Angabe des Standard-Redoxpotentials auf die Standardbedingung, dass alle beteiligten Stoffe eine Aktivität von 1 besitzen. Bei sehr verdünnten Lösungen ist die Aktivität ungefähr gleich der Konzentration; in diesem Fall ist der Standardzustand eines Stoffes in Lösung gleich 1 mol/L.

Bei der Angabe von Potentialen in saurer Lösung setzt man die Konzentration der H3O+-Ionen auf 1 mol/L fest, in basischen Lösungen die Konzentrion der OH--Ionen. Dementsprechend korrespondieren die Standardbedingungen in der Elektrochemie zu einem pH-Wert von 0 oder 14.

Im Gegensatz dazu werden in der Biochemie oft Angaben gemacht, die sich auf die Standardbedingung "pH 7" beziehen.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barometrische Höhenmessung in der Luftfahrt — Die Barometrische Höhenmessung in der Luftfahrt basiert auf der Höhenabschätzung durch Messen des Luftdrucks. Zur Bestimmung der absoluten Höhe ist das Verfahren ungenau. Es genügt aber der Forderung, die Flughöhe relativ zu anderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Osmotisch — Als Osmose (von griechisch ὠσμός, ōsmós = „Eindringen, Stoß, Schub, Antrieb“) wird in den Naturwissenschaften der gerichtete Fluss von Molekülen durch eine semipermeable (auch: selektiv permeable) Membran bezeichnet. Osmose ist für viele Abläufe… …   Deutsch Wikipedia

  • Osmotischer Druck — Als Osmose (von griechisch ὠσμός, ōsmós = „Eindringen, Stoß, Schub, Antrieb“) wird in den Naturwissenschaften der gerichtete Fluss von Molekülen durch eine semipermeable (auch: selektiv permeable) Membran bezeichnet. Osmose ist für viele Abläufe… …   Deutsch Wikipedia

  • Salzkraft — Als Osmose (von griechisch ὠσμός, ōsmós = „Eindringen, Stoß, Schub, Antrieb“) wird in den Naturwissenschaften der gerichtete Fluss von Molekülen durch eine semipermeable (auch: selektiv permeable) Membran bezeichnet. Osmose ist für viele Abläufe… …   Deutsch Wikipedia

  • Abkürzungen/Luftfahrt/L–R — Dies ist der vierte Teil der Liste Abkürzungen/Luftfahrt. Liste der Abkürzungen Teil 1 A A Teil 2 B–D B; C; D Teil 3 E–K …   Deutsch Wikipedia

  • Atmosphärendruck — Der Luftdruck an einem beliebigen Ort der Erdatmosphäre ist der hydrostatische Druck der Luft, der an diesem Ort herrscht. Standardatmosphäre von 1976 bis in 90 km Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Atmosphärischer Druck — Der Luftdruck an einem beliebigen Ort der Erdatmosphäre ist der hydrostatische Druck der Luft, der an diesem Ort herrscht. Standardatmosphäre von 1976 bis in 90 km Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Blutentnahme — beim Menschen Als Blutentnahme oder auch Blutabnahme wird d …   Deutsch Wikipedia

  • Bromwasserstoffsäure — Wikipedia:Redaktion Chemie/ausgeblendete Strukturformel Allgemeines Name Bromwasserstoffsäure Andere Namen Hydrobromsäure Summenformel HBr(aq) CAS Nummer …   Deutsch Wikipedia

  • Chemisches Potential — Das chemische Potential μ charakterisiert die Möglichkeiten eines Stoffes, mit anderen Stoffen zu reagieren (chemische Reaktion); in eine andere Zustandsform überzugehen (Phasenübergang); sich im Raum umzuverteilen (Diffusion). Eine Reaktion,… …   Deutsch Wikipedia