Star Alliance


Star Alliance
Star Alliance
Star Alliance Logo 2011.svg
Gründung: 1997
Mitglieder: 27 (Siehe Abschnitt Mitglieder)
Sitz: Frankfurt am Main, Frankfurt Airport Center (FAC)
Vielfliegerprogramm: diverse
Flotte: 4.023

Die Star Alliance (englisch star – Stern, alliance – Verbindung) ist eine 1997 gegründete Luftfahrtallianz von derzeit 27 Fluggesellschaften (Stand: 1. November 2010). Im Verbund der Star Alliance finden täglich um die 21.000 Flüge statt. Es werden 1.167 Ziele in 181 Ländern angeflogen.[1] Alle Mitglieder zusammen haben eine Flottenstärke von 4.023 Flugzeugen und befördern jährlich rund 603,8 Millionen Passagiere.[2] Damit ist die Star Alliance die größte Luftfahrtallianz der Welt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Star Alliance wurde am 14. Mai 1997 als erstes enges Bündnis mehrerer Fluglinien von den Fluggesellschaften Air Canada, United Airlines, Lufthansa, SAS Scandinavian Airlines und Thai Airways gegründet. Hauptziel dieser Allianz sind Effizienzsteigerungen; diese sucht man auf folgenden Gebieten:

  • Gemeinsame und kompatible Angebote für Vielflieger
  • Gemeinsame Lounges und später auch Terminals an den Flughäfen (etwa das Terminal 2 des Flughafen München oder Skylink am Flughafen Wien).
  • Aufeinander abgestimmte Linienflüge mit dem Aufbau eines weltweiten Netzwerkes
  • Einheitliche Tickets für Flüge bei mehreren Fluggesellschaften der Star Alliance
  • Angleichung der Qualitätsstandards
  • Gemeinsame Flotten- und Ersatzteilbestellungen
  • Gemeinsames Flottenleasing
  • Gemeinsame Streckenrechte und Slots

Anlässlich der Gründungszeremonie wurden auf dem Flughafenvorfeld in Frankfurt/Main eine Boeing 747-400 von Thai Airways, eine Boeing 777-200 von United Airlines, eine Boeing 767-300 von SAS und zwei Airbus A340-300 von Air Canada und der deutschen Lufthansa zu einem fünfzackigen Stern formiert.

Neben der Aufnahme von diversen neuen Mitgliedern wurde 2004 das Regionalkonzept entwickelt und vorgestellt, um auch kleinere Märkte durch regionale Fluglinien wie die finnische Blue1 zu erschließen.

Lufthansa Systems arbeitet im Auftrag der Mitglieder derzeit an einer Konsolidierung der Software, so dass Buchung, Loading und Flugdaten auf einer gemeinsamen IT-Basis erfolgen können. Als erste Airlines werden Lufthansa, United Airlines und Singapore Airlines dieses Ziel umsetzen. Für Lufthansa ist es das größte IT-Projekt, das bisher durchgeführt wurde.

Im April 2011 gab der Lufthansa-Cargo-Chef Karl-Ulrich Garnadt bekannt, dass man die Synergieeffekte der Allianz auch im Frachtbereich weiterentwickeln will. Aktuell existiert nur eine Zusammenarbeit mit Austrian Airlines.[3] Ein ähnliches Projekt von Lufthansa und anderen Fluggesellschaften namens WOW wurde bereits 2000 gestartet, erzielte jedoch nie die erhofften Synergieeffekte.

Mitglieder

Ein Bombardier CRJ200 der Adria Airways in Star Alliance-Sonderlackierung
Ein Airbus A330-300 der Air China in Star Alliance-Sonderlackierung
Eine Boeing 737-800 der Austrian Airlines in Star Alliance-Sonderlackierung
Eine Boeing 767-300ER der LOT in Star Alliance-Sonderlackierung
Eine Boeing 747-400 der Lufthansa in Star Alliance-Sonderlackierung
Ein Airbus A320-200 der Spanair in Star Alliance-Sonderlackierung

Aktuelle Mitglieder

Fluggesellschaft Herkunft Logo Beitritt PAX Mio./Jahr[2] Flugzeuge[2]
Adria Airways Slowenien
Adria Airways Logo Star.svg
2004 1,1 013
Aegean Airlines Griechenland
Aegan-Logo-Star.png
2010 6,6 031[4]
Air Canada Kanada
Air Canada Logo.svg
1997
Gründer
31,0 332
Air China Volksrepublik China
AirChina Logo Star.svg
2007 41,3 252
Air New Zealand Neuseeland
Air New Zealand Logo Star.svg
1999 12,1 099
All Nippon Airways Japan
ANA-Logo.svg
1999 47,0 216
Asiana Airlines Südkorea
Asiana Airlines-Logo New.svg
2003 13,4 073
Austrian Airlines Österreich
Austrian Airlines Logo neu.svg
2000 10,9 081
Blue1 Finnland
Blue1 Logo.svg
2004 1,5 012
bmi Vereinigtes Königreich
British Midland Logo Star.svg
2000 10,0 053
Brussels Airlines Belgien
Brussels Airlines.svg
2009 5,5 051
Continental Airlines USA
Continental Airlines Logo.svg
2009 67,0 0600
Croatia Airlines Kroatien
Croatia Airlines Logo.svg
2004 1,8 012
EgyptAir Ägypten
Egyptair-Logo-2010.svg
2008 8,4 065
LOT Polen
LOT Logo polska.svg
2003 3,9 049
Lufthansa Deutschland
Lufthansa-Logo.svg
1997
Gründer
55,5 424
SAS Scandinavian Airlines Dänemark
Norwegen
Schweden
SAS-Scandinavian-Airlines-Logo.svg
1997
Gründer
22,0 210
Singapore Airlines Singapur
Singapore-Airlines-Logo.svg
2000 18,3 106
South African Airways Südafrika
South African Airways.svg
2006 6,8 051
Spanair Spanien
Spanair Logo Star.svg
2003 7 035
Swiss International Airlines Schweiz
Swiss new.svg
2006 13,8 085
TAM Linhas Aéreas Brasilien
TAM Airlines Logo.svg
2010 30,4 0135
TAP Portugal Portugal
TAP-Portugal-Logo.svg
2005 8,4 071
Thai Airways International Thailand
Thai-Airlines-Logo.svg
1997
Gründer
19,6 088
Turkish Airlines Türkei
Turkish Airlines Logo.svg
2008 29,0 170
United Airlines USA
United Airlines 2010 logo.svg
1997
Gründer
80 362
US Airways USA
US Airways Logo Star Alliance 2011.svg
2004 66,1 640

Beitrittskandidaten

Folgende Fluggesellschaften sollen in die Allianz integriert werden. Gesellschaften, die nur gerüchteweise oder optional einen Beitritt erwägen oder aber in noch nicht abgeschlossenen Verhandlungen stehen, werden hier nicht berücksichtigt.

Fluggesellschaft Herkunft Logo Beitritt PAX pro Jahr Flugzeuge
Ethiopian Airlines Äthiopien
Logo ethiopian airlines.svg
13. Dezember 2011[5] 1,05 Mio. 47
Avianca Kolumbien
Avianca.svg
voraussichtlich Mitte 2012[6]
TACA El Salvador
TACA 2008 Logo.svg
voraussichtlich Mitte 2012
Copa Airlines Panama
COPA Airlines Logo 2011.svg
voraussichtlich Mitte 2012
Shenzhen Airlines China
Shenzhen Airlines Logo.png
voraussichtlich Ende 2012[7]
Air India Indien
Air India.svg
auf unbestimmte Zeit ausgesetzt[8]

Ehemalige Mitglieder

Die folgenden Fluggesellschaften waren Mitglieder der Allianz und haben bzw. werden sie aus verschiedenen Gründen wieder verlassen.

Fluggesellschaft Herkunft Logo Austritt Grund des Austritts
Ansett Australia Australien
Ansett Australia Logo.svg
2002 Insolvenz; Gesellschaft hat den Flugbetrieb eingestellt
Mexicana de Aviación Mexiko
Mexicana Logo 2008.svg
2004 Ist auf Grund von Streitigkeiten um Verkehrsrechte mit United Airlines ausgetreten und am 10. November 2009 der Konkurrenz-Allianz oneworld beigetreten
VARIG Brasilien
Varig Logo.svg
2006 Insolvenz; die Nachfolgegesellschaft VRG Linhas Aéreas erfüllte die Bedingungen einer Allianzmitgliedschaft nicht mehr und wurde ausgeschlossen
Shanghai Airlines Volksrepublik China
Shanghai Airlines logo 1998.png
2010 Austritt 31. Oktober 2010; Shanghai Airlines wird von China Eastern Airlines übernommen, die 2011 der SkyTeam-Allianz beitreten wird

Strukturdaten

Basisdaten Star Alliance[9]
Umsatz 171,22 Milliarden US-$ (2009)
Tägliche Abflüge 19.700 (2009)
Angeflogene Länder 181 (2011)
Angeflogene Flughäfen 1160 (2011)
Verkaufte Sitzkilometer (RPK) 1.212,7 Milliarden (2009)
Beförderte Passagiere 603,5 Mio. (2009)
Mitarbeiter 458.817 (2009)
Flotte 3993 Flugzeuge (2009)

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. http://konzern.lufthansa.com/de/geschaeftsfelder/passage-airline-gruppe.html (Dez. 2010)
  2. a b c Star Alliance (Juli 2010): Mitgliedsgesellschaften. der Star Alliance
  3. Lufthansa unternimmt neuen Anlauf auf Fracht-Allianz, aero.de, abgerufen am 21. April 2011
  4. http://www.ch-aviation.ch/aircraft.php?search=set&airline=A3&al_op=1
  5. Official: Ethiopian Airlines Invited To Join Star Alliance. addisfortune.com, 29. September 2010, abgerufen am 12. Juni 2011 (englisch).
  6. Star Alliance nimmt Avianca-TACA und Copa auf. airliners.de, 10. November 2010, abgerufen am 12. März 2011.
  7. http://www.staralliance.com/en/press/shenzhenairlines-prp/
  8. airliners.de - Star-Alliance-Beitritt von Air India ausgesetzt 1. August 2011
  9. Star Alliance Facts and Figures

Weblinks

 Commons: Star Alliance – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Star Alliance — Star Alliance …   Википедия

  • Star Alliance — Organisation Siège Francfort sur le Main …   Wikipédia en Français

  • Star Alliance —   [stɑː ə laɪəns, englisch], im Mai 1997 von Air Canada, der Deutschen Lufthansa AG, SAS, Thai Airways International und United Airlines gegründete, größte globale Luftverkehrsallianz. Im selben Jahr schloss sich VARIG Brazilian Airlines an. 1999 …   Universal-Lexikon

  • Star Alliance — Infobox Airline alliance alliance = Star Alliance size = 100px launch date = 14 May 1997 full members = 21 sponsored members = 3 future members = 4 airports = 975 countries = 162 annual passengers = 499.96 annual RPK = 990.24 fleet = 3,359 daily… …   Wikipedia

  • Star Alliance — Airbus A340 de Lufthansa con pintura de acabado Star Alliance . Star Alliance es una alianza aérea fundada en el año 1997 por cinco aerolíneas. Actualmente está fomada por 27 aerolíneas de todo el mundo. Con 4.023 aviones, Star Alliance opera… …   Wikipedia Español

  • Star Alliance — La Star Alliance es una alianza formada en 1997 por cinco aerolíneas. Actualmente (octubre 2004) está fomada por 18 compañías aéreas. Con aproximadamente 3.000 aviones, la Star Alliance opera diariamente unos 15.000 vuelos a 772 destinos en 133… …   Enciclopedia Universal

  • Star Alliance (Benin) — The Star Alliance (French: Alliance Étoile ) is an oppositional political party in Benin, formed by the Builders and Managers of Freedom and Democracy, The Greens and the Union for Democracy and National Solidarity. At the last legislative… …   Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Star Alliance — In der Liste der Mitglieder der Star Alliance sind alle aktuellen Mitglieder, Beitrittskandidaten und ehemaligen Mitglieder der Star Alliance aufgeführt. Inhaltsverzeichnis 1 Aktuelle Mitglieder 2 Regionale Mitglieder 3 Beitrittskandidaten 4… …   Deutsch Wikipedia

  • Alliance De Compagnies Aériennes — Les alliances entre compagnies aériennes sont des accords de coopération entre compagnies aériennes. Pour des raisons essentiellement économiques une compagnie aérienne opère à partir d une seule base, ou d un nombre très limité de bases. Elle… …   Wikipédia en Français

  • Alliance de compagnies aeriennes — Alliance de compagnies aériennes Les alliances entre compagnies aériennes sont des accords de coopération entre compagnies aériennes. Pour des raisons essentiellement économiques une compagnie aérienne opère à partir d une seule base, ou d un… …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.