Start (Rakete)


Start (Rakete)

Start ist der Name einer russischen Trägerrakete, die auf Basis der Interkontinentalrakete SS-25 („Topol“) entwickelt wurde.

Man unterscheidet die Typen Start und Start-1. Start-1 hat vier Raketenstufen, Start hingegen fünf, wobei die zweite Stufe zweimal eingebaut wird. Die Rakete verwendet festen Treibstoff für alle Stufen. Die Nutzlast in einen niedrigen Erdorbit (400 Kilometer) beträgt etwa 500 Kilogramm für Start-1 und 570 Kilogramm für Start. Beide Versionen der Rakete haben einen maximalen Durchmesser von 1,8 Meter. Start-1 ist 22,7 Meter hoch und hat eine Startmasse von 47 Tonnen. Das größere Modell Start ist 28,8 Meter hoch und hat eine Startmasse von 60 Tonnen.

Die Raketen werden von Plessezk und Swobodny aus einem mobilen Startfahrzeug gestartet. Der einzige Start des Modells Start schlug 1995 fehl, Start-1 wurde 1993 erstmals gestartet.

Startliste

Dies ist eine vollständige Startliste der Start-Rakete. Stand der Liste: 25. April 2006

Lauf. Nr. Datum (UTC) Typ Ser.-Nr. Startplatz Nutzlast Art der Nutzlast Nutzlast in kg (brutto¹) Orbit² Anmerkungen
1 25. März 1993 Start-1 1 Pl LC-158 EKA 1 ? ? ? Erfolg
2 28. März 1995 Start 1 Pl LC-158 Unamsat a, Techsat 1, EKA 2 2 Amateurfunksatelliten ? ? Fehlschlag Trennung der vierten und fünften Stufen erfolgte nicht
3 4. März 1997 Start-1.2 1 Sv LC-5 Zeya Militärischer Funksatellit 87 kg ? Erfolg
4 24. Dezember 1997 Start-1 2 Sv LC-5 Earlybird 1 Erdbeobachtungssatellit 317 kg SSO Erfolg
5 6. Dezember 2000 Start-1 3 Sv LC-5 EROS-A 1 Erdbeobachtungssatellit 250 kg SSO Erfolg
6 20. Februar 2001 Start-1 4 Sv LC-5 Odin Satellitenteleskop für Astronomie und Aeronomie 250 kg SSO Erfolg
7 25. April 2006 Start-1 5 Sv LC-5 EROS-B Erdbeobachtungssatellit 350 kg SSO Erfolg

¹ Bruttogewicht = (Satelliten + Adapter, Gehäuse etc.)

² NICHT zwangsläufig der Zielorbit der Nutzlast - sondern die Bahn auf der die Nutzlast von der Oberstufe ausgesetzt werden soll.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Start — steht für: den Beginn einer Zeitnahme, oder Anfangsort einer sportlichen Veranstaltung, siehe Start (Sport) das Abheben eines Luftfahrzeuges, siehe Start (Luftfahrt) das Hochfahren eines Computers, siehe Booten Start, Namen: Start (Louisiana),… …   Deutsch Wikipedia

  • Rakete — Start einer Saturn V mit Apollo 8 an der Spitze …   Deutsch Wikipedia

  • Rakete: Das Funktionsprinzip —   Raketen sind Flugkörper, die durch das Rückstoßprinzip angetrieben werden. Dies ist das derzeit einzige bekannte Antriebsverfahren, das auch außerhalb der Erdatmosphäre funktioniert. Raketen können so eine Fluggeschwindigkeit bis zu 40000 km/h… …   Universal-Lexikon

  • Rakete — Ra|ke|te [ra ke:tə], die; , n: 1. besonders in der Raumfahrt und beim Militär verwendeter lang gestreckter, zylindrischer, nach oben spitz zulaufender Flugkörper, der durch abbrennenden Treibstoff bewegt wird: die Rakete startete zum Mond. Zus.:… …   Universal-Lexikon

  • Start (Flugzeug) — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Auflistung siehe Diskussionsseite Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Start — Take off; Anfang; Aufbruch; Auftakt; Anbruch; Beginn; Geburt; Keimzelle (umgangssprachlich); Startpunkt; Ausgangspunkt; Anschaltung; …   Universal-Lexikon

  • Rakete Mond startet — Filmdaten Deutscher Titel Rakete Mond startet Originaltitel Rocketship X M (alternativ: Expedition Moon) …   Deutsch Wikipedia

  • Start (Luftfahrt) — Eine Boeing XB 47 Stratojet Bomber startet mit Unterstützung von Startraketen (US Luftstreitkräfte) …   Deutsch Wikipedia

  • Start — Stạrt der; s, s; 1 der Vorgang, bei dem besonders ein Flugzeug oder eine Rakete den Boden verlässt und in die Luft steigt ↔ Landung || K : Starterlaubnis, Startrampe, Startverbot; startbereit || K: Raketenstart, Senkrechtstart 2 der Beginn eines …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Proton-Rakete — Start einer Proton K, die das Modul Swesda zur Internationalen Raumstation ISS befördert (Juli 2000) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.