Steinbach (Sachsen bei Ansbach)

Steinbach (Sachsen bei Ansbach)
Steinbach
Koordinaten: 49° 17′ N, 10° 38′ O49.28138888888910.636388888889398Koordinaten: 49° 16′ 53″ N, 10° 38′ 11″ O
Höhe: 398 m ü. NN
Einwohner: 146 (1987)
Eingemeindung: 1. Jan. 1972
Postleitzahl: 91623
Vorwahl: 0981

Steinbach (umgangssprachlich: Schdāmba [1]) ist ein Ortsteil der Gemeinde Sachsen bei Ansbach. Das Dorf liegt an der Rezat und am Silberbach, der an dieser Stelle in die Rezat mündet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Vermutlich wurde es im 12. Jahrhundert von Alberndorf aus gegründet. Erstmals urkundlich erwähnt wird es im Jahr 1210. Der Ortsname nimmt Bezug auf den Steine und Geröll mit sich führenden Bach, der durch den Ort fließt (heute heißt dieser Bach Silberbach). Im Dreißigjährigen Krieg wurde der Ort bis auf die Hintere Mühle abgebrannt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs der Ort durch die vielen Flüchtlinge, die sich dort niederließen, stark an. Bis zur Gebietsreform (1972) war es Ortsteil der ehemaligen Gemeinde Alberndorf.

Verkehr

Eine Gemeindeverbindungsstraße stößt in Alberndorf auf die Staatsstraße 2223 bzw. führt nach Ratzenwinden. Eine weitere Gemeindeverbindungsstraße führt nach Wallersdorf.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Elisabeth Fechter: Die Ortsnamen des Landkreises Ansbach, Erlangen 1955, S. 176.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»