Stephan Kimmig


Stephan Kimmig

Stephan Kimmig (* 1. März 1959 in Stuttgart) ist ein deutscher Theaterregisseur.

Kimmig besuchte von 1981 bis 1984 die Neue Münchner Schauspielschule in München und begann anschließend als Regieassistent am Schiller-Theater in Berlin zu arbeiten. 1986 ging er als freier Regisseur nach Belgien und in die Niederlande. Er lebte von 1988 bis 1996 in Amsterdam. Der Intendant der Städtischen Bühnen in Freiburg Friedrich Schirmer engagierte ihn 1991 erstmals wieder in Deutschland.

Von 1998 bis 2000 war er fester Regisseur am Schauspiel Stuttgart, wo Schirmer mittlerweile Intendant war. Er inszenierte unter anderem auch am Thalia Theater in Hamburg, am Wiener Burgtheater und am Deutschen Theater in Berlin. Stephan Kimmig ist mit der Bühnenbildnerin Katja Hass verheiratet, die bereits oft die Bühnenbilder zu seinen Inszenierungen erschaffen hat. Zusammen haben sie drei Kinder. Sie leben seit 2009 in Berlin.

Wichtige Inszenierungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kimmig — ist der Name von Harald Kimmig (* 1956) deutscher Violinist und Komponist Joseph Kimmig (1909−1976), deutscher Dermatologe Stephan Kimmig (* 1959), deutscher Theaterregisseur Otto Kimmig (1858–1913), deutscher klassischer Philologe und… …   Deutsch Wikipedia

  • Stephan — ist ein männlicher Vorname und Familienname. Zur Bedeutung siehe Stefan. Inhaltsverzeichnis 1 Varianten 2 Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Stephan Schad — (* 9. Juli 1964 in Pforzheim) ist ein deutscher Schauspieler. Leben und Werk Stephan Schad besuchte die Goetheschule Freie Waldorfschule Pforzheim und die Freie Waldorfschule Uhlandshöhe in Stuttgart. Von 1984 bis 1986 leistete er Zivildienst bei …   Deutsch Wikipedia

  • Nestroy-Theaterpreis/Beste deutschsprachige Aufführung — Seit 2000 wird beim Nestroy Theaterpreis die Beste deutschsprachige Aufführung mit dem Hauptpreis geehrt. Statistik Am häufigsten honoriertes Theater Schauspielhaus Zürich (3 Auszeichnungen) Am häufigsten nominiertes Theater Münchner Kammerspiele …   Deutsch Wikipedia

  • Nestroyverleihung 2004 — Die Nestroyverleihung 2004 war die fünfte Verleihung des Nestroy Theaterpreises und fand am 20. November 2004 im Etablissement Ronacher statt. Von den Gewinnern in den insgesamt 11 Kategorien, wurden 3 schon im Vorfeld, die restlichen 8 erst bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ki — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Theatertreffen/2000-2009 — Sämtliche zum Berliner Theatertreffen eingeladenen Inszenierungen von 2000 bis 2009: Inhaltsverzeichnis 1 37. Theatertreffen 2000 2 38. Theatertreffen 2001 3 39. Theatertreffen 2002 4 40. Theatertreffen 2003 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Sabine Haupt — (* 28. September 1966 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Schauspielerin und Mitglied des Ensembles des Wiener Burgtheaters. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Bühnenkarriere 2 Bühnenrollen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Ohrem — Kai Ohrem (* 20. September 1978 in Düren) ist ein deutscher Theaterregisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Schule und Studium 2 Beruflicher Werdegang 3 Arbeiten am Theater 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Theatertreffen 2000 bis 2009 — Sämtliche zum Berliner Theatertreffen eingeladenen Inszenierungen von 2000 bis 2009: Inhaltsverzeichnis 1 37. Theatertreffen 2000 2 38. Theatertreffen 2001 3 39. Theatertreffen 2002 4 …   Deutsch Wikipedia