Stern 1. Größe


Stern 1. Größe

Als Sterne 1. Größe werden seit der griechischen Antike die hellsten Fixsterne bezeichnet.

Am gesamten Sternhimmel gibt es etwa 20 Sterne 1. Größe. Besonders auffällig unter ihnen sind drei Sterngruppen: am Nordhimmel das sogenannte Wintersechseck und das große Sommerdreieck, sowie am Südhimmel das Kreuz des Südens mit dem Centaurus.

Etwas schwächere Sterne wurden von den griechischen Astronomen Hipparch (190–125 v. Chr.) und Ptolemäus (100–175 n. Chr.) als Stern 2. Größe bezeichnet (z. B. Großer Wagen, Cassiopeia und Oriongürtel) und die schwächsten freiäugig sichtbaren Sterne als 6. Größe.

Dieser Klassifizierung haben die Astronomen der Neuzeit eine physikalisch genau definierte, logarithmische Skala angepasst, die sie als scheinbare Helligkeit bezeichnen (auch „Größenklasse“ bzw. Magnitudo, abgekürzt mag). In dieser Skala gibt es:

Diese Skala ist so ausgelegt, dass jede Stufe einem Intensitäts-Verhältnis des Lichts von 2,512 entspricht, und daher 5 Stufen genau 1:100. Ein Stern 1. Größe ist also 100 mal so hell wie ein Lichtpünktchen 6. Größe, was dem Auge aber als weniger Stufen erscheint. Ursache dafür ist das Weber-Fechner-Gesetz unseres Gesichtssinns, das uns andrerseits ermöglicht, noch Helligkeitsunterschiede zwischen Tag und Nacht von 1:10 Milliarden wahrzunehmen.

Die Sternanzahl nimmt pro Größenklasse auf das 2½- bis 3-fache zu, was sich noch mehrere Helligkeitsstufen lang fortsetzt und mit dem Sichtbarwerden auch entfernterer Sterne der Milchstraße zusammenhängt. Erst zwischen 14. und 18. Größe sinkt der Faktor auf 2,3 pro Stufe, woraus man die Gesamtzahl der Sterne zu mindestens 30 Milliarden extrapoliert hat.

Siehe auch: Liste der hellsten Sterne


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stern 1.Größe — Als Sterne 1. Größe werden seit der griechischen Antike die hellsten Fixsterne bezeichnet. Am gesamten Sternhimmel gibt es etwa 20 Sterne 1. Größe. Besonders auffällig unter ihnen sind drei Sterngruppen: das sogenannte Wintersechseck, das große… …   Deutsch Wikipedia

  • Stern 2. Größe — Als Sterne 2. Größe werden seit der griechischen Antike jene hellen Fixsterne bezeichnet, die den Sternbildern ihre typische Gestalt geben. Im Fernrohr können Sterne bis zur 2.Größe auch bei Tage beobachtet werden, was u.a. für die absolute… …   Deutsch Wikipedia

  • Stern 4. Größe — Die Sterne 4. Größe (3,6 bis 4,5 mag) sind auch bei weniger guten Sichtverhältnissen zu erkennen. Von vierter Größe sind z. B. die meisten Sterne der Konstellation Fische und anderer schwacher Sternbilder, sowie der Augenprüfer Doppelstern im… …   Deutsch Wikipedia

  • Stern 6. Größe — Als Sterne 6. Größe werden seit Ptolemaios, dem bekanntesten Astronomen der Antike, die schwächsten freiäugig noch sichtbaren Fixsterne bezeichnet. Am gesamten Sternhimmel gibt es etwa 4000 Sterne sechster Größe, und etwa 2000 hellere (siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Stern 5. Größe — Als Sterne 5. Größe werden seit dem antiken Astronomen Ptolemaios jene schwach leuchtenden Fixsterne bezeichnet, die man bei mittelguter Sicht noch freiäugig erkennen kann. Nach dieser Klassifizierung sind die hellsten 23 Sterne von 1. Größe… …   Deutsch Wikipedia

  • Stern 3. Größe — Als Sterne 3. Größe werden seit der griechischen Antike jene mittelhellen Sterne bezeichnet, die in den Sternbildern die Konturen zwischen helleren Sternen auffüllen. Sie erscheinen etwa ein Viertel so hell wie die rund 20 Sterne 1. Größe,… …   Deutsch Wikipedia

  • Stern 1. Grösse — Als Sterne 1. Größe werden seit der griechischen Antike die hellsten Fixsterne bezeichnet. Am gesamten Sternhimmel gibt es etwa 20 Sterne 1. Größe. Besonders auffällig unter ihnen sind drei Sterngruppen: das sogenannte Wintersechseck, das große… …   Deutsch Wikipedia

  • Stern — Die Sterne befragen, auch: In den Sternen lesen: sein vorherbestimmtes Schicksal mit astrologischen Methoden berechnen wollen. Die Redensarten weisen auf die Beschäftigung mit der Sterndeutung, die in Deutschland vom 13. 18. Jahrhundert Gelehrte… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Größe — Magnitude (fachsprachlich); Ausmaß; Dimension; Größenordnung; Format; Liga (umgangssprachlich); Ausdehnung; Weite; Umfang; Symbolfigur; Objekt …   Universal-Lexikon

  • Stern-Volmer-Gleichung — Stern Volmer Plot: Es wurde der Term (F0 / F) − 1 gegen die Konzentration des Quenchers [Q] aufgetragen. Der Anstieg des linearen Verlaufes (rote durchgezogene und gepunktete Linie) der Stern Volmer Gleichung entspricht der Stern Volmer Konstante …   Deutsch Wikipedia