Sternstein


Sternstein
Sternstein
Der Sternstein von Schenkenfelden gesehen. Freie Flächen im Wald sind Schipisten

Der Sternstein von Schenkenfelden gesehen. Freie Flächen im Wald sind Schipisten

Höhe 1.122 m ü. A.
Lage Mühlviertel, Oberösterreich
Gebirge Böhmische Masse
Geographische Lage 48° 33′ 36″ N, 14° 16′ 3″ O48.5614.26751122Koordinaten: 48° 33′ 36″ N, 14° 16′ 3″ O
Sternstein (Oberösterreich)
Sternstein
Gestein Weinsberger Granit
Besonderheiten Schigebiet

Der Sternstein ist ein 1.122 m ü. A. hoher Berg nördlich der Stadt Bad Leonfelden in Oberösterreich, nahe der Grenze zu Tschechien. Geologisch gehört er zur Böhmischen Masse und ist der östlichste Punkt der Böhmerwaldes.

Der Großteil des Sternsteins liegt in der Gemeinde Vorderweißenbach, so auch die Sternsteinwarte am Gipfel des Berges, die im Wappen beider Gemeinden vorkommt (symbolisch als Stern bei Vorderweißenbach, deutlich abgebildet bei Bad Leonfelden). Über den Gipfel verläuft die europäische Wasserscheide zwischen Donau und Moldau.

Am Osthang, rund 100 bis 150 Meter unter dem Gipfel liegt eine etwa 120 Meter breite und tiefe Mulde. Hierbei handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine eiszeitliche Bildung. Weitere Vereisungsspuren wie Moränen, Eisschliffe usw. wurde bisher nicht entdeckt. Dies wäre die östlichste Vergletscherung im Böhmerwald, da die Schneegrenze in der Eiszeit um 1100 Meter Seehöhe lag, die Gletscherzungen reichten bis auf 900 Meter Seehöhe hinunter. Dennoch zählt das Gebiet um den Sternstein mit einer Jahresmitteltemperatur von weniger als 6° Celsius zu den kältesten Gebieten von ganz Oberösterreich.

Ein Sessellift von Swoboda erschließt den Berg mit seinen zwei Pisten. Im Winter werden 4 km Schipisten präpariert. Ab dem Winter 2009/10 wird der Sessellift durch eine Kombination aus Seil- und Sesselbahn ersetzt und das Schigebiet um eine dritte Piste erweitert.

Literatur

  • Josef Matznetter: Geomorphologische Beobachtungen im südlichsten Abschnitt der Donau-Elbe-Wasserscheide (PDF)

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sternstein — Sternstein, 1) Dorf im Verwaltungsdistrict Neustadt an der Waldnab des baierischen Kreises Oberpfalz, mit Burgruine u. 300 Ew.; war sonst Hauptort einer gefürsteten Grafschaft von 2 QM. u. 3000 Ew., welche 1806 mediatisirt u. 1807 von Baiern… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sternstein — Sternstein, Edelstein, s. Korund, S. 519; vgl. auch Starstein …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • STERNSTEIN, JOSEPH PHILIP — (1925– ), Conservative rabbi and Zionist leader. Sternstein graduated Brooklyn College (1944) and received his law degree from St. John s University and his rabbinic ordination from the Jewish Theological Seminary (1948) and a D.H.L. in 1961.… …   Encyclopedia of Judaism

  • Sternstein, der — Der Stêrnstein, des es, plur. die e, in der Mineralogie, platte vier oder fünfeckige Versteinerungen, welche auf der Ober und Unterfläche die Figur eines Sternes haben; Asteriae, Astroitae, Astroiten. Sie sind vermuthlich Gelenke aus den Armen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Sternsaphir, Sternstein — Sternsaphir, Sternstein, s. Korund …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bad Leonfelden — Bad Leonfelden …   Deutsch Wikipedia

  • Pflugscharbewegung — Die Pflugscharbewegung ist eine internationale Bewegung von Friedensaktivisten. Die Pflugscharbewegung entstand aus einem Kreis friedenspolitisch engagierter katholischer Priester und Nonnen, darunter Philip Berrigan, Daniel Berrigan, Anne… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael A. Bellesiles — Born Michael A. Bellesiles Nationality USA Occupation Scholar Michael A. Bellesiles (pronounced bah LEEL )[1] is a former professor of American colonial and …   Wikipedia

  • Gneis- und Granithochland — Die Großlandschaften Österreichs, nördlich der Donau das Gneis und Granithochland (Böhmische Masse) Das Österreichische Gneis und Granitplateau, auch Granit und Gneishochland, ist eine der drei Großlandschaften Österreichs, und bildet das… …   Deutsch Wikipedia

  • Gneis- und Granitplateau — Die Großlandschaften Österreichs, nördlich der Donau das Gneis und Granithochland (Böhmische Masse) Das Österreichische Gneis und Granitplateau, auch Granit und Gneishochland, ist eine der drei Großlandschaften Österreichs, und bildet das… …   Deutsch Wikipedia