Stiftung Ordnungspolitik


Stiftung Ordnungspolitik

Die Stiftung Ordnungspolitik ist eine gemeinnützige Einrichtung, die sich mit der ordnungspolitischen Tradition der Freiburger Schule befasst. Selbstgestecktes Ziel ist die Pflege und wissenschaftliche Weiterentwicklung der Ordnungsökonomik, aufbauend auf den Ideen von Walter Eucken und Friedrich August von Hayek.

Die Stiftung erarbeitet Politikoptionen und setzt sich für eine ordnungspolitische Diskussion in der Öffentlichkeit ein. Zu diesem Zweck organisiert sie Vorträge und Diskussionsrunden mit Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft wie beispielsweise Angela Merkel[1], Axel Weber[2], Kurt Beck[2], Karl-Theodor zu Guttenberg[3] oder Cem Özdemir.[1]

Gegründet wurde die Stiftung im Dezember 1999 von Freiburger Bürgern aus Anlass des 50. Todestags von Walter Eucken.

Unter dem Dach der Stiftung Ordnungspolitik befindet sich das Centrum für Europäische Politik (CEP). Dieser Think Tank nimmt die Aufgaben der Stiftung Ordnungspolitik auf der Ebene der europäischen Politik wahr: Er untersucht Politikvorhaben der EU unter ordnungspolitischen Gesichtspunkten, um Politik, Medien und Öffentlichkeit dazu zu beraten und informieren.

Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Ordnungspolitik und Direktor des Centrums für Europäische Politik ist Lüder Gerken. Mitglieder des Kuratoriums sind Roman Herzog, Hans Tietmeyer, Leszek Balcerowicz und Frits Bolkestein.

Einzelnachweise

  1. a b Hintergrundgespräche, Website der Stiftung Ordnungspolitik. Abgerufen am 11. November 2010.
  2. a b Vorträge zur Ordnungspolitik 2010, Website der Stiftung Ordnungspolitik. Abgerufen am 11. November 2010.
  3. Vorträge zur Ordnungspolitik 2009, Website der Stiftung Ordnungspolitik. Abgerufen am 11. November 2010.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ordnungspolitik — bezeichnet alle staatlichen Maßnahmen, welche die Rahmenbedingungen des Wirtschaftens setzen und der Erhaltung, der Anpassung oder Verbesserung der Wirtschaftsordnung dienen sollen.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Einordnung innerhalb der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig-Erhard-Stiftung — Die Ludwig Erhard Stiftung e.V. ist als gemeinnütziger Verein im Vereinsregister des Amtsgerichts Bonn unter der Nummer VR 3228 eingetragen. Der Verein wurde 1967 durch Altbundeskanzler Ludwig Erhard in Bonn gegründet. Die Ludwig Erhard Stiftung… …   Deutsch Wikipedia

  • Ordnungsökonomik — Ordnungspolitik bezeichnet alle staatlichen Maßnahmen, die auf Rahmenbedingungen des Wirtschaftens gerichtet sind, insbesondere die Erhaltung, Anpassung und Verbesserung der Wirtschaftsordnung. Inhaltsverzeichnis 1 Einordnung der Ordnungspolitik… …   Deutsch Wikipedia

  • Centrum für Europäische Politik — The Centrum für Europäische Politik (Centre for European Policy – CEP) is a think tank whose task it is to evaluate the European Union’s draft laws/legislation on the basis of ordoliberal free market criteria. Established in 2006 under the… …   Wikipedia

  • Centrum für Europäische Politik — Das Centrum für Europäische Politik (CEP) ist eine „Denkfabrik“, die Gesetzesvorhaben der Europäischen Union auf der Basis ordnungspolitischer Kriterien bewertet. 2006 unter dem Dach der Stiftung Ordnungspolitik gegründet, hat das CEP seinen Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Neoliberalismus — (aus altgriechisch νέος neos „neu“, und lat. liberalis „die Freiheit betreffend“) ist eine begriffliche Neuschöpfung, die zuerst 1938 vom französischen Ökonomen Bernard Lavergne als néo liberalisme geprägt[1] und noch im gleichen Jahr auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Public Policy Institution — Eine Denkfabrik (nach engl. Think tank; auch: Public Policy Institution, PPI) ist ein Forschungsinstitut oder eine informelle Gruppe meist von Politikern, Wirtschafts und Sozialwissenschaftlern oder Unternehmern, die gemeinsam politische, soziale …   Deutsch Wikipedia

  • Think-Tank — Eine Denkfabrik (nach engl. Think tank; auch: Public Policy Institution, PPI) ist ein Forschungsinstitut oder eine informelle Gruppe meist von Politikern, Wirtschafts und Sozialwissenschaftlern oder Unternehmern, die gemeinsam politische, soziale …   Deutsch Wikipedia

  • Think Tank — Eine Denkfabrik (nach engl. Think tank; auch: Public Policy Institution, PPI) ist ein Forschungsinstitut oder eine informelle Gruppe meist von Politikern, Wirtschafts und Sozialwissenschaftlern oder Unternehmern, die gemeinsam politische, soziale …   Deutsch Wikipedia

  • Thinktank — Eine Denkfabrik (nach engl. Think tank; auch: Public Policy Institution, PPI) ist ein Forschungsinstitut oder eine informelle Gruppe meist von Politikern, Wirtschafts und Sozialwissenschaftlern oder Unternehmern, die gemeinsam politische, soziale …   Deutsch Wikipedia