Stoffwechselkrankheit


Stoffwechselkrankheit
Redundanz Die Artikel Stoffwechselanomalie und Stoffwechselstörung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz. Crux 21:04, 21. Dez. 2008 (CET)

Bei den Stoffwechselstörungen handelt es sich um eine relativ große Anzahl unterschiedlicher Krankheiten. Meist werden unter diesem Begriff nur angeborene Störungen aufgezählt. Stoffwechselstörungen können aber auch erworben sein.

Es können Störungen im Fettstoffwechsel (z. B. Hyperlipoproteinämien, also eine Erhöhung der Blutfette), im Aminosäuren- bzw. Eiweißstoffwechsel (z. B. Porphyrie, eine Störung der Bildung des Hämoglobin), im Kohlenhydratstoffwechsel (z. B. bestimmte Formen der Zuckerkrankheit), und im Mineralstoffwechsel (z. B. Phosphatmangel), auftreten.

Grundprinzip einer Stoffwechselstörung

Vereinfachtes Grundprinzip einer Stoffwechselstörung

Das Konzept der angeborenen Stoffwechselstörung wurde zu Beginn des 20. Jh. von dem englischen Internisten Sir A. Garrod entdeckt. Bei seinen Untersuchungen zur Alkaptonurie ging er davon aus, dass für jeden Stoffwechselschritt ein bestimmtes Enzym zuständig ist. Auf dieser Grundlage postulierte er den Enzymdefekt als Ursache einer Stoffwechselstörung. Durch einen Enzymdefekt kommt es zu einer krankhaften Anhäufung des entsprechenden Substrates und Mangel an Stoffwechselprodukten, was zu den klinischen Symptomen einer Stoffwechselerkrankung führt.

Liste der Stoffwechselstörungen (unvollständig)

Siehe auch: Erberkrankungen, Morbus, Stoffwechsel, Liste der Endokrinen, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten nach ICD-10

Weblinks

Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stoffwechselkrankheit — Stọff|wech|sel|krank|heit 〈[ ks ] f. 20; Med.〉 Krankheit, die auf einer Störung des Stoffwechsels beruht * * * Stọff|wech|sel|krank|heit, die: auf Störungen des Stoffwechsels beruhende Krankheit. * * * Stọff|wech|sel|krank|heit, die: auf… …   Universal-Lexikon

  • Stoffwechselkrankheit — Stọff|wech|sel|krank|heit …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Phenylketonurie — Phe|nyl|ke|ton|u|rie auch: Phe|nyl|ke|to|nu|rie 〈f. 19; Med.〉 durch einen Enzymdefekt verursachte Stoffwechselkrankheit, die zu Gehirnschädigungen führt [verkürzt <Phenylalanin (Enzym) + Keton + grch. ouron „Harn“] * * * Phe|nyl|ke|ton|u|rie… …   Universal-Lexikon

  • BTD — Biotinidase Größe 523 AA (Mensch) Bezeichner Gen Name …   Deutsch Wikipedia

  • Fischgeruch-Syndrom — Klassifikation nach ICD 10 E88.8 Sonstige näher bezeichnete Stoffwechselstörungen Trimethylaminurie …   Deutsch Wikipedia

  • Fischgeruchkrankheit — Klassifikation nach ICD 10 E88.8 Sonstige näher bezeichnete Stoffwechselstörungen Trimethylaminurie …   Deutsch Wikipedia

  • Fischgeruchskrankheit — Klassifikation nach ICD 10 E88.8 Sonstige näher bezeichnete Stoffwechselstörungen Trimethylaminurie …   Deutsch Wikipedia

  • Hypotransferrinämie — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Medizin eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Medizin auf ein akzeptables Niveau zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Saccharoseintoleranz — Klassifikation nach ICD 10 E74.3 Sonstige Störungen der intestinalen Kohlenhydratabsorption Glukose Galaktose Malabsorption Saccharasemangel …   Deutsch Wikipedia

  • Trimethylaminurie — Klassifikation nach ICD 10 E88.8 Sonstige näher bezeichnete Stoffwechselstörungen Trimethylaminurie …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.