Stoffwechselprodukt


Stoffwechselprodukt

Stoffwechselprodukte sind Abbauprodukte oder Grundbestandteile, die durch Zerlegung von Stoffen wie etwa Nahrungsmittel oder Medikamente frei werden. Der Abbau erfolgt bei Wirbeltieren vorwiegend durch Enzyme und Körpersäfte in der Leber, die Ausscheidung mit dem Harn über die Niere. Im Alter und bei Stoffwechselstörungen können diese Endprodukte in den Zellen von Nerven, Herz oder Schilddrüse als bräunliche oder gelbe Pigmente ablagern. In hohen Konzentrationen oder bei Versagen der Ausscheidungsfunktionen kann es zur Selbstintoxikation des Organismus' kommen (Beispiel: Abbau von körpereigenem Gewebe unter Chemotherapie). In solchen Fällen können die Abbauprodukte durch Dialyse oder Hämofiltration entfernt werden.

Als Stoffwechselendprodukt bezeichnet man die Substanzen, die bei Lebewesen über die entsprechenden Organe den geschlossenen Kreislauf des Körpers verlassen. Bei Menschen und Tieren handelt es sich im Wesentlichen um Schweiß, Kot und Urin, sowie das bei der Zellatmung anfallende Kohlenstoffdioxid, welches über den Atem abgegeben wird.

Als Stoffwechselprodukte bezeichnet man in der Biologie Stoffe, die von der Pflanze nicht mehr benötigt werden. Diese "inneren Exkrete" könnten sogar für die Pflanze selbst giftig wirken, wenn sie nicht durch eine Membran vom übrigen Cytoplasma abgetrennt wären, z.B. das Mitosegift Colchicin der Herbstzeitlose. Sie dienen den Pflanzen z. T. als Fraßschutz.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stoffwechselprodukt — metabolitai statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Organizmo medžiagų apykaitos produktai – medžiagos, kurios susidaro organizmų ląstelėse, audiniuose ir organuose dėl medžiagų apykaitos ir vėl įsitraukia į asimiliacijos ir… …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Stoffwechselprodukt — Stọff|wech|sel|pro|dukt 〈[ ks ] n. 11〉 Produkt, das beim Stoffwechsel entsteht * * * Stọff|wech|sel|pro|dukt, das <meist Pl.>: beim Stoffwechsel entstandener Stoff. * * * Stọff|wech|sel|pro|dukt, das <meist Pl.>: beim Stoffwechsel… …   Universal-Lexikon

  • Einfachzucker — D und L Ribose in Fischer Projektion α D Fructofuranose in Haworth Schreibweise Monosaccharide …   Deutsch Wikipedia

  • Monosaccharid — D und L Ribose in Fischer Projektion α D Fructofuranose in Haworth Schreibweise Monosaccharide …   Deutsch Wikipedia

  • Monosaccharide — D und L Ribose in Fischer Projektion …   Deutsch Wikipedia

  • Creatinin — Strukturformel Allgemeines Name Kreatinin Andere Namen 2 Amino 1 methylimidazolidin 4 on 2 Amino 1,5 di …   Deutsch Wikipedia

  • Metabolisation — Der Stoffwechsel oder der Metabolismus (griechisch μεταβολισμός, metabolismós „Stoffwechsel“, mit lateinischer Endung versehen) steht für die Aufnahme, den Transport und die chemische Umwandlung von Stoffen in einem Organismus sowie die Abgabe… …   Deutsch Wikipedia

  • Metabolisch — Der Stoffwechsel oder der Metabolismus (griechisch μεταβολισμός, metabolismós „Stoffwechsel“, mit lateinischer Endung versehen) steht für die Aufnahme, den Transport und die chemische Umwandlung von Stoffen in einem Organismus sowie die Abgabe… …   Deutsch Wikipedia

  • Metabolisierung — Der Stoffwechsel oder der Metabolismus (griechisch μεταβολισμός, metabolismós „Stoffwechsel“, mit lateinischer Endung versehen) steht für die Aufnahme, den Transport und die chemische Umwandlung von Stoffen in einem Organismus sowie die Abgabe… …   Deutsch Wikipedia

  • Morbus Fabry — Klassifikation nach ICD 10 E75.2 Sonstige Sphingolipidosen (inkl. Fabry (Anderson )Krankheit) …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.