Straßenlauf-Weltmeisterschaft


Straßenlauf-Weltmeisterschaft

Die Halbmarathon-Weltmeisterschaft (offizieller Name IAAF World Half Marathon Championships) ist ein Leichtathletik-Wettkampf, der seit 1992 jährlich von der IAAF ausgerichtet wird. In ihr werden die Weltmeister im Halbmarathon ermittelt. 2006 und 2007 wurde die Veranstaltung als Straßenlauf-Weltmeisterschaft (IAAF World Road Running Championships) ausgetragen, 2006 als 20-km-Straßenlauf, 2007 als Halbmarathon.

Teil des Wettkampfs ist eine Teamwertung, in die alle Länder einbezogen werden, aus denen mindestens drei Läufer bzw. Läuferinnen das Ziel erreicht haben. Für die Wertung werden die drei besten Zeiten der Athleten des jeweiligen Landes addiert.

Lediglich in den ersten beiden Jahren gab es einen gesonderten Wettbewerb für männliche Junioren.

Die Halbmarathon-Weltmeisterschaft 2008 fand am 12. Oktober 2008 in Rio de Janeiro (Brasilien) statt.

Im Jahr 2009 wird die 16. Halbmarathon-Weltmeisterschaft in Birmingham (Vereinigtes Königreich) am 11. Oktober ausgetragen.

Siegerliste

Jahr Männer Zeit Frauen Zeit
2008 8TadeseZersenay Tadese -3- 0:59:56059:56 8KiplagatLornah Kiplagat 1:08:37
2007 8TadeseZersenay Tadese -2- 0:58:59058:59 8KiplagatLornah Kiplagat -2- 1:06:25
2006 8TadeseZersenay Tadese (ERI) 0:59:21056:01[1] 8KiplagatLornah Kiplagat (NED) 1:07:061:03:21[1]
2005 9NaasiFabiano Joseph Naasi (TAN) 1:01:08 9TomescuConstantina Tomescu (ROM) 1:09:17
2004 9KiruiPaul Kiprop Kirui (KEN) 1:02:15 9SunSun Yingjie (CHN) 1:08:40
2003 9LelMartin Lel (KEN) 1:00:49 7RadcliffePaula Radcliffe -3- 1:07:35
2002 9KosgeiPaul Malakwen Kosgei (KEN) 1:00:39 9AdereBerhane Adere (ETH) 1:09:06
2001 9GebreselassieHaile Gebrselassie (ETH) 1:00:03 7RadcliffePaula Radcliffe -2- 1:06:47
2000 8TergatPaul Tergat -2- 1:03:47 7RadcliffePaula Radcliffe (GBR) 1:09:07
1999 8TergatPaul Tergat (KEN) 1:01:50 7LoroupeTegla Loroupe -3- 1:08:48
1998 9KoechPaul Koech (KEN) 1:00:01 7LoroupeTegla Loroupe -2- 1:08:29
1997 9KororiaShem Kororia (KEN) 0:59:56059:56 7LoroupeTegla Loroupe (KEN) 1:08:14
1996 9BaldiniStefano Baldini (ITA) 1:01:17 9RenRen Xiujuan (CHN) 1:10:39
1995 9TanuiMoses Tanui (KEN) 1:01:45 9JegorowaWalentina Jegorowa (RUS) 1:09:58
1994 9SkahKhalid Skah (MAR) 1:00:27 9MeyerElana Meyer (RSA) 1:08:36
1993 9RousseauVincent Rousseau (BEL) 1:01:06 9FerreiraConceição Ferreira (POR) 1:10:07
1992 9MasyaBenson Masya (KEN) 1:00:24 9MccolganLiz McColgan (GBR) 1:08:53

Medaillenränge

Halbmarathon-WM 1992

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Benson Masya (KEN) Antonio Fabián Silio (ARG) Boay Akonay (TAN)
Männer (Team) Kenia Kenia Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Brasilien Brasilien
Junioren Kadessa Tadesse (ETH) Meck Mothuli (RSA) Francesco Ingargiola (ITA)
Junioren (Team) Italien Italien  SudafrikaSüdafrika Südafrika Äthiopien Äthiopien
Frauen Liz McColgan (GBR) Megumi Fujiwara (JPN) Rosanna Munerotto (ITA)
Frauen (Team) Japan Japan Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Rumänien Rumänien

Halbmarathon-WM 1993

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Vincent Rousseau (BEL) Steve Moneghetti (AUS) Carl Thackery (GBR)
Männer (Team) Kenia Kenia Australien Australien Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Junioren Meck Mothuli (RSA) Biruk Bekele (ETH) Isaac Radebe (RSA)
Junioren (Team)  SudafrikaSüdafrika Südafrika Äthiopien Äthiopien Italien Italien
Frauen Conceição Ferreira (POR) Mari Tanigawa (JPN) Tegla Loroupe (KEN)
Frauen (Team) Rumänien Rumänien Japan Japan Portugal Portugal

Halbmarathon-WM 1994

  • Austragungsort: Oslo (NOR)
  • Datum: 24. September
Wertung Gold Silber Bronze
Männer Khalid Skah (MAR) Germán Silva (MEX) Ronaldo da Costa (BRA)
Männer (Team) Kenia Kenia Mexiko Mexiko Marokko Marokko
Frauen Elana Meyer (RSA) Iulia Negura (ROM) Anuta Catuna (ROM)
Frauen (Team) Rumänien Rumänien Norwegen Norwegen Japan Japan

Halbmarathon-WM 1995

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Moses Tanui (KEN) Paul Yego (KEN) Charles Tangus (KEN)
Männer (Team) Kenia Kenia Spanien Spanien Italien Italien
Frauen Walentina Jegorowa (RUS) Cristina Pomacu (ROM) Anuta Catuna (ROM)
Frauen (Team) Rumänien Rumänien Russland Russland Spanien Spanien

Halbmarathon-WM 1996

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Stefano Baldini (ITA) Josephat Kiprono (KEN) Tendai Chimusasa (ZIM)
Männer (Team) Italien Italien Spanien Spanien Japan Japan
Frauen Ren Xiujuan (CHN) Lidia Simon (ROM) Aura Buia (ROM)
Frauen (Team) Rumänien Rumänien Frankreich Frankreich Italien Italien

Halbmarathon-WM 1997

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Shem Kororia (KEN) Moses Tanui (KEN) Kenneth Cheruiyot (KEN)
Männer (Team) Kenia Kenia  SudafrikaSüdafrika Südafrika  AthiopienÄthiopien Äthiopien
Frauen Tegla Loroupe (KEN) Cristina Pomacu (ROM) Lidia Simon ROM)
Frauen (Team) Rumänien Rumänien Kenia Kenia Japan Japan

Halbmarathon-WM 1998

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Paul Koech (KEN) Hendrick Ramaala (RSA) Khalid Skah (MAR)
Männer (Team)  SudafrikaSüdafrika Südafrika Kenia Kenia  AthiopienÄthiopien Äthiopien
Frauen Tegla Loroupe (KEN) Elana Meyer (RSA) Lidia Simon ROM)
Frauen (Team) Kenia Kenia Rumänien Rumänien Spanien Spanien

Halbmarathon-WM 1999

  • Austragungsort: Palermo (Italien)
  • Datum: 3. Oktober
  • Kurs: drei Runden durch das Stadtzentrum mit Start und Ziel am Foro Italico
Wertung Gold Silber Bronze
Männer Paul Tergat (KEN) Hendrick Ramaala (RSA) Tesfaye Jifar (ETH)
Männer (Team)  SudafrikaSüdafrika Südafrika  AthiopienÄthiopien Äthiopien Kenia Kenia
Frauen Tegla Loroupe (KEN) Mizuki Noguchi (JPN) Catherine Ndereba (KEN)
Frauen (Team) Kenia Kenia Japan Japan Russland Russland

Halbmarathon-WM 2000

  • Austragungsort: Veracruz (Mexiko)
  • Datum: 12. November
  • Kurs: Wendepunktstrecke auf dem Boulevard Manuel Ávila Camacho, drei Runden
Wertung Gold Silber Bronze
Männer Paul Tergat (KEN) Phaustin Baha Sulle (TAN) Tesfaye Jifar (ETH)
Männer (Team) Kenia Kenia  AthiopienÄthiopien Äthiopien Belgien Belgien
Frauen Paula Radcliffe (GBR) Susan Chepkemei (KEN) Lidia Simon ROM)
Frauen (Team) Rumänien Rumänien Japan Japan Russland Russland

Halbmarathon-WM 2001

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Haile Gebrselassie (ETH) Tesfaye Jifar (ETH) John Yuda Msuri (TAN)
Männer (Team)  AthiopienÄthiopien Äthiopien Kenia Kenia Tansania Tansania
Frauen Paula Radcliffe (GBR) Susan Chepkemei (KEN) Berhane Adere (ETH)
Frauen (Team) Kenia Kenia Japan Japan  AthiopienÄthiopien Äthiopien

Halbmarathon-WM 2002

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Paul Malakwen Kosgei (KEN) Jaouad Gharib (MAR) John Yuda Msuri (TAN)
Männer (Team) Kenia Kenia Japan Japan  AthiopienÄthiopien Äthiopien
Frauen Berhane Adere (ETH) Susan Chepkemei (KEN) Jeļena Prokopčuka (LAT)
Frauen (Team) Kenia Kenia Russland Russland  AthiopienÄthiopien Äthiopien

Halbmarathon-WM 2003

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Martin Lel (KEN) Fabiano Joseph Naasi (TAN) Martin Hhaway Sulle (TAN)
Männer (Team) Tansania Tansania Kenia Kenia  AthiopienÄthiopien Äthiopien
Frauen Paula Radcliffe (GBR) Berhane Adere (ETH) Benita Johnson (AUS)
Frauen (Team) Russland Russland Japan Japan Rumänien Rumänien

Halbmarathon-WM 2004

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Paul Kiprop Kirui (KEN) Fabiano Joseph Naasi (TAN) Ahmad Hassan Abdullah (QAT)
Männer (Team) Kenia Kenia  AthiopienÄthiopien Äthiopien Uganda Uganda
Frauen Sun Yingjie (CHN) Lydia Cheromei (KEN) Constantina Tomescu (ROM)
Frauen (Team)  AthiopienÄthiopien Äthiopien Rumänien Rumänien Russland Russland

Halbmarathon-WM 2005

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Fabiano Joseph Naasi (TAN) Mubarak Hassan Shami (QAT) Yonas Kifle (ERI)
Männer (Team)  AthiopienÄthiopien Äthiopien Eritrea Eritrea Japan Japan
Frauen Constantina Tomescu (ROM) Lornah Kiplagat (NED) Susan Chepkemei (KEN)
Frauen (Team) Rumänien Rumänien Russland Russland Japan Japan

Straßenlauf-WM 2006

Hauptartikel: Straßenlauf-Weltmeisterschaft 2006

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Zersenay Tadese (ERI) Robert Kipkorir Kipchumba (KEN) Wilson Kiprotich Kebenei (KEN)
Männer (Team) Kenia Kenia Eritrea Eritrea  AthiopienÄthiopien Äthiopien
Frauen Lornah Kiplagat (NED) Constantina Tomescu (ROM) Rita Jeptoo Sitienei (KEN)
Frauen (Team) Kenia Kenia  AthiopienÄthiopien Äthiopien Japan Japan

Straßenlauf-WM 2007

Hauptartikel: Straßenlauf-Weltmeisterschaft 2007

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Zersenay Tadese (ERI) Patrick Makau Musyoki (KEN) Evans Kiprop Cheruiyot (KEN)
Männer (Team) Kenia Kenia Eritrea Eritrea  AthiopienÄthiopien Äthiopien
Frauen Lornah Kiplagat (NED) Mary Jepkosgei Keitany (KEN) Pamela Chepchumba (KEN)
Frauen (Team) Kenia Kenia  AthiopienÄthiopien Äthiopien Japan Japan

Halbmarathon-WM 2008

Wertung Gold Silber Bronze
Männer Zersenay Tadese (ERI) Patrick Makau Musyoki (KEN) Ahmad Hassan Abdullah (QAT)
Männer (Team) Kenia Kenia Eritrea Eritrea Katar Katar
Frauen Lornah Kiplagat (NED) Aselefech Mergia (ETH) Pamela Chepchumba (KEN)
Frauen (Team)  AthiopienÄthiopien Äthiopien Kenia Kenia Japan Japan


Siehe auch

Weblinks

Fußnoten

  1. a b Streckenlänge 20 km
  2. Website des örtlichen Organisationskomitees
  3. Website des örtlichen Organisationskomitees

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Straßenlauf-Weltmeisterschaft 2006 — Die 1. Straßenlauf Weltmeisterschaft (offiziell: 1st IAAF World Road Running Championships Debrecen 2006) wurde am 8. Oktober 2006 in der ungarischen Stadt Debrecen ausgetragen. Das Rennen der Frauen wurde um 11:00 Uhr, das Rennen der Männer um… …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenlauf-Weltmeisterschaft 2007 — Die 2. Straßenlauf Weltmeisterschaft (offiziell: 2nd IAAF World Running Championships Udine 2007) wurde am 14. Oktober 2007 in der italienischen Stadt Udine über die Halbmarathon Distanz (21,0975 km) ausgetragen. Das Rennen der Männer wurde um 10 …   Deutsch Wikipedia

  • 100-km-Straßenlauf-Weltmeisterschaft — Die 100 km Straßenlauf Weltmeisterschaft (seit 2010 IAU 100 km World Championship; zuvor IAU 100 km World Cup bzw. von 1993 bis 2003 IAU 100 km World Challenge) ist ein seit 1987 von der International Association of Ultrarunners (IAU) unter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenlauf — Der Straßenlauf ist eine Gruppe von Disziplinen der Leichtathletik bzw. des Laufsportes und wird definiert als ein Langstreckenlauf, der nicht auf einer Bahn stattfindet, sondern auf einer abgemessenen Strecke außerhalb eines Stadions. Wie der… …   Deutsch Wikipedia

  • Halbmarathon-Weltmeisterschaft — Inhaltsverzeichnis 1 Liste der Weltmeisterschaften 2 Siegerlisten 2.1 Frauen (Einzel) 2.2 Frauen (Team) 2.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Halbmarathon-Weltmeisterschaft 2008 — Die Halbmarathon Weltmeisterschaft 2008 (offiziell: IAAF/CAIXA World Half Marathon Championships) wurde am 12. Oktober 2008 in der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro als Straßenlauf ausgetragen. Zum ersten Mal hatte die IAAF diesen zum 17. Mal… …   Deutsch Wikipedia

  • IAAF World Road Running Championships — Inhaltsverzeichnis 1 Siegerliste 2 Medaillenränge 2.1 Halbmarathon WM 1992 2.2 Halbmarathon WM 1993 2.3 Halbmarathon WM 1994 2.4 …   Deutsch Wikipedia

  • World Road Running Championships — Inhaltsverzeichnis 1 Siegerliste 2 Medaillenränge 2.1 Halbmarathon WM 1992 2.2 Halbmarathon WM 1993 2.3 Halbmarathon WM 1994 2.4 …   Deutsch Wikipedia

  • Zersenay Tadesse — Zersenay Tadese 2007 Zersenay Tadese (auch Zersenay Tadesse geschrieben; * 8. Februar 1982 in Adi Bana) ist ein eritreischer Langstreckenläufer. Erst 2002 fing er an, Wettkämpfe zu bestreiten, und hatte schon bald Erfolge sowohl auf der Bahn wie… …   Deutsch Wikipedia

  • Halb-Marathon — Ein Halbmarathon ist ein Langstreckenlauf über 21,0975 km. Dies entspricht genau der Hälfte der Streckenlänge des Marathonlaufs. Er ist der gebräuchlichste auf der Marathon Distanz basierende Straßenlauf, ist aber keine Standarddistanz bei… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.