Strippen


Strippen

Beim Strippen oder Austreiben werden aus Flüssigkeiten Inhaltsstoffe durch das Durchleiten von Gasen (Luft, Wasserdampf, Rauchgas etc.) aus der Flüssigkeit entfernt und in das Gas übergeführt. Die treibende Kraft hinter diesem Prozess ist, dass der Dampfdruck der aus der Flüssigkeit zu entfernenden Stoffe in der Flüssigkeit größer als in dem Gas ist und daher ein Übertritt von der Flüssigkeit in das Gas erfolgt.

Die Flüssigkeit wird im Gegenstrom, das heißt gegen die Fließrichtung des Gases, durch eine sogenannte Strippkolonne (eine röhrenförmige Einrichtung mit Einbauten zur Verwirbelung der Strömung) geleitet.

Strippen wird zum Beispiel in der Erdölverarbeitung benutzt, um das seitlich an einer Kolonne abgezogene Produkt von leichteren Bestandteilen zu reinigen. Zum Beispiel Kerosin vom leichter siedenden Benzin. In der Abwasserreinigung können damit beispielsweise Ammoniak, Schwefelwasserstoff, Mercaptane, Phenole, organische Halogenverbindungen und Kohlenwasserstoffe entfernt werden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • strippen — V. (Oberstufe) ugs.: jmdm. Striptease vorführen Beispiel: Er strippt in einem Nachtlokal, in dem sich Frauen vom Frust des Alltags und der Ehe erholen können …   Extremes Deutsch

  • strippen — (Oberbekleidung) ablegen; ausziehen; entblößen; freimachen; entkleiden; enthüllen * * * strịp|pen 〈V.; hat〉 I 〈V. intr.; umg.〉 Striptease vorführen II 〈V. tr.; Fot.〉 einen Stripfilm str …   Universal-Lexikon

  • strippen — strịp|pen 〈V.〉 1. einen Striptease vorführen 2. einen Stripfilm strippen abziehen u. auf eine grafische Vorlage montieren [Etym.: <engl. strip »abziehen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • strippen — strip·pen [ ʃtrɪpn̩, str ]; strippte, hat gestrippt; [Vi] gespr; einen Striptease machen || hierzu Strịp·per der; s, ; Strịp·pe·rin die; , nen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • strippen — strippenv 1.tr=melken.Frequentativumvon»strepen=streifen«:manstreiftdieMilchheraus.1700ff. 2.tr=etwstehlen;jnausrauben.Analogzu⇨melken1.Seitdem19.Jh. 3.tr=BeträgemitderAdditionsmaschineaddieren.Strippe=länglicherPapierstreifen.⇨Strippe3.1950ff,kau… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • strippen — strịppen [aus engl. to strip = abziehen, abstreifen]: 1) einen Blutpfropf mit Hilfe eines speziellen Instruments aus einem Blutgefäß entfernen. 2) eine krankhaft veränderte Vene aus dem Organismus entfernen („herausziehen“) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • strippen — strip|pen [ʃt..., st...] <nach engl. to strip »ablösen, abziehen, abstreifen«, Bed. 1 nach engl. to strip im Sinne von »sich ausziehen«>: 1. eine Entkleidungsnummer vorführen; sich in einem Varieté od. Nachtlokal entkleiden. 2. die… …   Das große Fremdwörterbuch

  • strippen — strịp|pen [ʃt... , auch st... ] <englisch amerikanisch> (umgangssprachlich für einen Striptease vorführen; Druckwesen [Zeilen] im Film montieren) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Strippen (Begriffsklärung) — Das Wort Strippen bezeichnet: den Reinigungsvorgang Strippen das Entfernen oder Abziehen von Lacken. Verwendet werden dazu organische Lösemittel wie Methyl Ethyl Keton (MEK), Methylenchlorid oder n Methyl 2 Pyrrolidon (NMP) in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Es regnet Bindfäden \(auch: Strippen\) —   Wenn es umgangssprachlich heißt, es regnet Bindfäden oder Strippen, dann regnet es anhaltend und stark: Wir können jetzt nicht gehen, es regnet Bindfäden. Heute könnt ihr nicht draußen spielen, es regnet ja Strippen! Das Wort »Strippe« ist ein… …   Universal-Lexikon